Wintersport

Wintersport

Trotz doppelter Impfung: Strengstes Testregime für Olympia-Teilnehmende

Trotz doppelter Impfung: Strengstes Testregime für Olympia-Teilnehmende.

26.10.2021 23:04:00

Trotz doppelter Impfung: Strengstes Testregime für Olympia-Teilnehmende.

Tägliches Fiebermessen, tägliche PCR-Tests, Masken in allen Innenräumen und im Freien sowie Speichern aller Informationen in einer App - noch nie wurden Sportlerinnen und Sportler strenger überwacht als während den Olympischen Spielen in Peking.

Die Testresultate müssen nicht nur in der App hinterlegt werden, sondern auch auf die Homepage der chinesischen Botschaft raufgeladen werden. Diese erstellt dann je einen QR-Code für den «Gesundheitspass». Eine zweite Prüfung für die Zolldeklaration benötigt weitere Informationen wie etwa die Sitzplatznummer im Flugzeug. Dass mit sämtlichen

Volle Intensivstationen – Mediziner fordern Vorrang für Geimpfte bei Triage Seit Impfbeginn sind in der Schweiz 14 Geimpfte verstorben – und 437 Ungeimpfte Senkung der Raucherquote – Zigaretten sollen doppelt so teuer werden

nach den Datenschutz-Vorgaben des chinesischen Rechts umgegangen wird, mag zumindest die Betroffenen aus der westlichen Welt nur bedingt zufriedenstellen.Täglich Tests und FiebermessenChinadürfen ausländische Sportlerinnen und Sportler einzig den Flughafen von Peking ansteuern. Dort wird bei Ankunft ein doppelter PCR-Test (via Nase und via Rachen) vorgenommen und abermals die Temperatur gemessen. Diese Prozedur gilt es danach täglich zu überstehen, wobei Fiebermessen beim Betreten praktisch aller offiziellen Lokalitäten Teil des Prozederes ist. Wessen Körpertemperatur höher als 37.3 Grad beträgt, muss weitere Tests auf sich nehmen. Alle Informationen sowie tägliche Gesundheitsfragen müssen von allen Teilnehmenden in der App hinterlegt werden.

Trotz dieses strikten Testregimes und trotz eines geschlossenen Systems, welches den Olympioniken keinerlei Bewegungsfreiheit ausserhalb der definierten Zone und keinen Kontakt zur chinesischen Bevölkerung ausserhalb der jeweiligen Blase erlaubt, gilt während der gesamten Zeit eine strikte Maskentragpflicht. Diese darf nur für Trainings, Wettkämpfe, Siegerehrungen und TV-Interviews abgezogen werden und gilt sowohl in Innenräumen wie auch im Freien. headtopics.com

Weiterlesen: watson News »

Medienkonferenz – Mitte November kommt die Booster-Impfung für ältere MenschenAm Dienstag steht eine Pressekonferenz mit Vertreterinnen und Vertretern von Swissmedic, dem BAG, EKIF und der Covid-Task-Force an. 20 Minuten berichtet live. Da fühlen sich zumindest die Impfgegner nicht getriggert, wenn so was im Noveber kommt. Ist das die gleiche Impfung die an immungeschwächten Menschen nicht getestet wurde auf Wirksamkeit? Hirnthrombosen setzen sich auch bei 20 Minuten durch 🤣 Impfzwang?

Coronavirus: Infektionszahlen in Italien sinken weiterCorona-Pandemie: Im Liveticker findest du alle aktuellen Informationen und Updates zur Coronavirus-Lage in der Schweiz und weltweit. Genau, lasset uns impfen bis der Arzt kommt oder noch etwas mehr….

Corona-Medienkonferenz – «Wenn sich Unter-65-Jährige ein drittes Mal impfen lassen wollen, ist das im Einzelfall möglich»Jetzt wird auch in der Schweiz der Booster empfohlen und zwar für ältere Menschen. Die Taskforce rechnet mit einer Verdoppelung der Fallzahlen im Zweiwochen-Takt. Booster-Boni 💲 sind angekommen. Die Lügen-Propaganda kann von vorne beginnen.

Antikörper-Nachweis für Genesene – Kritik an Kurzzeit-Zertifikat für GeneseneBis jetzt hat der Bund davon abgeraten, Antikörper-Messungen im Blut ausserhalb von Studien zu verwenden. Jetzt soll alles anders sein. Warum? man will alle ums Verr.... zur Impfung drängen. Nur darum geht es. Die Zertifikatspflicht ist rechts- und verfassungswidrig. Für Klagen und Rechtsmittel kann man gern meine juristischen Argumente übernehmen.

«Finde ich ungerecht» – Alain Berset attackiert Hochschule wegen kostenpflichtiger Corona-TestsAm Rand seines Auftritts an der Uni Zürich kritisierte Alain Berset die ZHAW, weil die Hochschule keine Gratis-Pooltests anbietet. «Dafür habe ich null Verständnis», so der Gesundheitsminister zu einer Studentin, die ihn filmte. Ja, es ist unfair - generell soll Berset den Hochschulen verbieten, ein Zertifikat zu verlangen. Ha ha, wer glaubt ihm noch? 😅 Ein Hochschulabschluss ist eben kein Garant für intelligentes Handeln, korreliert vermutlich nicht einmal damit, wenn man sich heutzutage an den Unis umschaut.

36-Stunden-Woche und 110 Prozent Lohn – Pflegevertreter preschen mit neuen Forderungen voran und verärgern PolitikDie Pflege-Initiative steuert auf ein wuchtiges Volks-Ja zu. Dennoch stellen Gewerkschafter jetzt schon neue Forderungen auf. Für bürgerliche und Mitte-Politiker und -Politikerinnen geht das zu weit. Sozialisten gibts auch in der Pflege. Mehr Lohn,weniger arbeiten,mehr Ferien. Das wünschen wir uns alle. So sind die Sympathien für die Pflege Initiative auf 0 gesunken. Wieso nicht 21 Stunden Woche, doppelter Lohn und Renten Alter 55 jährig ... lol ... 🤣😂🤣😂🤣😂 Ghöre sech die no!?😂🤦