Österreich beendet Handball-WM mit Pleite gegen Tunesien - derStandard.at

27.01.2021 21:17:00

Österreich beendet Handball-WM mit Pleite gegen Tunesien:

Österreich beendet Handball-WM mit Pleite gegen TunesienDas ÖHB-Nationalteam der Herren lief gegen Nordafrikaner stets einem Rückstand hinterher. Österreich beendet das Turnier in Ägypten damit auf Rang 26Foto: EPA/Khaled Elfiqi / POOL

Kurz sieht in EU breite Front für „Grünen Pass“ Dunkelziffer-Studie: Hatten drei Mio. Österreicher bereits Corona? Tourismusbranche hofft auf Grünen Corona-Pass für freies Reisen

Kairo – Das Ende spiegelte den Anfang: Österreichs Handball-Männer haben am Mittwoch das letzte Spiel der WM in Ägypten gegen den mehrfachen Afrikameister Tunesien 33:37 (16:19) verloren und eine etwas verkorkste Endrunde damit auf Platz 26 beendet. Gegen die klar stärkste Mannschaft des President's Cup lief Rot-Weiß-Rot stets einem Rückstand nach und war trotz mehrerer Chancen nicht in der Lage, der Partie noch eine Wende zu geben.

Weiterlesen: DER STANDARD »