Veloprojekt lockt Ebikoner Schüler wieder in den Sattel | zentralplus

25.06.2022 14:03:00

Das Projekt «Defi Velo» soll Schüler in Ebikon wieder zurück in den Sattel bringen. Wie damit die Freude am Velofahren wieder geweckt werden soll?

Das Projekt «Defi Velo» soll Schüler in Ebikon wieder zurück in den Sattel bringen. Wie damit die Freude am Velofahren wieder geweckt werden soll?

Das Projekt «Defi Velo» bringt Jugendlichen das Velofahren näher. zentralplus hat am Aktionstag beim Schulhaus Wydenhof in Ebikon vorbeigeschaut. Der

Auf einem Parcours müssen die Schüler ihre Geschicklichkeit auf dem Velo beweisen.Seither ist das Projekt stetig gewachsen. Seit 2018 hat «Defi Velo» einen eigenen Ableger in Luzern. 2021 haben rund 200 Schülerinnen an einem der Aktionstage teilgenommen. Schweizweit waren es rund 6000 Jugendliche.

Aline Buschauer, zuständig für die Region Luzern, sagt zu den Zielen der Aktion: «‹Defi Velo› soll bei den Schülern den Spass am Velofahren wieder wecken und somit den zukünftigen Mobilitätsentscheid in Richtung Velo lenken. Ebenfalls verfolgen wir das Ziel, das Sicherheitsgefühl der Jugendlichen auf der Strasse zu stärken.»

Weiterlesen:
zentralplus »

In Schötz lockt Softeis – in der Stadt das Hanf-Krokant | zentralplusHast du Lust auf Glacé? Wir haben die heissesten Glacé-Tipps für dich🍦💜 Welches ist dein Lieblings-Glace-Ort?

Zuger wählen den «unnützesten» politischen Vorstoss | zentralplusWie nützlich ein politischer Vorstoss ist, darüber kann man streiten. Der SVP-Kantonsrat Beni Riedi möchte genau das thematisieren. Mit seinem Projekt «Zuger Papiertiger 2022» sucht er den «unnützesten» politischen Vorstoss im Jahr 2021. Bürokratie

Mögliche Abwertung der Chamer Klinik – Politik wird aktiv | zentralplusIm Entwurf der neuen Spitalliste, muss die Chamer AndreasKlinik Federn lassen. Nun wird die diemittezug aktiv. Wir sagen dir, was die Partei bei der nächsten Kantonsrats-Sitzung wissen will.

Scherben nach Spurwechsel in Rotkreuz | zentralplusEin Unfall sorgte am Freitagmorgen für Stau auf der A14. Die Zuger Polizei sagt jetzt, was da genau passiert ist. Passiert ist es am Freitag um 09:00 Uhr.

SP fordert mehr öffentliche WCs auf Luzerner Badeplätzen | zentralplusBei der Hitzewelle der letzten Tage zieht es die Luzernerinnen an die Badeplätze an der Reuss. Kein Wunder also nehmen auch Politiker die Plätze unter die Lupe. Dabei findet die diestadtpartei: Mehr Toiletten müssen her.

Luzerner Polizei schnappt mutmassliche Medikamentendealerin | zentralplusEine 46-jährige Frau hat in der Region Luzern rezeptpflichtige Medikamente auf dem Schwarzmarkt verkauft. Die Luzerner Polizei konnte die Frau festnehmen. PolizeiLuzern

aufs Velo steigen.kommt da einem Segen gleich.).).

Darum hat der Verband 2011 die Aktion «Defi Velo» ins Leben gerufen. Damit wollen sie Jugendliche zwischen 15 und 20 Jahren «auf spielerische Art» zum Velofahren animieren, wie es auf der Projektwebseite heisst. Auf dem Land behilft man sich mit anderen Methoden. Auf einem Parcours müssen die Schüler ihre Geschicklichkeit auf dem Velo beweisen. Die Idee: Die Zuger Bevölkerung soll aus nominierten Vorstössen entscheiden, welchen Vorstoss sie als «bürokratie-aufblähend», «realitätsfremd» oder «unnütz» empfinden. Seither ist das Projekt stetig gewachsen. Das dürfte anhand der aktuellen Temperaturen nun auch der Allerletzte begriffen haben. Seit 2018 hat «Defi Velo» einen eigenen Ableger in Luzern. Die Interpellation wurde von 18 Kantonsrätinnen und Kantonsräten unterzeichnet.

2021 haben rund 200 Schülerinnen an einem der Aktionstage teilgenommen. Was die zentralplus-Redaktion nach getaner Arbeit gerne tut, liest du übrigens hier . September, können Zugerinnen aus den folgenden Nominierten wählen: ALG-Postulat betreffend Förderung des Homeoffices bei Zuger Unternehmen «One child, one vote»: Mitte-Interpellation betreffend Kinder-Stimmrecht ALG-Postulat zu Essensvorschriften an Mensen in kantonalen Institutionen Motion der FDP-Fraktion betreffend Förderung von leisen und umweltfreundlicheren Reifen Motion der CVP-Fraktion betreffend Nullemissionszonen Interessanterweise fehlen beim Preis Vorstösse von der SP und der SVP selbst. Schweizweit waren es rund 6000 Jugendliche. Aline Buschauer, zuständig für die Region Luzern, sagt zu den Zielen der Aktion: «‹Defi Velo› soll bei den Schülern den Spass am Velofahren wieder wecken und somit den zukünftigen Mobilitätsentscheid in Richtung Velo lenken. In Luzern gibt es unzählige Eisdielen, Kühltruhen und Glacéstände, die einen mit der süssen Versuchung beglücken. Ebenfalls verfolgen wir das Ziel, das Sicherheitsgefühl der Jugendlichen auf der Strasse zu stärken. Zufall? In der Auflistung der Kantonsrat-Vorstösse auf der Zuger SVP-Website ist dies auch der einzige Vorstoss, dessen Titel nicht näher auf den Inhalt eingeht.» «Defi Velo» lehrt Kreisel fahren und Reifen flicken In diesem Juni kam «Defi Velo» auch beim Schulhaus Wydenhof Ebikon im Rahmen einer Nachhaltigkeitswoche vorbei. Schon im Frühling lockt das . Der Kanton Zug habe gemäss einem Gutachten der Universität Basel im Vergleich mit den anderen Kantonen die niedrigsten kantonalen Zuschüsse pro Akutfall und Einwohner.

Rund 30 Oberstufenschülerinnen haben an fünf Posten Geschicklichkeitsübungen auf dem Velo vollbracht. Und sie haben gelernt, wie sie sicher durch den Kreisel fahren oder wie sie einen Reifen flicken. Hier, bei der Gelateria dell’Alpi, kreiert ein junges Team seit 2014 hausgemachte Gelati und Sorbetti. Verwendete Quellen. Klassen, die bei diesen Posten besonders gut abschneiden, winkt das grosse nationale Finale in Bern. Wie sich die Ebikoner Schülerinnen an diesem Morgen geschlagen und was sie dabei gelernt haben? Du erfährst es im Video. Was 2014 als einzelner Eiswagen auf der Terrasse des Alpineums seinen Anfang nahm, ist heute eine GmbH mit festem Standort. Verwendete Quellen . Auch spricht die Partei die Stellen an.