Bundesrat, Cia, Geheimdienste

Bundesrat, Cia

Mirage-Skandal lässt grüssen: 5 Dinge, die du zu einer möglichen Crypto-PUK wissen musst

Mirage-Skandal lässt grüssen: 5 Dinge, die du zu einer möglichen Crypto-PUK wissen musst.

13.2.2020

Mirage-Skandal lässt grüssen: 5 Dinge, die du zu einer möglichen Crypto-PUK wissen musst.

Immer mehr Politiker wollen die Aufklärung des Crypto-Skandals nicht dem Bundesrat überlassen und fordern eine PUK. Das steckt hinter der schärfsten Waffe, über die das Parlament verfügt.

18 Massive Störungen bei Swisscom ++ Notrufnummern ausgefallen ++ Panne auch in Deutschland 146 «Natürlich hatte ich schon mit Piloten Sex»: Eine Swiss-Stewardess erzählt 143 Du kannst mit dem letzten Penalty alles klar machen … UND DANN SCHIESST DU SO?! 11 Sander-Sieg, Biden-Frust, Trump-Wut: Alles zur Vorwahl in New Hampshire 136 «Etwas pendeln»: Was der Bundesrat im Kampf gegen die SVP besser machen muss 140 Du willst Polizist werden? Dann musst du zuerst dieses Deutsch-Diktat meistern 111 Das könnte dich auch interessieren: Schweizer Skifest in Chamonix! Loic Meillard gewinnt vor Thomas Tumler 12 15-Jähriger greift Schwule vor Zürcher Gay-Club an – das hat Folgen für die Justiz 351 Ohne die Fehler der Initianten hätte es die Wohnbau-Vorlage (wohl) geschafft 143 Ein (sonniges) Trump-Foto erhitzt die Gemüter – aber ist es auch echt? 🙈 153 18 Massive Störungen bei Swisscom ++ Notrufnummern ausgefallen ++ Panne auch in Deutschland 146 «Natürlich hatte ich schon mit Piloten Sex»: Eine Swiss-Stewardess erzählt 143 Du kannst mit dem letzten Penalty alles klar machen … UND DANN SCHIESST DU SO?! 11 Sander-Sieg, Biden-Frust, Trump-Wut: Alles zur Vorwahl in New Hampshire 136 «Etwas pendeln»: Was der Bundesrat im Kampf gegen die SVP besser machen muss 140 Du willst Polizist werden? Dann musst du zuerst dieses Deutsch-Diktat meistern 111 Weiterlesen: watson News

„... sagte Blocher zu Tamedia“ Konnte er für einmal wieder mal was sagen, das nicht mit der „Diktatur“ EU zu tun hat... Jesses.

Crypto-Skandal kann den guten Ruf der Schweiz gefährden - BlickDer Crypto-Skandal kann den guten Ruf der neutralen Schweiz beschädigen. Davon sind Experten überzeugt. Besonders dann, wenn die Schweizer Behörden davon gewusst haben.

Crypto-Leaks: Hier wussten die Geheimdienste Bescheid - BlickPanama, Falklandkrieg, Geiseldrama im Iran – überall war die Schweizer Spionagetechnik involviert. Wer genau Bescheid wusste, könnte noch heute drastische Folgen haben.

Eine Untersuchung der «Crypto-Leaks» ohne Scheuklappen ist zwingend | NZZDie internationalen Recherchen über die manipulierten Chiffriergeräte der Zuger Firma Crypto AG sind auch ein Stresstest für die schweizerische Neutralität. Wer hat wann was über das Wirken von CIA und BND gewusst? Aus 1996... Souverän ist die Eidgenossenschaft längst nicht mehr. Der Ausdruck von Christoph Blocher 'die classe politique in Bern' hat plötzlich einen klar erkennbaren Beigeschmack von Verrat an Souveränität und Neutralität. Die verlogene 'Partnership for Peace' mit der Kriegsmaschine NATO unterminiert unsere Staatsmaxime zwangsläufig. Clintons Außenminister Christopher hatte den Bundesrat vor der Vertragsunterzeichnung ja ausdrücklich gewarnt.

Allende, Iran, La Belle: So beeinflusste die Crypto-Spionage die GeschichteDank Chiffriergeräten der Zuger Crypto AG konnten CIA und BND jahrzehntelang andere Länder bespitzeln. Bekannt ist die Affäre schon lange.

Gössi fordert Crypto-Untersuchung: «im Interesse unseres Landes»Die Spionageaffäre stelle die Neutralität der Schweiz infrage, sagt FDP-Präsidentin Petra Gössi. Sie will eine rasche Aufklärung durch das Parlament. Gibt es etwas wovor sich PetraGoessi nicht fürchtet?

Crypto-Leaks: Was wusste der Bundesrat? - BlickNach Bekanntwerden der Spionage-Affäre um die Zuger Firma Crypto AG fordern Parteien eine lückenlose Aufdeckung der Vorgänge. Insbesondere interessiert, inwiefern die Regierung Bescheid wusste.



Der neue Swiss-Jet ist in Zürich gelandet

Acht Tote durch Schüsse in Hessen

11 Tote – Täter hinterlässt Bekennerschreiben

Bundesanwaltschaft nimmt Ermittlungen auf

«Er hat einem Mann sofort in den Kopf geschossen»

US-Wahlen: Michael Bloomberg setzt im Wahlkampf auf Memes

Chronologie des Grauens: Immer wieder rechte Gewalt

Schreibe Kommentar

Thank you for your comment.
Please try again later.

Neuesten Nachrichten

Nachrichten

13 Februar 2020, Donnerstag Nachrichten

Vorherige nachrichten

Mike Bloomberg revolutioniert den US-Wahlkampf mit Memes

Nächste nachrichten

Auf Krawall gebürstet
Der Massenmörder von Hanau: ein rassistischer, einsamer Wolf | NZZ Wasserstoff und Antiwasserstoff gleichen sich auch in der Feinstruktur | NZZ Ausser Rauchverboten tut die Schweiz nichts Darum nimmt rechtsextreme Gewalt zu Der FC Basel gewinnt 3:0 auf Zypern Schülerin (16) muss nach Tiktok-Challenge ins Spital Schweizer Festspiele in Crans - Gut-Behrami und Suter feiern Abfahrts-Doppelsieg Stau kurz vor Feierabend wegen 3 Unfällen auf A1 Youtube soll rechte Hass-Videos der Polizei melden Gut-Behrami deklassiert Konkurrenz, Suter wird 2. 5 Schweizer reisen aus China zurück Sabine Boss spricht über die Recherchen zum Spielfilm 'Jagdzeit'
Der neue Swiss-Jet ist in Zürich gelandet Acht Tote durch Schüsse in Hessen 11 Tote – Täter hinterlässt Bekennerschreiben Bundesanwaltschaft nimmt Ermittlungen auf «Er hat einem Mann sofort in den Kopf geschossen» US-Wahlen: Michael Bloomberg setzt im Wahlkampf auf Memes Chronologie des Grauens: Immer wieder rechte Gewalt Angehörige trauern um Opfer von Hanau Der Urknall und Fötzeliräge in Luzern Harrys und Meghans royale Pflichten enden im März Coronavirus-Krise erfasst Schweizer Hotels Merkel: «Hass ist ein Gift» +++ Elf Tote nach Schüssen in Deutschland +++