Vollautomatische Garage gibt Auto erst nach 2 Stunden frei - Blick

Benny Wyss (65) aus Basel ist stocksauer: Automatisches Parkhaus gibt Auto nicht mehr frei

04.08.2021 21:42:00

Benny Wyss (65) aus Basel ist stocksauer: Automatisches Parkhaus gibt Auto nicht mehr frei

Eigentlich sollte eine neue vollautomatische Garage in Basel das Parkieren erleichtern. Für einen Blick-Leser wurde die technische Errungenschaft aber zur Geduldsprobe.

Kommentare1/5Blick-Leserreporter Benny Wyss musste am Dienstag in Basel rund 2 Stunden auf sein Auto warten. Er hatte es in einer automatisierten Garage parkiert.2/5Auch andere Personen seien von der technischen Störung betroffen gewesen, wie er gegenüber Blick sagt.

1,6 Millionen Impfungen geplant – Diesen Winter kehrt wohl die Grippe zurück Corona-Massnahmen - Masken-Lockerung für Geimpfte soll vor Erkältungswelle schützen So stemmt McDonald's die Covid-Zertifikatspflicht - Blick

3/5«Ich gehe da nie mehr rein!», sagt Wyss.5/5Das Claraspital bestätigt gegenüber Blick eine technische Störung. Mittlerweile funktioniere wieder alles einwandfrei.Beim Claraspital in Basel steht seit kurzem ein automatisches Parkhaus. Ein technischer Meilenstein! Es ist das erste der Nordwestschweiz und soll die mühselige Parkplatzsuche für die Autofahrer erleichtern.

Es funktioniert so: Das Auto wird in der Einfahrtsbox abgestellt und die Box mit Parkschein verlassen. In rund 60 Sekunden ist das Auto an seinem Parkplatz. Genauso leicht bekommt man sein Auto wieder zurück – zumindest wenn die Technik funktioniert. headtopics.com

Bei Blick-Leserreporter Benny Wyss (65) war das am Dienstagmittag nicht der Fall. Sein Skoda Superb Combi steckte über zwei Stunden im Parkhaus fest. Zwar führte er seinen Parkschein beim Automaten ein, vom Auto aber keine Spur! Wyss ist sauer: «Ich gehe da nie mehr rein!»

Mehrere Personen betroffenVon der technischen Störung waren laut Wyss noch drei weitere Personen betroffen. Auch diese hätten rund zwei Stunden vor der Garage ausharren müssen. Wyss reklamierte telefonisch bei den Betreibern. Schliesslich wurde ein Servicetechniker aufgeboten.

Während alle geduldig auf ihre Autos warteten, kam plötzlich ein Auto nach oben – es gehörte aber keinem der anwesenden Personen. Das Warten ging weiter. Schliesslich schaffte es der Techniker die Autos nach oben zu befördern. Dafür musste dieser das System laut Wyss mehrmals neu starten.

«Immer wieder blockiert»Nach zwei Stunden und 15 Minuten war auch Wyss wieder im Besitz seines Autos. Vom High-Tech-Parkhaus ist er aber enttäuscht: «Anfangs lief es gut, doch seit ein paar Tagen ist es immer wieder blockiert», sagt er. headtopics.com

Rätsel gelöst: Darum könnten Raucher seltener an Corona erkranken - Blick Verkannte Leistungsträger: Wirtschaftssoziologe Oliver Nachtwey im Gespräch Corona-Demo - «Ich muss mich nicht entschuldigen» – Massnahmengegner nach Hitlergruss

Das Claraspital bestätigt auf Anfrage von Blick eine technische Störung am Dienstag. Mittlerweile sei die Garage aber wieder in Betrieb. «Etwaige Unannehmlichkeiten bedauern wir natürlich sehr», heisst es. (bra) Weiterlesen: BLICK »

11. September: Die grosse Spezialsendung zum 20. Jahrestag auf Blick TV

Am 11. September 2001 sterben beim grössten Terroranschlag in der US-Geschichte 2996 Menschen. Was folgt sind 20 Jahre Krieg in Afghanistan, die im Debakel enden. Blick TV berichtet ab Freitagmittag 10. September durchgehend über jenen Tag, der die Welt veränderte.

Wie wäre es mal mit 6 Wochen ohne Strom in der Schweiz ... lol ... Nur die Velos ohne Batterie würden noch laufen ... lol ... geile Vorstellung ... Vielleicht wurde der Zentralrechner des Parkhauses ja von einem linksgrünen Autohasser gehackt. 🤢

Brand bei Garage in Worb BE – ein Verletzter - BlickIm Kanton Bern kommt es am Mittwoch zu einem Brand. Eine Person wird verletzt, das Feuer ist inzwischen gelöscht.

Ausflüge ohne Auto – Diese Beizen müssen Sie sich verdienenNur wenige Zürcher Ausflugsbeizen sind mit dem Auto nicht zu erreichen und erfordern Muskelkraft. Diese sieben sind jeden Schweisstropfen wert.

«frank & frei» Frank A. Meyer über das Schicksal der Frauen in AfghanistanIn der neuen Folge «frank & frei» sinniert Frank A. Meyer über das Schicksal der Frauen in Afghanistan nach dem Truppenabzug und fordert mehr Solidarität westlicher Feministinnen. Es ist zynisch, dass europäische „Feministinnen“ und Gutmänner massive Verstöße gegen die Freiheit und gegen die Menschenrechte mit dem Vorwand der „Religionsfreiheit“ tolerieren. Dann geh und hilf !! Immer wenn es Frauen aus Schurkenstaaten, kriminellen Regimen, islamistischen Sharia-Ländern betrifft, endet linke und grüne Solidarität. Ob Vergewaltigung, Genitalverstümmelung, Steinigung von ungehorsamer Frauen - alles geht durch als schützenswerte schöne 'Kultur & Brauchtum'.

Brand bei Garage in Worb BE – ein Verletzter - BlickIm Kanton Bern kommt es am Mittwoch zu einem Brand. Eine Person wird verletzt, das Feuer ist inzwischen gelöscht.

Ein Jahr nach Beirut-Explosion: Der Libanon liegt am Boden - BlickEin Jahr nach der Katastrophe von Beirut ist die einstige «Schweiz des Nahen Ostens» zerstört. Nichts geht – auch eine Regierungsbildung ist mehrmals gescheitert. Blick zeigt, wie den Ärmsten geholfen wird und wie das Land aus der Krise kommen könnte. Libanon ein ehemals christliches Land. Seine Hilfsbereitschaft bezahlte es mit dem Tod

Olympia und Weissrussland: Timanowskaja erhält Asyl in PolenDie weissrussische Olympia-Sprinterin Timanowskaja ist auf dem Weg von Japan nach Europa. Sie stieg offenbar wegen Sicherheitsbedenken in eine Maschine nach Österreich statt nach Polen. Wien ist auch schöner als Polen Die NATO-Staaten haben offensichtlich wie die Geier auf einen Kabinen-Knatsch bei der belarussischen Delegation gelauert. Peinliche Vereinnahmung des Sports für politische Manipulation. Man wird sich wohl daran gewöhnen müssen. Fucked up