Bitcoin, Kryptowährungen, Krypto-Blog, Wirtschaft, Interview

Bitcoin, Kryptowährungen

Bitcoin: «Ich glaube Bitcoin knackt 90'000 Dollar.»

Der Chart-Analyst im Interview mit watson: «Ich glaube, dass Bitcoin auf 90'000 Dollar steigt.»

22.10.2021 19:00:00

Der Chart-Analyst im Interview mit watson: «Ich glaube, dass Bitcoin auf 90'000 Dollar steigt.»

Chartanalyst Julius de Kempenaer anaylisert für uns den Bitcoin -Kurs. Er lag damit schon zweimal richtig.

Und wenn nicht? Was, wenn der Kurs erneut in der 60-70'000 Region zurückgewiesen wird?Dann ist nach unten sehr viel möglich. Bei 30'000 scheint die Unterstützung gross zu sein – doch fällt auch diese, dann sind auch 13'000 Dollar möglich.

Sicherheit am Abstimmungssonntag – Behörden bereiten sich auf Ausschreitungen vor Neue Coronavirus-Variante - WHO stuft B.1.1.529 als «besorgniserregend» ein Zertifikatsbetrug in Schaffhausen - Das droht den Personen, die ein Fake-Zertifikat gekauft haben

Sie sind also kein Fan der Supercycle-Theorie, der Theorie, dass Bitcoin jetzt so etabliert ist, dass sich Korrekturen von 80 Prozent nicht mehr ereignen?Rein aus den Charts lässt sich so etwas nicht ablesen. Aber es ist natürlich so, dass je grösser die Marktkapitalisierung wird und je mehr etablierte Investoren sich Bitcoin zuwenden, desto stabiler werden die Kurse. Grosse Anleger denken nicht in Wochen oder Monaten, die denken in Jahren oder gar Jahrzehnten. Das stabilisiert auch den Kurs.

Wie kommt es eigentlich dazu, dass der frühere Höchststand zum neuen Widerstand wird?Es istPsychologie. Wenn sie 2017 einen Bitcoin für 20'000 Dollar kauften, mussten sie danach 3 Jahre warten, um wenigstens Break-even zu sein. Dazwischen haben sie aber erlebt, wie ein Bitcoin auf 3000 Dollar fiel. Wenn sie bei diesem Preis ihr Portfolio betrachten – das schmerzt. Das schmerzt bitterlich. Und dann klettert der Kurs wieder auf 20'000 und sie sind froh, nach der Achterbahnfahrt unbeschadet wieder aus der Position herauszukommen. Deshalb verkaufen viele Leute – und dadurch entsteht der Widerstand. Mal unter uns: Es braucht verdammt grosse Eier, um dann an der Position festzuhalten und nicht zu verkaufen. headtopics.com

Zum Schluss noch die Frage: Wie lange dauert dieser «Bullrun» nun noch?Das weiss niemand. Aber natürlich gibt es gewisse Indikatoren. Bleibt der Kurs seinen bisherigen Mustern einigermassen treu, dann kann man von sechs bis 12 Monaten ausgehen. Aber eben. Wir reden von Krypto ... es kann auch nur ein Monat sein – oder fünf Jahre.

Tipptopp! Dann bedanke ich mich für das Gespräch und melde mich in sechs bis 12 Monaten wieder – oder in einem Monat oder fünf Jahren!Sehr gerne!Langeweile bei der Arbeit? Dann brauchst du den Freund4000Video: watson/Knackeboul, Madeleine Sigrist, Emily Engkent

DANKE FÜR DIE ♥Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen?Mehr erfahren(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen) Weiterlesen: watson News »

Mein Kaffeesatz sagt aber er sinkt erst auf 59K bevor er wieder Aufwärts geht. Und meine Katze mag Spielzeug Chart-Analysen sind Voodoo.

Interview mit Joschka Fischer – «Sieben Jahre lang war ich Vegetarier, heute nicht mehr»Die Menschheit muss die Klimakrise abwenden. Für Joschka Fischer, den berühmtesten Grünen, hilft leckeres Essen dabei mehr als Mahnen mit dem Zeigefinger. Was die grossetransformation – keine Verschwörungstheorie - kostet, hat man schon vor 10 Jahren berechnet - 1.000 Mrd. US-$ pro Jahr bis 2030, nachher mehr. Das Geld könnte man besser anwenden um die Umwelttechnik weltweit verfügbar zu machen.

Katharina Liensberger im Interview – «Ich bin froh, lief nicht einfach alles rund, es waren wertvolle Erfahrungen»Die Ski-WM katapultierte Katharina Liensberger ins Scheinwerferlicht des Ski-Zirkus. Die 24-jährige Österreicherin glaubt an höhere Mächte und befreit sich beim Harfenspiel von allen Gedanken.

Erkältungssaison gibt Comeback nach Corona-Pause: «Es sind wieder mehr Leute krank»«Seit drei Wochen habe ich Kopfschmerzen und fühle mich krank und ‹schnuddrig›. Diese Erkältung geht einfach nicht mehr weg»: Die Zürcherin Marielle …

Katharina Liensberger im Interview – «Ich bin froh, lief nicht einfach alles rund, es waren wertvolle Erfahrungen»Die Ski-WM katapultierte Katharina Liensberger ins Scheinwerferlicht des Ski-Zirkus. Die 24-jährige Österreicherin glaubt an höhere Mächte und befreit sich beim Harfenspiel von allen Gedanken.

Interview mit Joschka Fischer – «Sieben Jahre lang war ich Vegetarier, heute nicht mehr»Die Menschheit muss die Klimakrise abwenden. Für Joschka Fischer, den berühmtesten Grünen, hilft leckeres Essen dabei mehr als Mahnen mit dem Zeigefinger. Was die grossetransformation – keine Verschwörungstheorie - kostet, hat man schon vor 10 Jahren berechnet - 1.000 Mrd. US-$ pro Jahr bis 2030, nachher mehr. Das Geld könnte man besser anwenden um die Umwelttechnik weltweit verfügbar zu machen.

Ein doofes Yoga-Retreat, eine Notlüge und ein krasses MailIch soll mal biz raus, meinen meine Freunde. Den Kopf ausschalten. Natur, Yoga, Kräutertee. Also buche ich ein Frauen-Yoga-Retreat. Und bin am Ende gestresster als zuvor. Der Grund? Der Bergführer.