Kommentar, Wirtschaft

Kommentar, Wirtschaft

Weisst du was? Staatliche Hilfsprogramme funktionieren!

Weisst du was? Staatliche Hilfsprogramme funktionieren!

31.07.2021 17:41:00

Weisst du was? Staatliche Hilfsprogramme funktionieren!

Die amerikanische Wirtschaft hat bereits wieder das Niveau vor der Coronakrise erreicht – dank dem 1,9-Billionen-Dollar-Hilfsprogramm

mit watson.Was offensichtlich scheint, ist unter Ökonomen heiss umstritten. Seit Menschengedenken liegen sich «Österreicher» und Keynesianer deswegen in den Haaren. Die Österreicher stützen sich auf die Theorien von Ludwig von Mises und Friedrich Hayek. Für sie ist jegliche staatliche Intervention des Staates in die freien Märkte des Teufels.

«Da bin ich konsequent und gehe» - Winterthurer SVP-Präsidentin kündigt Job wegen Zertifikatspflicht in Firma Antwort - «Es geht nicht an, dass 20 Minuten eine Minderheit einfach totschweigt» Junge Erkrankte zögern zu lange - «Je früher die Patienten kommen, desto grösser die Überlebenschancen»

Seine Theorien sind wieder gefragt: John Maynard Keynes.Bild: KPAJohn Maynard Keynes gilt als bedeutendster Ökonom des 20. Jahrhunderts. Er ist der Vater der Hilfsprogramme und entwickelte seine Theorien während der Depression der Dreissigerjahre. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden seine Rezepte mit grossem Erfolg in allen Industriestaaten angewandt.

Mit dem Neoliberalismus erhielten jedoch die Österreicher wieder Aufwind. Nach der Finanzkrise hatten sie definitiv die Oberhand gewonnen. Die staatlichen Hilfsprogramme waren mickrig. Stattdessen wurde auf Austerität gesetzt. Aus Angst vor Staatsschulden wurde die Wirtschaft am ausgestreckten Arm ausgehungert. Die Erholung verlief schleppend. headtopics.com

In der Coronakrise hingegen griff man wieder auf Keynes zurück. Trotz des Gejammers von konservativen Ökonomen und Journalisten wie NZZ-Chef Eric Gujer – er sprach gar von «Seuchen-Sozialismus» – lancierten die Staaten gewaltige Hilfsprogramme. Der Erfolg war durchschlagend: Die Schweizer Wirtschaft brummt bereits wieder auf Vorkrisen-Niveau. Auch in

zeichnet sich ein kräftiger Aufschwung ab.Die jüngsten Zahlen aus denbestätigen ebenfalls die Keynesianer. Im ersten Halbjahr ist das Bruttoinlandprodukt (BIP) um 6,5 Prozent gewachsen und befindet sich ebenfalls wieder auf Vorkrisen-Niveau. Ohne das 1,9-Billionen-Dollar-Hilfsprogramm der Biden-Regierung wäre dies nicht möglich gewesen. Kein einziger Republikaner hat für dieses Programm gestimmt.

Baustelle in Washington. Die US-Wirtschaft brummt wieder.Bild: keystoneMehr noch: Dank grosszügigen Zuwendungen für die Ärmsten ist die Kinderarmut während der Krise gar gesunken. Die Finanzen der Haushalte des Mittelstandes sind derweil so gesund wie schon lange nicht mehr. In den USA hat sich ausbezahlt, dass für einmal nicht den Reichen mit Steuersenkungen geholfen wurde, sondern den Armen mit sinnvollen Hilfsprogrammen.

Was in den Augen der Konservativen nicht sein darf, wird geleugnet. Anstatt sich über den Erfolg zu freuen, holen sie das Inflations-Gespenst aus der Besenkammer. So kommentiert etwa das «Wall Street Journal» die positiven Halbjahreszahlen wie folgt: «Der Teuerungs-Index ist um 6,4 Prozent gestiegen, nach 3,8 Prozent im ersten Quartal. Dieser Trend ist nicht der Freund des Mittelstandes.» headtopics.com

«Echt sehenswert» - Kritik an SVP-Glarner nach Video mit «Impfen macht Frei»-Bild SBB mit tiefroten Halbjahreszahlen 2021 wegen Corona-Pandemie - Blick Nach US-Grenzöffnung - Jetzt wollen Schweizer Touristen nach New York zum Christmas-Shopping

Tatsächlich ist die Inflation in die Höhe geschnellt. Aus zwei Gründen ist dies auch nicht weiter verwunderlich: Erstens sind die Preise während der Krise tendenziell gefallen. Zweitens wird es ein paar Monate dauern, bis sie sich wieder einpendeln.

Besonders volatil sind der Öl- und die Lebensmittelpreise. Deshalb werden sie bei der sogenannten Kerninflation nicht berücksichtigt. Eine Lohn-Preis-Spirale wie in den Siebzigerjahren ist jedoch nicht in Sicht. «In den USA ist der Höhepunkt (der Inflation) bereits überschritten», so Chefökonom Brütsch. «In

wird dies voraussichtlich Ende Jahr der Fall sein. Danach wird es gerade dort mit der Inflation wieder rasant bergab gehen.» Brütsch und sein Team sind mehrfach wegen ihrer exakten Prognosen ausgezeichnet worden.Keine Angst vor Inflation: Marc Brütsch, Chefökonom der Swiss Life.

Die Biden-Regierung will mit einem Infrastrukturprogramm der amerikanischen Wirtschaft weiter auf die Beine helfen und gleichzeitig dringend nötige Investitionen tätigen, um die Folgen der Klimaerwärmung in den Griff zu bekommen. Auch das ist für die Konservativen Anlass, die Inflationsangst zu schüren. headtopics.com

Dabei könnte genau das Gegenteil eintreten. «Eine bessere Infrastruktur wird das Wachstum der Produktivität fördern und das Angebot an Arbeitskräften ausweiten», sagt Jared Bernstein, ein Mitglied des Wirtschaftsrats. «Das wird die Inflation dämpfen, nicht anheizen.»

Die Rolle des Staates muss generell neu definiert werden. In der klassischen Ökonomie darf er nur bei einem «Marktversagen» eingreifen. Dann ist er als Helfer in letzter Instanz gefragt. Sonst hat er sich gefälligst zurückzuhalten. Industriepolitik ist in den Augen der klassischen Ökonomie ein schmutziges Wort.

Bezirksgericht Zürich spricht Maskengegnerin doppelt frei - Blick Oscar B. Goodman: Mafia-Anwalt und Bürgermeister von Las Vegas Keine Einigung zwischen Stadt Bern und Corona-Skeptikern - Blick Weiterlesen: watson News »

11. September: Die grosse Spezialsendung zum 20. Jahrestag auf Blick TV

Am 11. September 2001 sterben beim grössten Terroranschlag in der US-Geschichte 2996 Menschen. Was folgt sind 20 Jahre Krieg in Afghanistan, die im Debakel enden. Blick TV berichtet ab Freitagmittag 10. September durchgehend über jenen Tag, der die Welt veränderte.

Auf diese Gerichte freuen wir uns nach den FerienAuf dem Heimweg der Ferien gibt es im Grunde nur eine Sache, auf die man sich freut: auf die erste Mahlzeit! Paella.

Sweet Home: Besuch auf einer Hopfenfarm – Wo der Geschmack von Bier herkommtBesuch auf der Hopfenfarm, die ihr Produkt mit handwerklich hergestelltem Bier, kulinarischen Genüssen, einer langen Geschichte und wunderschöner Natur zum Erlebnis macht.

Olympia-Programm des Tages - Das läuft am Samstag in TokioDie Ostschweizerin BelindaBencic hat am Samstag im Einzel die erste von zwei Chancen auf Olympia-Gold. Die Geschichte von Gegnerin Marketa Vondrousova hat es in sich. SRFTokyo2020 Tokyo2020 Olympics

Neue Regeln für Einreise-Testpflicht in Deutschland beschlossen - BlickGenesen, geimpft, getestet: Deutschland will die drei G zur Pflicht machen am Grenzübergang. Die Regel tritt schon am Sonntag in Kraft. Aber die Umsetzung ist fraglich. Kontrolliert eh keiner! Spahn...ein weiterer unfähiger Möchtegernherrscher Diese Deutsche sofort an die Grenze stellen

Corona-Protest in Luzern - Polizist am Rande der Demo angegriffen – zwei Personen festgenommenDas Aktionsbündnis Urkantone hat zu einer Kundgebung gegen die Coronapolitik in Luzern aufgerufen. Die Demonstration ist bewilligt. Wth! allowed this in the first place? These people should start really tanking their brains with peanuts then they will understand! This is absolutely fridiculous! Unbelievable... 😡😡 Staatsdiener auf die Fresse bekommen Der Polizist war sicher ganz friedlich 🤔😏

Drei Schweizer in Rimini wegen Schlägerei verhaftet - BlickDrei 20-jährige Schweizer sind in Rimini an der italienischen Adriaküste wegen einer Schlägerei verhaftet worden, wie die italienische Nachrichtenagentur Ansa am Samstag berichtete. Hoffendlich werden diesen Jungs noch eine Lektion erteilt ... 3 Personen mit Schweizer Pass ... lol ... Hoffe, sie sitzen ein paar Wochen ...