FDP: Birchmeier und Schumpf steigen in den Ring | zentralplus

13.01.2022 14:41:00

Die #FDP setzt im Kampf um die Sitze im #Stadtrat #Zug auf Eliane #Birchmeier und Etienne #Schumpf. Erstere soll Stadtpräsidentin werden. @FDPStadtZug

Fdp, Stadtrat

Die FDP setzt im Kampf um die Sitze im Stadtrat Zug auf Eliane Birchmeier und Etienne Schumpf . Erstere soll Stadtpräsidentin werden. FDP Stadt Zug

Die FDP setzt im Kampf um die Sitze im Stadtrat Zug auf Eliane Birchmeier und Etienne Schumpf . Erstere soll Stadtpräsidentin werden. Wer wird den Zug er

). Wenn es nach der FDP geht: Eliane Birchmeier. Dies hat die Partei an ihrer Nominationsversammlung am Mittwoch entschieden.Den zweiten liberalen Sitz im Stadtrat Zug verteidigen soll Etienne Schumpf. Er ist derzeit Fraktionschef im Gemeinderat. «Etienne Schumpf wird die Legislatur mit vollem Einsatz als unser Fraktionschef beenden. Er wird sich parteiintern dafür einsetzen, dass seine Nachfolgerin oder sein Nachfolger bestens dazu geeignet und bereit ist, als unser zukünftiger Fraktionschef in die neue Legislatur starten zu können», heisst es in einer Mitteilung der Partei.

Weiterlesen: zentralplus »

Luzener FDP kritisiert strenge Frauenquote für Kommission | zentralplusDer Luzerner Stadtrat lehnt eine Nomination für die Verkehrskommission ab – weil das potenzielle Mitglied ein Mann ist. Nun hagelt es Kritik von der FDP _Luzern. In einem Postulat argumentieren sie, dass man damit qualifizierte Freiwillige vergraule.

Luzener FDP kritisiert strenge Frauenquote für Kommission | zentralplusDer Luzerner Stadtrat lehnt eine Nomination für die Verkehrskommission ab – weil das potenzielle Mitglied ein Mann ist. Nun hagelt es Kritik von der FDP _Luzern. In einem Postulat argumentieren sie, dass man damit qualifizierte Freiwillige vergraule.

Das grosse Leiden: Bars in Zug kämpfen um Gäste | zentralplusPandemie, Massnahmen und Besucherängste: Bars haben derzeit kein leichtes Spiel. zentralplus hat bei Zug er Szenebars nachgefragt, ob bei ihnen derzeit der (geimpfte oder genesene) Bär steppt – oder ob tote Hose herrscht. Bar Gastronomie GastroSuisseCH

Die Fasnacht zieht in den Luzerner Bahnhof ein | zentralplusDie BahnhofGuuggete 2022 ist abgesagt. Trotzdem sollen auch in diesem Jahr die hängenden Fasnachtssujets die Decke des Luzerner Bahnhofs zieren. Der Aufbau hat am Mittwochabend begonnen. LozärnerFasnacht Fasnacht22

Luzern: Baukommission stimmt Klima- und Energiestrategie zu | zentralplusNach drei Sitzungen nimmt die Baukommission des Grossen Stadtrat es die «Klima- und Energiestrategie Stadt Luzern» zustimmend zur Kenntnis. Auch hat die

Sommaruga: «Der Markt alleine wird es nicht richten» | zentralplusAm 13. Februar stimmt die Schweiz über die Medienförderung ab. Wie Medienministerin Simonetta Sommaruga (SP) im Interview sagt, sollen Online-Angebote zukünftig die Regionen abdecken. Der Markt alleine könne dies aber nicht finanzieren. sp_luzern sp_luzern 😧😧 wahlforschung0 sp_luzern Die Förderung von Online-Medien macht Sinn, aber die angedachte finanzielle Förderungshöhe ist im Vergleich zu der der Zustellung und Frühzustellung viel zu tief. Die Fördermittel für Zustellungen sind meines Erachtens nicht notwendig.

zentralplus berichtete ).FDP.FDP.2G hält Gäste von Bars fern Ein ähnliches Bild zeichnet sich im «Juanito’s – Bodega und Bar» in der Zuger Vorstadt ab.

Wenn es nach der FDP geht: Eliane Birchmeier. Dies hat die Partei an ihrer Nominationsversammlung am Mittwoch entschieden. Redaktion @zentralplus folgen Viele politischen Fragen werden in dazugehörigen Kommissionen behandelt. Den zweiten liberalen Sitz im Stadtrat Zug verteidigen soll Etienne Schumpf. So auch für verkehrspolitische Anliegen. Er ist derzeit Fraktionschef im Gemeinderat. Die Verkehrskommission der Stadt Luzern (VKL) setzt sich aus Mitgliedern des Kantonsrats, Grossen Stadtrats und 13 Mitgliedern von verschiedenen Organisationen zusammen. «Etienne Schumpf wird die Legislatur mit vollem Einsatz als unser Fraktionschef beenden. Die ausbleibenden Gäste mache das aber nicht wett.

Er wird sich parteiintern dafür einsetzen, dass seine Nachfolgerin oder sein Nachfolger bestens dazu geeignet und bereit ist, als unser zukünftiger Fraktionschef in die neue Legislatur starten zu können», heisst es in einer Mitteilung der Partei. Da das jetzige Mitglied zurücktritt, hat der Verband einen fachlich dafür qualifizierten Mann als Nachfolger nominiert. Da das jetzige Mitglied zurücktritt, hat der Verband einen fachlich dafür qualifizierten Mann als Nachfolger nominiert. Ebenfalls als Stadtpräsident an tritt Urs Raschle von der Mitte ( ). Entschieden wird am 2. Als Grund verweist er auf das Gleichstellungsprogramm: Kommissionen des Luzerner Stadtrats brauchen eine Geschlechterquote von mindestens 33 Prozent. Oktober. Der VKL erfüllt diese Vorgabe aber derzeit nicht. Dann finden in Zug die Wahlen statt. Freiwillige nicht mit Quote vergraulen Dafür hagelt es nun Kritik seitens der FDP. Weder für die Gäste noch für die Barszene.

Verwendete Quellen .