Coronavirus

Coronavirus

Berset zögert bei Zertifikats-Ende – jetzt fordern Parlamentarier einen Ausstiegsplan

Bundesrat Berset zögert bei Zertifikatspflicht-Ende – jetzt fordern Parlamentarier einen Ausstiegsplan.

19.10.2021 20:43:00

Bundesrat Berset zögert bei Zertifikatspflicht-Ende – jetzt fordern Parlamentarier einen Ausstiegsplan.

Der Gesundheitsminister hatte eigentlich andere Pläne, doch die epidemiologische Lage macht ihm einen Strich durch die Rechnung. Parlamentarier fordern nun einen Ausstiegsplan.

an die Urne und das führt dazu, dass die Kritik an der Zertifikatspflicht zunimmt - und zwar von links über die Mitte bis rechts.So sagte die Solothurner SP-Nationalrätin Franziska Roth kürzlich in dieser Zeitung, dass es an der Zeit sei, die Zertifikatspflicht infrage zu stellen. Roth sorgt sich um die Grundrechte, insbesondere aber warnt sie vor schädlichen Folgen: Für psychisch Kranke, aber auch für ungeimpfte Studierende, die aufgrund der Zertifikatspflicht und der Testkosten nicht an die Universität gehen können.

Pandemie-Massnahmen – 2G bald überall? GDK-Engelberger erhöht Druck auf Ungeimpfte Neue Corona-Massnahmen – «Wir geben noch das letzte Mal Vollgas im Ausgang» Infektiologe zu neuen Massnahmen – «Wir steuern immer mehr auf eine Katastrophe zu»

Lockerung der Zertifikatspflicht trifft auf viel ZustimmungAuch bei diversen Mitte-Parlamentariern ist die Zertifikatspflicht umstritten.NationalratAlois Gmür sagt etwa, dass der Bundesrat vor Wochen die Belegung der Intensivstationen als Massstab für Verschärfungen kommuniziert habe. «Das ist für mich richtig und nachvollziehbar; diese Belegungszahlen sind aktuell sehr tief.» Der Bundesrat habe jetzt gemäss seinen früheren Aussagen zu handeln, so Gmür. «Die Zertifikatspflicht ist deshalb zu lockern.»

Der Mitte-Politiker findet klare Worte: «Sollte dies nicht gemacht werden, schadet das der Glaubwürdigkeit unserer Landesregierung.» Auch Mitte-Nationalrätin Marie-France Roth Pasquier findet den Einsatz des Covid-Zertifikats zu weitreichend. Vor allem in Jugendzentren oder kleinen Restaurants fordert sie eine Flexibilisierung. «Die Lage in den Spitälern ist nicht mehr so beunruhigend, daher denke ich, dass die Aufhebung der Zertifikatspflicht gerechtfertigt wäre.» headtopics.com

Mitte-Bregy will Ausstiegsplan.Bild: keystoneÄhnliche Positionen vertreten auch die Mitte-Politiker Martin Candinas und Thomas Rechsteiner. Und sogar Mitte-Ständerat Peter Hegglin fordert die Aufhebung der Zertifikatspflicht; ausgerechnet er, der wegen Corona sechs Tage auf der Intensivstation um sein

Lebenrang. Der Fraktionschef der Mitte, Philipp Bregy, zeigt sich differenzierter: «Es braucht eine verbindliche Strategie, wie man aussteigen will.» Das sei vertrauensbildend und deshalb notwendig. Die Bevölkerung brauche eine Perspektive. «Man hat nicht 100 Chancen, um der Bevölkerung glaubwürdige Lösungen zu kommunizieren», so Bregy.

«Wenn es so weitergeht, kann man den Einsatzbereich des Covid-Zertifikats in ein paar Wochen überdenken.»Philippe NantermodFDPmacht man sich Gedanken über die Zertifikatspflicht. Nationalrat Philippe Nantermod (FDP/VS) sagt: «Die Impfungen sind sehr wirksam, das ist eine gute Nachricht. Wenn es so weitergeht, kann man den Einsatzbereich des Covid-Zertifikats in ein paar Wochen überdenken.» Möglich wäre es, dass das Zertifikat nicht mehr überall obligatorisch sei, oder nur bei grossen Anlässen. «Aber solche Änderungen müssen mit der epidemiologischen Situation und den verfügbaren

Datenim Einklang stehen; das ist nicht nur eine politische Frage, sondern auch eine technische.»Ähnlich sieht es FDP-Fraktionschef Beat Walti: «Angesichts der guten epidemiologischen Entwicklung und vorausgesetzt, diese bleibt in den kommenden Wochen gleich erfreulich, soll der Bundesrat eine Ausstiegsperspektive mit einem schrittweisen Abbau der Massnahmen aufzeigen.» Dadurch werde die Planungssicherheit für die Bevölkerung und die Wirtschaft verbessert. Klar bleibt aber auch: «Je höher die Impfquote, desto rascher können Lockerungen vorgenommen werden. (bzbasel.ch) headtopics.com

«Wir sind wütend»: IPS-Arzt hält den Politikern in der Corona-«Arena» den Spiegel vor Grosse Nachfrage – Bereits 64’000 Antikörper-Zertifikate – Experten zweifeln an Zuverlässigkeit Parallelgesellschaft nach Covid-Gesetz – Bekannter Massnahmengegner zahlt Krankenkasse und Steuern nicht mehr

DANKE FÜR DIE ♥Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen?Mehr erfahren(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen) Weiterlesen: watson News »

wie Währe es bei 95% der ü18 Bevölkerung Geimpft keine Nationale Anwendung der Zertifikate mehr? Aufhebung der Zertifikatspflicht bringt wieder Umsatz in die Gastronomie und kein Todesstoss. Diesen haben bereits viele durch die ganzen Massnahmen bekommen. Aufhebung derzertifikatspflicht dürfte der todesstoss für so manche beiz und so manchen veranstalter sein...

Andere Länder viel weiter – Politiker fordern Ende der tödlichen Trödelei bei Drittimpfungen52 Menschen sind in der Schweiz seit Anfang September trotz doppelter Impfung an Covid-19 gestorben. Der Druck auf das BAG wächst: Jetzt müsse schnellstens eine klare Strategie für Drittimpfungen her. Verstorbene geimpfte Wie bitte? Woher plötzlich? Ihr habt die ganze zeit behauptet, dass nur ungeimpfte sterben? Ahahaha, die grössten schwurbler und covidioten findet man bei bljick und 20min Aber weshalb sterben denn Geimpfte? Müsste es denn nicht so sein, dass gerade Geimpfte nicht sterben? Oder ist an den Impfungen etwas nicht so gut wie uns das BAG_OFSP_UFSP, viele Politiker, Aerzte, vermeintliche Experten, die Pharma usw., weismachen wollen? - nur zwei wuche - impfig schützt vor infektion - impfig schützt vor tod .... wie lang wönd üsi liebe politiker das spieli no mache mitm korrupte BAG?

Wintersport ohne Zertifikat – Österreicher sehen jetzt Wettbewerbsvorteil für Schweizer SkigebieteDie Regeln auf den Schweizer Skipisten sollen gleich wie im Vorjahr bleiben. Ein Zertifikat brauchts also nicht. Damit haben Schweizer Skifahrer deutlich mehr Freiheiten als die Österreicher. was erwarten die jetzt von uns? aus Mitleid mitziehen?😅 Selber schuld, Ösis. Niemand zwingt euch dazu, das Zertifikat dort einzusetzen.. befreit euch davon Das ist ja noch garnicht entschieden 🤣🤣🙈

Berset spricht an Uni Zürich – Corona-Skeptiker rufen zur Demo gegen Bundesrat aufAnlässlich eines Auftritts von Bundesrat Alain Berset an der Universität Zürich mobilisiert unter anderem die Organisation Massvoll für eine Kundgebung am Mittwoch. Und tamedia macht damit wieder mal die Buschtrommel für dir Covidioten 😡 Blocked die Uni, dann kann er sein schaetzeli am Zürichsee besuchen - für alle besser. rimoldi_nicolas FdVerfassung Weltwoche Legitim.

Maske reicht – Auf Schweizer Skipisten gilt diesen Winter keine ZertifikatspflichtDie Schweizer Bergbahnen haben am Dienstag entschieden, wie die Corona-Regeln in dieser Wintersaison aussehen. Die einzigen Mutigen GastroSuisseCH sollte das gleiche machen FreedomDay stopcovidzertifikat Da hat man sich wohl nicht getraut, die lokale Bevölkerung auszuschliessen. Perfekt, jetzt kann der Lockdown kommen. Schnee hurra!

Corona-Regeln beim Skifahren – Skigebiete wollen aufs Zertifikat verzichten, das BAG bremstDie Bergbahnen haben entschieden, wie sie im kommenden Winter die Corona-Regeln umsetzen wollen. Für diesen Entscheid sei es noch zu früh, findet das BAG.

Madre mia! So spektakulär war die erste Ballon-WM, organisiert von Gerard Piqué10'000 Euro erhielt der erste Weltmeister eines Events, bei dem es darum ging, einen Ballon vor dem Sturz auf den Boden zu bewahren.