Reaktionen im Netz: Schweizer empört sich über Lockerungen des Bundesrats

Netz empört sich über Lockerungen der Regierung: «Geimpfter Bundesrat riskiert Gesundheit der Bevölkerung»

14.04.2021 22:03:00

Netz empört sich über Lockerungen der Regierung: «Geimpfter Bundesrat riskiert Gesundheit der Bevölkerung»

Für manche grenzen die Lockerungen an eine Durchseuchung – für andere sind sie nicht weitreichend genug. Nach dem Beschluss des Bundesrats vom Mittwoch hagelt es Kritik im Netz.

keystone-sda.chDamit stösst die Regierung auf Unverständnis.Keystone3/7Im Netz hagelt es Kritik. Manchen sind die Lockerungen zu verfrüht, anderen sind sie nicht weitgehend genug.6/77/7Auch Fitnesszentren dürfen unter Auflagen wieder Kunden begrüssen.

Von Impfung ausgeschlossen - Auslandschweizer fühlen sich vom BAG im Stich gelassen Alain Berset hat perfekte Antwort bereit Sexuelle Belästigung in Zürich - «Wenn wir einen Ausschnitt tragen, werden wir voll angestarrt»

Der Bundesrat wagt einen weiteren Schritt aus dem Lockdown – und das Netz schreit auf. Die Öffnung von Restaurant-Terrassen, Sportzentren und Kulturbetrieben scheint vielen unverständlich. In den sozialen Netzwerken machen die Nutzer ihrem Ärger Luft.

Hauptkritikpunkt: Die Fall- und Todeszahlen zum Coronavirus steigen – dennoch lockert die Regierung. Unter den Hashtags «NichtMeinBundesrat» und “SwissCovidFail» empören sich die Nutzer auf Twitter: : «So viele Tote und Invalide hat noch kein Terrorist oder Attentäter je verursacht wie der Bundesrat mit seinem heutigen Entscheid», schreibt einer. headtopics.com

Geimpfter Bundesrat – ungeimpfte BevölkerungEin weiterer vergleicht den Entscheid mit dem Untergang der Titanic. «Ich will doch nur nicht krank werden. Ist das zu viel verlangt, lieber Bundesrat?», fragt eine Nutzerin.Das Risiko, krank zu werden, müsse der Bundesrat ja selbst nicht mehr eingehen, bemängelt eine weitere. «Der geimpfte Bundesrat, der persönlich keinerlei Risiko eingeht, riskiert die Gesundheit der ungeimpften Bevölkerung.» Tatsächlich durfte sich der Bundesrat bereits Anfang Jahr impfen lassen. Sicher ist:

Finanzminister Ueli Maurer (79) erhielt ebenfalls eine Impfdosis, verweigerte aber die zweite.Neue Lockerungen:Das sagen Beizer zu den Terrassen-Öffnungen()Deutschland solle Schweiz «annektieren»Ein Professor der Uni Basel mahnt auf Twitter: «Die Folgen werden unter anderem verfrühter Optimismus und damit unvorsichtiges Handeln sein. Schon bald wird man einen umso höheren Preis dafür bezahlen müssen – auch psychischer Natur.»

Immer wieder ziehen die entrüsteten Nutzer den Vergleich zu Deutschland: Dort ist die epidemiologische Lage aktuell ähnlich wie in der Schweiz. Die deutsche Regierung aber beschliesst nun weitere Verschärfungen der ohnehin strengen Massnahmen. Dieses Vorgehen wünschen sich auch einige in der Schweiz: «Liebe Bundesrepublik Deutschland könnt ihr uns Schweizer bitte annektieren? Wir bräuchten dringend so etwas wie eine Regierung in dieser Pandemie.»

Weiterlesen: BLICK »

Konflikt unter Motorradclubs – Hells Angels haben genug von Polizisten als Rocker

Immer öfter entstehen Clubs, die von Polizisten und anderen Gesetzeshütern gegründet wurden. Den Platzhirschen wird das langsam zu viel.

ist ja niemand gezwungen raus zugehen, wer das nicht mag bleibt zuhause!!! Die Empörer können ja zu Hause bleiben. Nur ich alleine kann meine Gesundheit riskieren, ihr Vollpfosten! Endlich! Wer Angst hat, kann sich jederzeit zu Hause in der Wohnung einschliessen. Es gibt keinen Zwang sich mit anderen Menschen zu treffen. Wo ist das Problem?

Absolut unverantwortlich und die bürgerlichen gehören für jeden Toten vor Gericht gezerrt! Diese Oeffnung der Restaurant Terrassen. Das Volk wird hier ins Verderben geschickt. Nur die Geimpften sind geschützt !! Das ist ein Skandal !! Empörung !!!! Empörung von Leuten mit gesichertem Einkommen und drei warmen Mahlzeiten am Tag.

Wem diese Öffnungsschritte nicht passen, der soll nicht auf BR Berset herum hacken. Er ist nur der Überbringer dieser Botschaft der bürgerlichen Mehrheit im Bundesrat. Die SVP lässt grüssen. alain_berset SVPch Das ist nicht der Fall. Der Bundesrat lockert aber es ist jedem einzelnen überlassen, ob er die Lockerungen wahrnimmt. Man kann auch noch mehr zu Hause bleiben wenn man noch nicht geimpft ist! Tue ich übrigens auch, vielleicht sollte man jetzt nicht einfach losrennen!

Die Empörten können sich weiterhin im Keller verkriechen. Sind eh nur Linke welche nix zur Wertschöpfung beitragen 😂

Darum ist die berüchtigte Schockvideo-Website «LiveLeak» vom NetzVerkehrsunfälle, Enthauptungs-Videos, blutige Schlägereien: Die Schockvideo-Website LiveLeaks verbreitete 15 Jahre lang die schlimmsten User-Clips. Doch dann kam die Kehrtwende.

Eine Unsinn nach der anderen, warum haben wir zu wenig Impfstoffe und keine richtige Imfpfstrategie,erst alle impfen dann wieder normale Leben Swissseltsamgmail.com Wir können das riskieren wenn man die Fälle und die Einwohnerzahlen vergleicht und jeder achtet auch sich und den anderen.. Schwachsinn ... allen gefällt's

Jeder halbschlaue Bürger kennt die Risiken. Niemand muss ins Fitnesscenter, niemand muss in ein Restaurant. Es ist erlaubt, sich 24h/365d zuhause einzuschliessen, jeder darf für sich selbst Verantwortung übernehmen. Wer mit Freiheit nicht umgehen kann darf gehen - China einfach! Wer ist empört? Man ist nur vor den Kopf gestossen dass die Gastrobetriebe nicht gänzlich öffnen können. Ansonsten vermute ich den Blick in seiner linke Blase.

Svp mitte fdp uns sp dies parteien fahren mein land meine heimat die schweiz an die wand Die Empörung kommt hauptsächlich aus der linksgrünen Ecke. Diese Leute haben von der Überwindung des Kapitalismus geträumt, jetzt sehen sie die Felle davonschwimmen. Ich begrüsse die längst überfälligen Lockerungen.

Alle die hier rumjaulen!!! Ihr wart warscheinlich alle im Dezember, Januar oder Februar Skifahren! Also! Haltet alle euer Maul, ihr verlogenen Schweine Das Netz hat nichts zu melden. 😜 alles öffnen bis die Zahlen wieder explodieren um dann sagen zu können,wir haben es versucht und seht her wozu es geführt hat. Öffnet alles die meisten Ansteckungen passieren eh in den Öv‘s und Schulen und die waren ohnehin die ganze Zeit „offen“.soll sich jeder selber schützen

Moralisches Wettrüsten im Netz – Wir sind besser als die anderen!Studien zeigen, wie scheinheilig Menschen das Verhalten anderer bewerten: Mit Verbündeten sind sie nachsichtig – doch Fehler von Kontrahenten werden beim kleinsten Anlass scharf gegeisselt. Guter Artikel. Aber: Viel schlimmer finde ich, dass auch Qualitätsmedien dasselbe Verhalten an den Tag legen und so die Scheinheiligkeit und Doppelmoral potenzieren. Ich finde, man sollte von Journalisten genug Selbstreflexion erwarten können, das zu vermeiden. Woow cool!Das ist es !ihr habt die worte gefunden die ich schon lange suchte „moralisches Wettrüsten im Netz!“Das ist aber blöd weil wichtige Sachen bei so viel Wettrüsten untergehen !Ausserdem weis man ja jetzt alles ,jetzt geht es darum auch wirklich selber bewusster zu leben Solche Artikel sind absolut lächerlich, wenn man dann in den Kommentarspalten sieht, wie gegen 'links' hergezogen wird, obwohl damit zugleich bestätigt wird, dass die sich ereifernde rechte Filterblase die These des 'Journalisten' genauso bestätigt...

Was ist denn das für ein unzufriedenes und verwöhntes Motzervolk?!? Da wird gemotzt und demonstriert wegen den Coronamassnahmen. Kaum wird gelockert wird gemotzt wegen den Lockerungen. Wirklich schwierig!!! Blick versteht es gut Leute aufeinander zu hetzen mit Unwahrheiten 😎 Im Gegenteil, das Netz ist erfreut!

Diejenige die empört sind können entweder in ihren Bunker weitersitzen oder einfach nach CovidSuccess Länder Deutschland und Frankreich gehen und dort in endlosen Lockdowns mit Sperrstunden und Polizeikontrollen abwarten bis der Spuck in der Schweiz vorbei ist. Nur linke spassmaten empören sich. Die Lockerungen waren längst überfällig. Wer nicht auf ein Bier an der frischen Luft will kann/soll sich daheim einbunkern.

Das sagt der linke Blick🤦‍♀️🤦‍♀️ Netz empört sich nicht! Nur die Coronaprifiteure! Blödsinn... Und wer immer noch angst hat, soll zuhause bleiben🤷🏻‍♀️ ! Der Blick schreibt wie immer nur Müll!! Sensationspresse, Inkopetent und bewusstes Vortäuschen Ähm wir wissen ja wieviel eine Schlagzeile von Blick Wert ist. Nicht fundiert und sauber recherchiert- Hauptsache etwas zu melden. Es ist klar, dass es Empörung gibt, es gibt auch das andere. Ea hätte auch heissen können „im Netz jubelt es“...

Hausbau im Netz – Mit virtuellem Bauland Geld verdienenGrundstücke in virtuellen Welten werden rege aufgekauft – sie erfahren Wertsteigerungen, von denen Immobilienbesitzer nur träumen können. (Abo)

Ich bin erfreut. Das ist ein kleiner Schritt in die richtige Richtung, so muss es weitergehen. Jeder muss für sich selbst entscheiden, welches Risiko er eingeht, wir brauchen dafür keine staatlichen Verordnungen. Wir müssen von dieser Gesundheitsdiktatur weg kommen. Es ist unglaublich, wie viele Menschen nie glücklich sind... Wären keine Lockerungen angekündigt worden, hätten dieselben Leute den Bundesrat sicher auch kritisiert... Wir sollten doch zufrieden sein, dass wir bald ein wenig Normalität wieder haben !

Das ist nicht 'Das Netz'. Das ist (komischerweise) Linkstwitter, dass dem Bundesrat Massenmord vorwirft. Komische Welt. Wer empört ist und auch wer nicht empört ist, soll weiterhin seine Selbstverantwortung wahrnehmen, Kontakte reduzieren, Abstand halten, Maske tragen, Hände desinfizieren, sich selber testen oder testen lassen. Nach mehr als einem Jahr Krise sollten wir alle etwas gescheiter sein.

Noi possiamo anche morire Im Gegenteil, das Netz freut sich mehr über die Lockerungen, wie ich beobachte. Warum so einseitig? Schämt euch!

Italiens Cinque Stelle – Der schöne Traum von der direkten Demokratie im Netz zerschelltDie Fünf Sterne trennen sich von Rousseau, ihrer Onlineplattform für direkte Demokratie. Der Bruch steht für das Ende einer Ära.