Patent Ochsner startet Konzert-Comeback in der Schweiz

31.05.2021 12:06:00

500 Zuschauer ohne Maske: Patent Ochsner startet Konzert-Comeback in der Schweiz.

Coronavirus, Bern

500 Zuschauer ohne Maske: Patent Ochsner startet Konzert-Comeback in der Schweiz.

500 Personen ohne Masken: In Bern tritt Ende Juni die Band Patent Ochsner vor Publikum auf. Bern hat als erster Kanton Pläne für das Pilotprojekt bewilligt.

500 Personen, stehend, ohne Masken, mit Konsumation: Vom 21. bis 24. Juni finden im Berner Kulturlokal Bierhübeli Patent-Ochsner-Konzerte statt. Die Konzert-Reihe ist ein vom Kanton bewilligter Pilotversuch. Normalerweise finden im «Hübeli» 1000 Leute Platz.

«Wir setzen auf strenge Kontrollen im Eingangsbereich, sodass sich unsere Gäste drinnen frei bewegen können», sagt Dave Naef, Geschäftsführer vom Bierhübeli. So darf direkt ans Konzert, wer geimpft, genesen oder einen negativen PCR-Test vorweisen kann. Alle anderen können sich vor Ort einem Test unterziehen lassen.

Weiterlesen:
watson News »

Und die dummem Schafe lassen sich das immer noch gefallen...... Ich lach mich feucht 🤣 Sorry, Büne - keine Lust auf den Test

Live auf SRF - Federer am Montag um 16 Uhr – Bencic ebenfalls im EinsatzAn den FrenchOpen bestreitet rogerfederer bestreitet sein Erstrunden-Match am Montagnachmittag. Auch BelindaBencic startet ins Turnier in Paris. srftennis

Gewalttätige Pornos sollen in der Schweiz mit der Revision des Sexualstrafrechts erlaubt werdenPornografie, die Gewalt beinhaltet, steht heute unter Strafe. Das revidierte Sexualstrafrecht möchte das ändern. Dagegen regt sich Widerstand. Und Cannabis ist illegal? ... Ja klar! Es wird immer besser hier! Bin bald bald weg. Sorry, bei diesem immer grösser werdenden Chaos in der Schweiz und ganz Europa, sehe ich die Zukunft negativ ... Einen Versuch ist es wert, denn irgendwie muß der Kick an Adrenalin gestillt werden.

Imageschaden durch Corona – Die Schweiz verliert an VertrauenLaut einer Umfrage stürzt das Land in einer Rangliste der vertrauenswürdigsten Marken ab.

Hohes Impftempo beibehalten - Indische Variante könnte Lockerungen bedrohenIn Grossbritannien macht die indische Mutation teilweise Lockerungen zunichte. Die Schweizer Impfkampagne sei ein Lauf gegen die Zeit, sagen Epidemiologen. 🤡 propaganda panikmedien Ihr habt immer noch nicht genug von eurer 'Pandemie' und dass ihr Alarmismus verbreiten könnt? Erbärmlich

Apple hat ein brutales Problem mit der Big-Brother-Diktatur in Peking – und … 500 Personen, stehend, ohne Masken, mit Konsumation: Vom 21.Roger Federer startet am späteren Montagnachmittag in die French Open.von Reto Heimann Pornos, die Gewalt zeigen, sollen mit dem neuen Sexualstrafrecht in der Schweiz erlaubt werden – damit sind nicht alle einverstanden.Das Image der Schweiz im eigenen Land hat in der Corona-Krise gelitten.

bis 24. Juni finden im Berner Kulturlokal Bierhübeli Patent-Ochsner-Konzerte statt. Belinda Bencic kommt um ca. Die Konzert-Reihe ist ein vom Kanton bewilligter Pilotversuch. Expertinnen und Experten beurteilen diesen Schritt unterschiedlich. Normalerweise finden im «Hübeli» 1000 Leute Platz. In der ersten Night Session in der Geschichte von Roland Garros stehen sich ab 21 Uhr Serena Williams (USA) und Irina-Camelia Begu (ROU) gegenüber. «Wir setzen auf strenge Kontrollen im Eingangsbereich, sodass sich unsere Gäste drinnen frei bewegen können», sagt Dave Naef, Geschäftsführer vom Bierhübeli. 4600 in der Schweiz wohnhafte Personen wurden für den in der Marketingbranche viel beachteten Havas Brand Predictor 2021 befragt.

So darf direkt ans Konzert, wer geimpft, genesen oder einen negativen PCR-Test vorweisen kann. Dann greifen auch die beiden Turnierfavoriten bei den Männern, Rafael Nadal und Novak Djokovic, ins Geschehen ein. Mit dem revidierten Sexualstrafrecht, das aktuell im Parlament diskutiert wird, soll die Gewalt davon ausgenommen werden. Alle anderen können sich vor Ort einem Test unterziehen lassen. Mit dem positiven Entscheid des Berner Sonderstabs für Pilotveranstaltungen dürfe das Bierhübeli die beiden letzten Abende der Konzertreihe nachholen, die im März 2020 wegen des Lockdowns abgebrochen wurde.05. Die Ticketinhaber werden bald direkt informiert. Die Zürcher Juristin und GLP-Kantonsrätin Andrea Gisler, stört das. Wer sich unwohl fühle, könne das Konzertticket zurückgeben und werde voll entschädigt. abspielen.

Bern ist auf der Schnellspur Anders als vom .