Warum eine Zuger Schule zwei Männer für eine Frau braucht | zentralplus

25.06.2022 10:26:00

Warum eine Zuger Schule zwei Männer für eine Frau braucht? Das erfährst du hier bei uns 🤓👇

Warum eine Zuger Schule zwei Männer für eine Frau braucht? Das erfährst du hier bei uns 🤓👇

Auf das neue Schuljahr muss das Rektorat bei der Oberstufe der Kantonsschule Zug neu besetzt werden. Neu gibt es in der Leitung ein Jobsharing. Die Stelle

RedaktionDie Stelle musste neu besetzt werden, da Franziska Eucken-Bütler als Rektorin an die Kantonsschule Glarus geht. Aus eins, mach zwei! Die Stelle wird ab kommenden Schuljahr von zwei Männern geleitet.Bildungsdirektor segnet Jobsharing ab

Stephan Schleiss. Er wählte Jonas Briner und Urs Leisinger als neue Rektoren. Der Bildungsdirektor betont: «Gerne unterstütze ich die Innovation, dass auch Kaderstellen im Jobsharing besetzt werden können.»Beides seien erfahrene Lehrer und witzigerweise war der eine sogar beim anderen einst in der Schule. Jonas Briner ist heute 36 Jahre alt. Als er noch Schüler war, besuchte er den Chemieunterricht von Urs Leisinger.

Weiterlesen:
zentralplus »

Zuger wählen den «unnützesten» politischen Vorstoss | zentralplusWie nützlich ein politischer Vorstoss ist, darüber kann man streiten. Der SVP-Kantonsrat Beni Riedi möchte genau das thematisieren. Mit seinem Projekt «Zuger Papiertiger 2022» sucht er den «unnützesten» politischen Vorstoss im Jahr 2021. Bürokratie

Zuger Heimatschutz geht für Kanti ans Bundesgericht | zentralplusDie Kanti Zug am Lüssiweg stand unter Denkmalschutz. Um einen Neubau oder eine Totalsanierung zu erleichtern, sollte dies geändert werden. Dagegen hat

Warum die Milch bei Gewitter sauer wird – und 33 andere Fakten zu Blitz und DonnerAuf die Hitze folgt das Gewitter. Aber warum eigentlich? Wir beantworten dir (fast) alle Fragen rund um Blitz und Donner.

Warum die Guetzli-Produzentin «Hug» Millionen investiert | zentralplusDas Backunternehmen Hug hat zum 145-Jahre Firmenjubiläum eine neue Produktionsstätte eröffnet. Damit soll die Produktion nachhaltiger werden. Auch ein

Geburtstrend setzt sich fort - Warum Frauen immer später Kinder kriegen und das kein Problem istKnapp drei Viertel der Neu-Mütter in der Schweiz waren 2021 über 30-jährig. Die Gründe dafür sind vielfältig. es ist ein Problem. Ich sehe das täglich in meinem Umfeld. Frauen, lasst euch nicht verarschen. Ohh... wird die Kinder kriegen Werbetrommel gerührt? Braucht es bald etwas mehr Nachschub?

Warum sind Gewitter-Prognosen so schlecht? Ein Meteorologe erklärtGewitterprognosen sollten vor Schäden und Unheil schützen. Sie sind aber nicht immer ganz genau – das hat seine Gründe. Vermutlich wegen des Klimawandels

neu besetzt werden.).zentralplus berichtete ).gibt's einen Entfernungsrechner.

Neu gibt es in der Leitung ein Jobsharing. Redaktion Die Stelle musste neu besetzt werden, da Franziska Eucken-Bütler als Rektorin an die Kantonsschule Glarus geht. So hat er ein Online-Voting namens « » lanciert. Aus eins, mach zwei! Die Stelle wird ab kommenden Schuljahr von zwei Männern geleitet. Sie ziehen den Entscheid weiter vor Bundesgericht . Bildungsdirektor segnet Jobsharing ab Stephan Schleiss . Fünf Vorstösse zur Auswahl Die Nomination für die erste Ausgabe des Papiertigers übernimmt das Komitee gleich selbst. Er wählte Jonas Briner und Urs Leisinger als neue Rektoren. Normalerweise weist ein Blitz einen sichtbaren Durchmesser von wenigen Zentimetern auf.

Der Bildungsdirektor betont: «Gerne unterstütze ich die Innovation, dass auch Kaderstellen im Jobsharing besetzt werden können. September, können Zugerinnen aus den folgenden Nominierten wählen: ALG-Postulat betreffend Förderung des Homeoffices bei Zuger Unternehmen «One child, one vote»: Mitte-Interpellation betreffend Kinder-Stimmrecht ALG-Postulat zu Essensvorschriften an Mensen in kantonalen Institutionen Motion der FDP-Fraktion betreffend Förderung von leisen und umweltfreundlicheren Reifen Motion der CVP-Fraktion betreffend Nullemissionszonen Interessanterweise fehlen beim Preis Vorstösse von der SP und der SVP selbst.» Das Bundesgericht muss jetzt entscheiden, ob der kantonale Entscheid nicht Bundesrecht oder sogar übergeordnetes internationales Recht verletzt hat.» Beides seien erfahrene Lehrer und witzigerweise war der eine sogar beim anderen einst in der Schule. Jonas Briner ist heute 36 Jahre alt. Deshalb nominiert zentralplus einen Vorstoss nach, der wohl vergessen ging: So reichten SVP-Kantonsräte 2021 ein Postulat ein, womit sie forderten, dass die Autonummer ZG 1 künftig der amtierenden Kantonsratspräsidentin zur Verfügung gestellt werden sollte, statt versteigert zu werden. Als er noch Schüler war, besuchte er den Chemieunterricht von Urs Leisinger. Jonas Briner . Wie Riedi in der Medienmitteilung jedoch weiter schreibt, ist für die nächste Ausgabe 2023 auch die Bevölkerung eingeladen, Vorstösse zu nominieren. Wie schnell ist ein Blitzschlag? So schnell, dass ein Blitz in einer Sekunde etwa zweimal um die Erde sausen könnte.