Whatsapp: Cyberkriminelle wollen per Verifizierungscode an Daten kommen

Innert Sekunden alle Daten weg: Vorsicht vor diesem perfiden Whatsapp-Hack!

28.07.2021 08:40:00

Innert Sekunden alle Daten weg: Vorsicht vor diesem perfiden Whatsapp-Hack!

Die Cyberkriminalität steigt auch in der Schweiz steil an. Mit einer neuen Masche versuchen Hacker jetzt, an Whatsapp-Daten von Schweizerinnen und Schweizern zu gelangen.

Mit einer neuen Masche versuchen Hacker an Whatsapp-Daten von Schweizerinnen und Schweizern zu kommen.2/5Mit einem Verifizierungscode verschaffen sie sich Zugriff auf Whatsapp-Konten.3/5Darum die Faustregel: Man sollte niemals einen Verifizierungscode weitergeben.

Abstimmungskampf - Bundesrat eröffnet Schlacht ums Covid-Gesetz – «es gibt keinen Plan B» Nach dem Ja zur «Ehe für alle» - Jetzt liebäugelt die Operation Libero mit der Leihmutterschaft Keine Gnade mit Impfunwilligen - Swiss stellt erste ungeimpfte Mitarbeitende im Januar auf die Strasse

5/5Sonst sind innert Sekunden alle Daten weg.Hacker-Angriffe sind eine heimtückische Sache. Zwei, drei falsche Klicks und schon können persönliche Daten in den Händen von Betrügern landen. Auch auf der Chat-Plattform Whatsapp gilt es wachsam zu sein. Mit einem simplen Trick gelangen Betrüger nämlich an jegliche Chatverläufe.

Der wohl gefährlichste Whatsapp-Hack ist der Verifizierungscode-Betrug. Dabei versuchen Cyberkriminelle sich über den Verifizierungscode Zugang zu fremden Whatsapp-Konten zu verschaffen. Vor dieser Masche warnt sogar die Polizei, wie die britische Zeitung headtopics.com

schreibt.Der Trick spielt mit dem VertrauenDer Verifizierungscode-Betrug funktioniert so: Die Hacker schreiben potenzielle Opfer über einen bereits gehackten Whatsapp-Account an. Nicht selten sind das die Accounts von Freunden oder Bekannten von dem aus sich die Betrüger melden. Sie geben sich für eben diesen Freund oder Bekannten aus.

Gleichzeitig erhält das Opfer per SMS oder E-Mail von Whatsapp einen Verifizierungscode. Angefordert vom Betrüger, indem er versuchte, sich mit der Telefonnummer des potenziellen Opfers bei Whatsapp anzumelden. Diesen Code erhält man nämlich nur beim Versuch, Änderungen am Konto vorzunehmen oder sich bei einem neuen Gerät anzumelden.

Besser einmal mehr anrufenDer Hacker, der sich als Freund oder Bekannten ausgibt, gibt vor, den Verifizierungscode versehentlich an die falsche Nummer geschickt zu haben. Er bittet das Opfer, die sechsstellige Zahl zu schicken. Hat der Hacker den Code, kann er sich in den Account seines Opfers einloggen, die Nachrichten lesen und weitere Leute betrügen.

Darum die Faustregel: Man sollte niemals einen Verifizierungscode weitergeben. Sollte man eine verdächtige Nachricht von einem Freund oder einer Freundin erhalten, lohnt es sich, sie anzurufen. Nicht selten merken Gehackte erst gar nicht, dass sie Opfer eines Betrugs wurden und ihr Konto missbräuchlich verwendet wird. (gif) headtopics.com

Corona: Swiss droht Impfverweigerern beim Kabinenpersonal mit Kündigung Corona senkt Lebenserwartung in vielen westeuropäischen Ländern stark Medienkonferenz - «Wer sich liebt und heiraten will, soll dies tun dürfen»

Publiziert: 28.07.2021, vor 20 MinutenZuletzt aktualisiert: 28.07.2021, vor 16 Minuten Weiterlesen: BLICK »

❤ Habe bereits so ein Code erhalten und wusste nicht warum. Habe ihn gelöscht und vorher ein Greenshot gemacht. 🤫🤫🎲

Vanille und Erdbeere kann jeder – diese 26 Glaces sind der wahre HitVanille und Erdbeere kann jeder – diese 26 Glacés sind der wahre Hit 😜.

USA wollten Reisebeschränkungen noch nicht lockern - BlickAus Angst vor der Delta-Variante lockern die USA die Reisebeschränkungen vorerst nicht. Wollen oder wollten? Was für ein trauriges Planspiel. Wann fallen endlich die Dominosteine? Die bis ins Detail geplante Pandemie ist noch nicht abgeschlossen. Wenn Bill Gates kürzlich eine PCR-Test Firma kaufte, dachte er nicht 2021 sei der Schluss

Coronavirus: Alle News zur aktuellen SituationCorona-Pandemie: Im Liveticker findest du alle aktuellen Informationen und Updates zur Coronavirus-Lage in der Schweiz und weltweit.

Coronavirus: In diesen Reiseländern sind Schweizer nicht willkommen - BlickMit dem Covid-Zertifikat können Schweizer die meisten Länder wieder besuchen. Doch einige beliebte Reiseziele bleiben fürs uns geschlossen – Corona-Impfung hin oder her. Blick hat die grosse Übersicht. Würde der Mensch diesen ganzen Unsinn nicht mehr mitmachen, wären alle Grenzen bereits wieder offen. You always get what you deserve! Die etwas andere Form von Rassismus 🤷‍♂️ Dede71Mueller Blick muss es wissen!! „Mit dem Motorrad auf der legendären Route 66 quer durch die USA fahren? Geht alles für uns Schweizer seit 18 Monaten nicht mehr“. Kollege (Schweizer) von mir aktuell seit 1 Woche in Alaska (USA!). Bitte recherchiert richtig anstatt so was zu publizieren

Dienstpflicht-Reform: Die Junge Mitte will die Bürgerdienstpflicht - BlickMit einer Dienstpflicht-Reform will Verteidigungsministerin Viola Amherd das Personalproblem bei der Armee lösen. Zu reden gibt vor allem die vorgeschlagene Pflicht, dass alle, Frauen und Männer, die Pflicht zu einem Bürgerdienst haben sollen. Es gibt nur eins Frauen müssen genauso in die RS wie die Männer. Unsere Linken versifften Parasiten wollen immer nur die Rosinen für sich. Wenn Gleichstellung dann für alle, diese multikulti Affen sollen auch mal durch den Dreck kriechen.🤷‍♀️ Dann werden die Bürger mit Freude die Bürgerinnen beschützen Wir sollten alle Bürger sofort an der Waffe und im Guerilliakampf ausbilden. China, und Russland haben den USA und dem Rest der Welt soeben faktisch den 3. Weltkrieg erklärt! Diese 20er-Jahre werden die letzten sein in der Geschichte der Menschheit.

Contact-Tracing in Restaurants - Gäste wollen Kontaktdaten nicht mehr angeben – jetzt drohen BussenDie Berner Gesundheitsdirektion ruft zu seriöserem Contact-Tracing auf. Beim Branchenverband ist man konsterniert, weil die Gäste sich nicht mehr registrieren wollen. ... lol ... Contact-Tracing? Eine Schweinerei zur jetzigen Zeit! Machenschaften wie in Nord Korea! Fängt es wieder an mit dem staatlichen Hass gegen Restaurant Betreiber? Hickts beim BAG und den Krankheitsdirektoren! Bietet besser einmal einen NICHT mRNA Impfstoff an ihr Hirnis! Als würd das epis bringe🤣😂