Übersterblichkeit in der Schweiz höher als in Deutschland - Blick

Weltweite Corona-Sterbedaten: Übersterblichkeit in der Schweiz höher als in Deutschland

03.08.2021 14:38:00

Weltweite Corona-Sterbedaten: Übersterblichkeit in der Schweiz höher als in Deutschland

Forscher haben die Sterbedaten von rund 100 Ländern während der Corona-Pandemie in vergleichbarer Form aufbereitet. Während die Schweiz bei der Übersterblichkeit im mitteleuropäischen Durchschnitt liegt, schneidet Deutschland überraschend gut ab.

Aktualisiert: vor 2 MinutenKommentareForscher werten weltweite Sterbedaten in der Corona-Pandemie aus – die Schweiz schnitt dabei schlechter ab als beispielsweise Nachbar Deutschland. (Symbolbild)Dort sind seit dem Ausbruch des Virus 5 Prozent mehr Menschen gestorben, als im Durchschnitt zu erwarten gewesen wären. In der Schweiz betrug der Anstieg 13 Prozent – nur unwesentlich höher als in Österreich, Belgien, den Niederlanden und Frankreich. Grossbritannien verzeichnete 18 und Italien 20 Prozent mehr Tote als üblich.

Eidg. Abstimmung - «Ehe für alle» hat laut Umfragen gute Chancen Sicherheitsexperte warnt: «Ein Teil der Massnahmen-Gegner ist gewaltbereit» Juso - 99-Prozent-Initiative scheitert am Ständemehr

In Osteuropa wurde ein Anstieg von durchschnittlich 22 bis 37 Prozent nachgewiesen mit Spitzen in Albanien und Mazedonien mit 43 respektive 47 Prozent ausserordentlichen Todesfällen. Am höchsten war die Übersterblichkeit in Südamerika. Den traurigen Rekord hält Peru mit einem Anstieg von 156 Prozent.

Auf Seychellen Untersterblichkeit von 20 ProzentDer Studie nach starben in einigen Ländern sogar weniger Menschen als in vergleichbaren Zeiträumen vor der Pandemie. In Dänemark, Finnland, Island, Australien und Neuseeland starben 1 bis 6 Prozent weniger Menschen, als zu erwarten gewesen wären, die Seychellen weisen sogar eine Untersterblichkeit von 20 Prozent aus. headtopics.com

Die Forscher gehen davon aus, dass die Abstands- und Hygieneregelnin diesen Ländern die Todesfälle durch andere Infektionskrankheiten wie etwa Grippe reduzierten. Die Ergebnisse des Forscherteams von der Universität Tübingen und der Hebräischen Universität Jerusalem wurden online im Fachjournal «eLife» veröffentlicht. (SDA/bra)

Weiterlesen: BLICK »

Hört auf mit eurer Propaganda. Was ist Sinn u Zweck dieses Artikels ? Hört endlich mit dieser Negativen Berichserstattung auf! Das einzige was die Menschen wieder positiv denken lässt, ist wenn die Medien abschafft werden🤗 Die Forscher von blickch wieder unterwegs! So ein Blödsinn Da existieren ein paar Statistiken in der Schweiz die gegenteiliges ausweisen

und wie viele davon waren Geimpfte? hää aha!!! aber psssst

Netz war in der ganzen Schweiz down – jetzt gibt Swisscom EntwarnungMassive Störung des Swisscom-Netzes in der Schweiz. Die internetbezogenen Dienste des grössten Telekomanbieters der Schweiz waren am Dienstagmorgen ausser … In Rapperswil funktioniert es wieder! Toll - das auch so tolle und innovative Internet... und schon wieder willkommen im 3te Welt Land Schweiz 🙄

Corona-Impfung: Eintrag ins gelbe Büchlein kostet in St. Gallen GeldWer seine Corona-Impfung auch im gelben WHO-Impfbüchlein eingetragen haben will, muss im Kanton St. Gallen in die Tasche greifen. Wie tief, ist jedoch unklar. Depperte Journalisten puschen den depperten Schwachsinn von depperten Politikern. In der Tat, dieses Land ist so voll mit Depperten das es depperter nicht mehr geht. Das ist eine Frechheit, bei einer Impfung gehört der Eintrag ins Impfbüchlein dazu. Zum Glück wohne ich nicht im Kanton St. Gallen, der ohnehin schon für seine hohen Steuern berüchtigt ist. 🤡🤑💰

Land gegen Stadt: Wie die SVP die Schweiz spalten willDie SVP will die Landbevölkerung gegen die «Luxus-Linken» in den Städten aufwiegeln. Der Trumpismus ist definitiv in der Schweiz angekommen. Ich erwarte den Rücktritt von Chiesa, Matter, Parmelin, Maurer, Aeschi usw. Wir dürfen den Trumpismus nicht dulden und finanzieren. Was heisst hier spalten will? Ist ja bereits gespalten Nein Nein nicht nur die SVP, sondern ihr spaltet unsere Gesellschaft. “The corporate mass media is the enemy of the people” Jimmy Dore

40 neue Hotels in der Schweiz: Das plant der Europa-Chef des Hotelriesen AccorMit Marken wie Ibis oder Swissôtel ist Accor die grösste Hotelkette des Kontinents. Im Interview verrät der Europa-Chef seine Pläne für die Schweiz und sagt, warum seine Industrie nicht den besten Ruf hat.

Ländervergleich - So stark hinkt die Schweiz beim Impfen der Risikogruppen hinterherIn Spanien sind die Ältesten der Bevölkerung komplett durchgeimpft. Auch Grossbritannien oder Dänemark sind der Schweiz weit voraus. Was machen diese Länder besser? Auch unter den Älteren und Risikogruppen wollen sich noch lange nicht alle impfen. Niemand hinkt hier hinterher, wir sind längst durch. So ein dummer Satz - wer braucht schon einen Vergleich mit anderen Ländern 🥳

Die grosse Schweiz-Studie - BlickSind Sie gmögig, eher zurückhaltend und ein Migros-Kind? Falls das auf Sie zutrifft, sind Sie so, wie sich die meisten die typischen Schweizer und Schweizerinnen vorstellen.