Nach Auseinandersetzung mit Fauci: Senator möchte das FAUCI-Gesetz einführen

Senator fühlt sich von Fauci so beleidigt, dass er das FAUCI-Gesetz einführen möchte.

Coronavirus

17.01.2022 09:53:00

Senator fühlt sich von Fauci so beleidigt, dass er das FAUCI-Gesetz einführen möchte.

Nach einem hitzigen Wortgefecht im US-Kongress vergangene Woche schlägt der republikanische Senator Roger Marshall zurück: Er möchte, dass Doktor Faucis Finanzen öffentlich werden – noch öffentlicher als sie es bereits sind.

Nach zwei Monaten waren die Daten daSo einfach sei es aber nicht, an die Unterlagen zu gelangen, räumt sie ein. Sie habe vom Amt für Berufsethik ein Formular ausgefüllt und dieses an das Amt für Informationsfreiheit des nationalen Gesundheitsinstituts (NIH) geschickt. Nachdem sie einen Monat lang keine Antwort auf ihre Anfrage erhalten habe, habe sie nochmals nachgehakt. Schliesslich habe es mehr als zwei Monate gedauert, bis sie die gewünschten Unterlagen erhalten habe.

Weiterlesen: watson News »

Durchseuchung: Das ist Sozialdarwinismus nach Schweizer ArtDie Strategie der Durchseuchung kann für Schwache tödlich sein. Das stört aber niemanden in einem Land, das den Profit anbetet und das eine Nutzlosenversicherung kennt. Wie gut NoCovid funktioniert, sehen wir ja in Australien.... Ist es nicht viel eher Verdrängung und eine Art Hilflosigkeit? NZZ Da sollte mal jemand die Bedeutung des Begriffs 'Sozialdarwinismus' nachschlagen. Pandemien haben eher etwas mit primärem Darwinismus zu tun.

Vulkanausbruch im Pazifik – Wie geht es Tonga nach dem Tsunami?Der gewaltige Ausbruch eines unterseeischen Vulkans in der Nähe des Inselstaates Tonga hat in weiten Teilen des Pazifiks Flutwellen ausgelöst. Noch ist unklar, wie schwer es den Inselstaat getroffen hat.

Fifa-Chef Infantino zügelt nach Katar – Sepp Blatter: «Er will auch Hauptsitz verlegen»Knapp ein Jahr vor der Fussball-WM in Katar wird publik: Fifa-Chef Gianni Infantino hat im Wüstenstaat ein Haus gemietet und schickt zwei seiner Kinder in Doha zur Schule. Macht es Sinn, dass er die WM vor Ort vorbereitet? Gegenüber CH Media nimmt jetzt Langzeit-Fifa-Chef Sepp Blatter Stellung. Peter_Ahrens Supi! Je schneller die Fifa sich aus dem Staub macht, umso besser! na ja, da ist er näher beim Chef…

Novak Djokovic: Auf der Suche nach der Seele des TennisspielersDjokovic ist mit Widerständen gross geworden. Widerstände haben ihn gross und auch stark gemacht. Doch nun droht sein jüngster Kampf gegen den Rest der Welt seine Karriere nachhaltig zu beschädigen, wenn nicht sogar zu zerstören. NZZaS ist wie Durchfall, einfach nur lästig 😂 Sehr guter Artikel & mega gute Situationsanalyse! 'Rest der Welt' dürfte 'leicht' übertrieben sein.

Nach Gerichtsentscheid - Australien schickt Djokovic heim: Ein Drama ohne GewinnerDjokovic muss heim: Der Tennisstar hat hoch gepokert – und verloren. Doch auch die australischen Behörden geben gar kein gutes Bild ab. Eine Analyse. Er hatte ein gültiges Visum für den Bundesstaat Victoria. Wie kommen Sie darauf, dass er hoch gepokert hat? Diesen Polizeistaat sollte man im großen Bogen meiden. Vor allem etwas bekanntere Personen sollten aufpassen denn, es könnten mit denn, politische Punkte erzielbar sein. Aber auch Normalos können unter das Rad des repressiven Landes kommen. Passen Sie auf sich auf! Australia NovakDjokovic ist ein TenisHeld NovakDjokovic ist TheWinner🏆

Firmenstandort Schweiz: Jetzt ertönt der Ruf nach SteuersenkungenDer Bundesrat hat klargemacht, dass er die globale Mindeststeuer auch in der Schweiz umsetzen will. Es steigt die Gefahr, dass sich die betroffenen Firmen nach anderen Standorten umschauen und das Land verlassen. Wie überzeugt man die Firmen zum Bleiben? Wir erhöhen von 11% auf 15%. Das angestrebte Minimum für alle. Der internationale Durchschnitt liegt bei 25%. Die Rede von Abwanderung soll einzig neue Steuersenkungen legitimieren. Indem der wichtigste Standortfaktor der Schweiz vom Bundesrat nicht weiter fahrlässig vernachlässigt wird: die Integration in den EU-Binnenmarkt. Und dafür gibt's nur drei glaubwürdige, stabile Alternativen: 1) Beitritt zur EU 2) Beitritt zum EWR 3) InstA unterschreiben.

January 11, 2022 Nach zwei Monaten waren die Daten da So einfach sei es aber nicht, an die Unterlagen zu gelangen, räumt sie ein. Sie habe vom Amt für Berufsethik ein Formular ausgefüllt und dieses an das Amt für Informationsfreiheit des nationalen Gesundheitsinstituts (NIH) geschickt. Nachdem sie einen Monat lang keine Antwort auf ihre Anfrage erhalten habe, habe sie nochmals nachgehakt. Schliesslich habe es mehr als zwei Monate gedauert, bis sie die gewünschten Unterlagen erhalten habe. Ursprung ihrer Anfrage sei eine impfkritische Person in ihrem Umfeld gewesen, die davon sprach, dass Fauci von der Covid-Impfung profitieren könnte – eine Behauptung, die in Pro-Trump-Medien omnipräsent ist. Zudem kritisierte sie, dass die Medien nicht bereit seien, dies zu untersuchen. Wenn auch etwas umständlich zu erhalten, so waren die Dokumente doch stets öffentlich und – wie sich herausstellte – nicht so brisant, wie von Skeptikern vermutet. Die Offenlegung zeige einige Geldmarktfonds und Investmentfonds, allerdings keine einzelnen Pharma-Aktien, kommentierte Whyte ihren Fund auf Twitter. Sie macht aber darauf aufmerksam, dass das Gesundheitsinstitut einige Abschnitte geschwärzt habe. So to allay her fears I went ahead and requested Dr. Fauci's latest financial disclosure. Here it is. The disclosure shows a bunch of money market funds and mutual funds. No individual pharma stocks.