Biden, Joe Biden, Donald Trump, Donald Trump Jr., Kontroverse, Rassismus, Wahlkampf, Usa

Biden, Joe Biden

Wahlkampf in Amerika: Rassismus-Vorwurf gegen Biden

Wer als Afroamerikaner für Trump stimme, sei „nicht schwarz“, so Joe Biden. Republikaner werfen ihm Rassismus vor. Schwarze sorgt, dass er deren Stimmen für selbstverständlich halte.

22.05.2020 23:13:00

Wer als Afroamerikaner für Trump stimme, sei „nicht schwarz“, so Joe Biden . Republikaner werfen ihm Rassismus vor. Schwarze sorgt, dass er deren Stimmen für selbstverständlich halte:

Wer als Afroamerikaner für Trump stimme, sei „nicht schwarz“, so Joe Biden . Republikaner werfen ihm Rassismus vor. Schwarze sorgt, dass er deren Stimmen für selbstverständlich halte.

hat mit einer Äußerung über afroamerikanische Wähler eine Kontroverse ausgelöst. „Ich sag’ Ihnen was: Wenn Sie ein Problem haben, sich zu entscheiden, ob Sie für mich oder Trump sind, dann sind Sie nicht schwarz“, sagte der 77 Jahre alte Biden in der Radiosendung „The Breakfast Club“ am Freitag. Anhänger des amerikanischen Präsidenten Donald Trump warfen Biden daraufhin Rassismus vor.

Habecks Wahlrechtsidee: „Schon Grundschüler können sich politisch artikulieren“ - WELT Restaurants wieder geöffnet: Sind wir vernünftig genug fürs Wirtshaus? Hygienekonzept für Prostitution - Sie darf die Maske nur abnehmen wenn...

In dem teils hitzigen Interview mit dem beliebten afroamerikanischen Moderator Charlamagne Tha God, der mit bürgerlichem Namen Lenard Larry McKelvey heißt, ging es umRassismusin den Vereinigten Staaten. Der Moderator erwiderte auf Bidens Äußerung, es beunruhige ihn, dass „die Demokraten die schwarzen Wählerstimmen für eine Selbstverständlichkeit halten“.

Biden entgegnete, er habe durch jahrzehntelange Arbeit in schwarzen Gemeinden deren Wählerstimmen gewonnen und erhalte „überwältigende Unterstützung“ von schwarzen Prominenten und Wählern. Tatsächlich genießt der frühere Vizepräsident wegen seiner acht Jahre als Stellvertreter des damaligen Präsidenten Barack Obama hohes Ansehen bei Afroamerikanern.

Präsidentensohn Donald Trump Jr. warf Biden im Onlinedienst Twitter eine „ekelhafte und entmenschlichende rassistische Mentalität“ vor. Der Senator Tim Scott, der einzige schwarze Republikaner im Senat, verwies darauf, dass 1,3 Millionen Afroamerikaner bei der Wahl 2016 für Trump gestimmt hätten.

Weiterlesen: FAZ.NET »

Offenbar gibt's in USA Schwarze, die sich nur schwarz angemalt haben! Kurze Zusammenfassung über Joe Biden in humorvoller Form: . Biden zu Obama: 'Barrack, ich war gestern in einem tollen Streichelzoo!' 'Joe, das war ein Kindergarten!' Derartiges ist für die 'progressive' Linke absolut bezeichnend... mit Toleranz, Verständnis und Nächstenliebe ist schluss sobald du auch nur ein wenig eine andere Meinung vertrittst.

Ich denke, Trump wird eine zweite Amtszeit dauern In einem Zeitalter, wo jeder sein Geschlecht frei aussuchen kann, muß das erst Recht für die Farbe gelten 😗 Recht hat er! Wer als Afroamerikaner für Trump stimmt, hat keine Ehre im Leib, ist noch immer ein Sklave des weißen, größenwahnsinnigen Mannes Da hat er recht. Als Schwarzer die AfD zu wählen ist auch sonderbar.

Wie auch immer die Demokraten es schaffen, solche Luschen als Kandidaten zu präsentieren – erst Clinton, dann Biden – dass Trump zwei Amtszeiten bekommt. Der Wahlkampf der FAZ für Biden ist sinnlos: Sleepy Joe hat keine Chance, da er an seiner eigenen Inkompetenz scheitert. Grün gegen Orange ... Grün gewinnt! Farben sind Farben und kein Drama! Schwarz, Weiß, Mensch!

UncleJoe hält vieles für selbstverständlich ... Oh, es dauert also 4 Jahre, bis auch mal über Trumps Gegner irgendetwas berichtet wird, das nicht positiv ist. Linke sind überall die wahren Rassisten- meinen immer, dass Schwarze zu dumm sind, für sich selbst zu sorgen und Hilfen von (linken) Weissen brauchen

Vize für Joe Biden: Gesucht - eine FrauDer demokratische Präsidentschaftsanwärter Joe Biden sucht eine Vizekandidatin, die seine Makel ausgleichen kann. Seine Schwachstelle sind junge, linke Wählerinnen und Latinos. hubert_wetzel berichtet: JoeBiden hubert_wetzel ... ich dachte, PapaJoe' s Schwachstellen sind Kinder ... JoeBiden hubert_wetzel Seine Schwachstelle ist er selbst. JoeBiden hubert_wetzel Seine Schwachstelle ist das er geistig nicht mehr ganz anwesend ist...so wirkt er jedenfalls. Davon mal abgesehen, ist er nicht viel besser als Trump. Der einzige große Unterschied zu Trump ist, dass er nicht von morgen bis abends BS erzählt.

Rassismus-Schelte:Michelin streicht Restaurant von Star-Koch BourgueilNach Rassismus -Vorwürfen gegen Star-Koch Jean-Claude Bourgueil hat Michelin das Restaurant „Im Schiffchen“ aus seinem Online-Guide gestrichen. Wenn man einen Star Koch aus dem Michelin streicht ist das Rassismus gegen diesen Star Koch. Der Bürgermeister 🤔Das Virus ist kein chinesisches Phänomen.Gut heute kann es jeder haben egal welche Nationalität,das war dem Star-Koch wohl noch nicht bewusst🤔heute hat er wieder was gelernt fürs Leben. Applaus richtig so!

Vize für Joe Biden: Gesucht - eine FrauDer demokratische Präsidentschaftsanwärter Joe Biden sucht eine Vizekandidatin, die seine Makel ausgleichen kann. Seine Schwachstelle sind junge, linke Wählerinnen und Latinos. hubert_wetzel berichtet: JoeBiden hubert_wetzel ... ich dachte, PapaJoe' s Schwachstellen sind Kinder ... JoeBiden hubert_wetzel Seine Schwachstelle ist er selbst. JoeBiden hubert_wetzel Seine Schwachstelle ist das er geistig nicht mehr ganz anwesend ist...so wirkt er jedenfalls. Davon mal abgesehen, ist er nicht viel besser als Trump. Der einzige große Unterschied zu Trump ist, dass er nicht von morgen bis abends BS erzählt.

Rassismus-Vorwürfe: VW entschuldigt sich für „geschmacklosen“ Werbespot - WELTEin schwarzer Mann, der von einer riesigen weißen Hand weggeschnippt wird, eine Buchstabenfolge, die ein rassistisches Wort nahelegen könnte – ein Internet-Werbespot für den neuen Golf sorgte für Proteste. Volkswagens Erklärung machte die Sache nur bedingt besser. 😂😂😂 Den Spot mit Rassismus in Verbindung zu bringen, obliegt jeden selbst. Aber die Werbeagentur hat hier den Nerv getroffen. Der Werbespot ist in aller Munde und hat somit die gewünschte Aufmerksamkeit, samt der ganze Entschuldigungszeremonie. Ihr habt ordentlich einen an der Waffel, in diesem Video Rassismus zu sehen, auch wenn es mich nicht besonders anspricht. Ihr seid die Spaltet!!

Industriebranchen: „Green Deal gefährdet Neustart nach Corona“ - WELTUm die Krise möglichst schnell zu überwinden, sollen Konjunkturprogramme die Wirtschaft stützen. Doch das Geld ist an Bedingungen geknüpft. Mächtige Industrievertreter warnen nun, dass zu ehrgeizige Klimaziele den Neustart abwürgen. Unsere GrossstadtBobos, längst selbst versorgt, schaffen das schon die Wirtschaft ganz zu vernichten... Neustart für alte Ideen?

Liveblog zum Coronavirus: Spahn wirft AfD „destruktive Stimmungsmache“ vorRKI meldet 460 Neuinfektionen +++ Fahnen auf halbmast in Amerika +++ Trump will sein Land bei zweiter Welle nicht wieder schließen +++ Alle Entwicklungen im Liveblog. So schaut's aus. fckafd Die nationale Krise haben wir Herr Spahn mit seiner fulminanten medizinischen Fachinkompetenz zu verdanken. Das kommt davon, wenn ein Bankkaufmann Gesundheitsminister wird.