Armbrust-Tote, Sex-Sekte, Österreich, Nachrichten, Zeitung

Armbrust-Tote, Sex-Sekte

Armbrust-Tote waren in Sex-Sekte

+++ Passau: Armbrust-Tote waren in Sex-Sekte +++

15.5.2019

+++ Passau: Armbrust-Tote waren in Sex-Sekte +++

Farina C. soll in bayerischer Pension gemordet haben. In ihrer Wohnung fand man zwei Leichen.

Es ist die Grusel­story des Jahres: Fünf Menschen sind tot. Drei davon starben durch eine Armbrust. Noch sind die Hintergründe völlig mysteriös. Die Ermittler arbeiten auf Hochtouren. Einer der Ansätze: Waren die Toten Mitglieder eines Sex-Zirkels mit mittelalterlichem Bezug? Das einzige männliche Opfer könnte der Guru der Gruppe gewesen sein, das jedenfalls berichtet der TV-Sender RTL. Vermieter:"Waren devot" Der Mann, Torsten W. (53), lebte, wie jetzt herauskam, einige Zeit auf einem alten Reiterhof. Der Vermieter berichtet gegenüber Bild jetzt u. a. von einem lesbischen Pärchen, das mit Torsten W. lebte: „Der Umgangston mit denen war seltsam. Die waren fast devot.“ © Medien Denk Mitglieder in Ritterverein Immer deutlicher wird indes: Farina C. tötete wohl zumindest drei der fünf Opfer. Die 30-Jährige aus Niedersachsen war Verkaufsleiterin einer Bäckereikette. Sie war, wie die anderen, Mitglied in einem Ritterverein. Torsten W. lag tot mit einem Pfeil in der Brust auf einem Bett. War er der Guru in der Sex-Sekte? Unter Verdacht: Bäckerin Farina C. Kamen aus Österreich Farina C., Kerstin E. (33) und Torsten W. reisten am Freitag, aus Österreich kommend, in die Pension in Passau. Die drei zogen sich in ihr Zimmer zurück. Was dann geschah, beschreibt die Obduktion, die jetzt veröffentlicht wurde. Es war wohl „Töten auf Verlangen“. Keine Kampfspuren Kerstin E. und Torsten W. lagen im Bett. Sie wurden von einem Pfeil aus einer Armbrust direkt ins Herz getroffen und getötet. Dennoch wurden noch mehr Pfeile in die Körper geschossen. Dann, so die Staatsanwaltschaft, schoss sich wohl Farina C. mit der Armbrust selbst in den Hals. © APA/AFP/dpa/Lino Mirgeler © APA/AFP/dpa/Lino Mirgeler Rätsel um zwei weitere Morde Zwei weitere Leichen fand die Polizei in der Wohnung der Bäckerin in Wittingen. Es sind die Lebensgefährtin (35) von Farina C. und eine junge Frau (19). Verdacht: Es könnte Carina U. sein, die seit Jahren vermisst wird. Sie soll zu Torsten W. und wohl auch zur Sexsekte Kontakt gehabt haben. Die Todesursache der beiden Frauen ist noch unklar, es wurden keine Pfeile gefunden. „Wir haben keine Spuren von Gewalteinwirkung gefunden“, sagt Staatsanwältin Christina Pannek zu ÖSTERREICH. Sehr rätselhaft: Eine Lehrerin aus dem Ort gilt als vermisst. Ermittler befürchten einen Zusammenhang. © Christophe Gateau / dpa / AFP Ermittler:"Sie waren eine Zeit lang in Österreich" „Wir sind jederzeit bereit, zu helfen“, sagt David Furtner von der oberösterreichischen Polizei. Es wird wohl auch schon sehr bald ein An­suchen der bayrischen Behörden kommen. Denn eine sehr wichtige Spur führt direkt nach Österreich. Am Tatort fand die Polizei drei Armbrüste. Eine davon wurde kurz zuvor in Österreich gekauft. „Wir haben eine Rechnung dazu gefunden“, sagt die Staatsanwaltschaft Passau zu ÖSTERREICH. Die drei Toten aus der Pension haben sich „eine gewisse Zeit in Österreich aufgehalten“. Auch das wird Inhalt der Ermittlungen sein. Reisten sie durch Österreich? Eine Erklärung könnten diverse Mittelalterfeste liefern – die Toten waren Teil dieser Szene. Innerhalb kurzer Zeit fand eine Vielzahl an Ritterveranstaltungen statt. Am 3., 4. und 5. Mai, dem Wochenende vor dem Tod, etwa in Imst (T), auf Schloss Rosenburg (NÖ) und in Alt-Erlaa (W). Diesen Artikel teilen: Weiterlesen: Oe24

Was jmd in seinem Schlafzimmer tut sollte Privatsache sein 😂😘

Tote sollen Mitglieder in Sex-Zirkel gewesen seinDas Armbrust-Drama mit fünf Toten in Deutschland gibt den Ermittlern weiterhin Rätsel auf. Nachdem am Wochenende in einer Pension in Passau die ...

Armbrust-Mord: Tote lagen Hand in Hand im BettDer rätselhafte Fund von drei Leichen am Wochenende in einer Pension im bayrischen Passau wirft mehr Fragen auf, als die Ermittler derzeit ... selbst erschossen mit einer Armbrust

Jetzt auch 2 Tote in Wohnung von Armbrust-Opfer!Im Zusammenhang mit dem Passauer Armbrust-Fall haben Ermittler nun auch noch zwei Leichen in Niedersachsen gefunden. Die toten Frauen seien in der ...

Passauer Armbrust-Opfer: Zwei weitere Leichen entdecktZwei tote Frauen wurden in der Wohnung eines Opfers aus der Pension gefunden.

Gift-Alarm: Tote Kolkraben in Schönfeld entdecktIm Bezirk Gänserndorf ermittelt die Polizei, weil an einem Feldweg drei tote Vögel gefunden wurden.

Sechs Tote bei Angriff auf katholische Kirche in Burkina FasoDie Angreifer schossen auf fliehende Gläubige, sie töteten auch den Priester.

60 Tote bei Untergang von Flüchtlingsboot im Mittelmeer - derStandard.at

Flugzeuge kollidieren in der Luft: Fünf Tote!Es sollte der Höhepunkt einer Kreuzfahrt im Norden der USA werden, doch der Ausflug endete in einer Katastrophe: Vor der Küste Alaskas sind am Montag ...

Deutschland: Drei Tote mit Pfeilen in den KörpernDie Leichen waren am Samstag entdeckt worden. Polizei stellte zwei Armbrüste sicher.

Tote mit Pfeilen im Körper in Pension entdecktDrei mysteriöse Todesfälle beschäftigen derzeit die Ermittler in Niederbayern: In einer Pension in Passau wurden Leichen von einem Mann und zwei ... Unfassbar!

Tote bei Flugzeugkollision über Alaska - derStandard.at



Wels will keinen türkischen Supermarkt - derStandard.at

Deutscher verkleidete sich als Busch und erschreckte Passanten - derStandard.at

Lang ermittelt: Steuerforderungen gegen Grasser verjähren - derStandard.at

Lunacek hätte Christian Konrad gerne an Spitze des Albertina-Kuratoriums gehalten - derStandard.at

Frankreich in der Falle der 'Pornopolitik' - derStandard.at

ÖVP-Klage gegen 'Falter' ab Donnerstag vor Gericht - derStandard.at

Rendi-Wagners Mitgliederbefragung ist Hasard mit hohem Risiko - derStandard.at

Schreibe Kommentar

Thank you for your comment.
Please try again later.

Neuesten Nachrichten

Nachrichten

15 Mai 2019, Mittwoch Nachrichten

Vorherige nachrichten

Messer-Mann (25) auf MaHü festgenommen

Nächste nachrichten

Schlechte Benotung: Schüler wollten Lehrer töten
Amazon-Chef Bezos will zehn Milliarden Dollar für Klimaschutz spenden - derStandard.at Quiz: Was wissen Sie über Essens- und Getränketrends? - derStandard.at Nasa-Studie enthüllt Millionen von Methanquellen in der Arktis - derStandard.at Vor 90 Jahren entdeckt: Initiative will Pluto wieder zum Planeten machen - derStandard.at Kann Fleischverzicht Harnwegsinfekte verhindern? Mediziner, Psychologen fürchten um Assanges Leben Mann stahl 130.000 Euro aus unversperrtem Banktresor in Wien - derStandard.at Mexikos Präsident macht Neoliberalismus für Femizide verantwortlich - derStandard.at Aufmerksamkeit für seltene Krankheiten am Opernball - derStandard.at 130.000 Euro aus Tresor in Wiener Bank gestohlen Mediziner und Psychologen fürchten um Assanges Leben Höcke bei Pegida-Kundgebung in Dresden: Tausende protestierten
Wels will keinen türkischen Supermarkt - derStandard.at Deutscher verkleidete sich als Busch und erschreckte Passanten - derStandard.at Lang ermittelt: Steuerforderungen gegen Grasser verjähren - derStandard.at Lunacek hätte Christian Konrad gerne an Spitze des Albertina-Kuratoriums gehalten - derStandard.at Frankreich in der Falle der 'Pornopolitik' - derStandard.at ÖVP-Klage gegen 'Falter' ab Donnerstag vor Gericht - derStandard.at Rendi-Wagners Mitgliederbefragung ist Hasard mit hohem Risiko - derStandard.at Deutsche Rechtsextreme planten Anschläge auf Moscheen in Kleinstädten - derStandard.at Exil-Premier Tibets: 'Wir glauben immer, dass wir bald nach Tibet können' - derStandard.at Tiroler Lkw-Fahrverbote kommen bei EU-Kommissarin gar nicht gut an - derStandard.at USA wollen Deal mit Taliban auf den Weg bringen - derStandard.at Dodik droht mit Zerstörung Bosniens - derStandard.at