Donna Elvira ist zurück auf der Melchsee Frutt | zentralplus

23.06.2022 16:53:00

Am 20. Juni wurde das junge Bartgeierweibchen Donna Elvira erneut auf der Melchsee Frutt ausgewildert. Anfangs Jahr hatte sie sich bei einer Kollision

Jöö-Alarm: Das Bartgeierweibchen Donna Elvira ist zurück auf der Melchsee Frutt. Nach schweren Verletzungen wurde sie gesund gepflegt und konnte erste Flugversüche unternehmen.

Am 20. Juni wurde das junge Bartgeierweibchen Donna Elvira erneut auf der Melchsee Frutt ausgewildert. Anfangs Jahr hatte sie sich bei einer Kollision

zentralplus berichtete ).Der Umwelt- und Baudirektor Fabian Peter wird Vize-Regierungsratspräsident.June 21, 2022 Aeschi wollte die Stadt Bern kritisieren In seinem Tweet erklärt Aeschi nicht, warum er dieses Bild nun genau veröffentlicht hat.«Du tanzt wie Scheisse, die im Meer gleitet» Die Vorwürfe werden nun von der Anwaltskanzlei Rudin Cantieni Rechtsanwälte unabhängig untersucht.

Um 10 Uhr wurde Donna Elvira aus der Transportkiste auf der Melchsee Frutt in die Freiheit entlassen.Die Stiftung Pro hatte sie am Morgen im Tierpark abgeholt und beobachtete, ob Donna Elvira sich in der Umgebung zurechtfände.Die Wahl fiel dabei auf Gesundheitsdirektor Guido Graf (Mitte), der sich sichtlich darüber freute.Alles mit der Ruhe auf der Melchsee Frutt Aber Donna Elvira hatte es nicht besonders eilig.» Anfänglich zeigte Aeschi denn Mann noch ohne Balken über das Gesicht.Als erstes nahm sie sich ausgiebig Zeit, ihr Gefieder zu richten, das vom Transport etwas zerzaust war.Über die sozialen Medien erhielt er viele Glückwünsche von Kollegen der Mitte.Dann fing sie an, die Umgebung genauer zu beäugen und an Winterfellresten von Steinböcken herumzuknabbern.Die Beurlaubung gilt bis zum Abschluss der Untersuchung.

Dann, um 11:07 hob Donna Elvira mit einem eleganten Schwung ab, gewann schnell an Höhe und verschwand nur kurz später hinter dem nächsten Felsvorsprung.Aeschi du bist einfach eine widerliche Person!» Kurz vor 11.(Bild: ©weyrichfoto.ch) Donna Elvira übt in der Reithalle Donna Elvira hatte ihre Flüge zuvor geübt.Denn nach mehreren Knochenbrüchen, war es eine Herausforderung, wieder in eine Flugroutine zu kommen.Das ist die Realität.In einer Reithalle wurde deswegen alles zuvor geübt..

In den ersten Tagen konnten die Mitarbeitenden der Stiftung Pro Bartgeier beobachten, dass Donna Elvira Futter und Wasser fand.Allerdings dauerten ihre bisherigen Flüge nur kurz.— Thomas Aeschi (@thomas_aeschi) June 21, 2022 Tweet von Thomas Aeschi löst Shitstorm aus Der negative Kommentar bleibt nicht der einzige.Derzeit geht die Stiftung davon aus, dass sie weiter Flugmuskulatur aufbauen und sich erst langsam wieder ans Leben in den Alpen gewöhnen muss.Verwendete Quellen Medienmitteilung der Stiftung Pro Bartgeier Weitere Quellen.

Weiterlesen:
zentralplus »
Loading news...
Failed to load news.

FDP-Kantonsrat Rolf Born ist neu der höchste Luzerner | zentralplusKurz vor der Sommerpause hat das Kantonsparlament den neuen Kantonsrats- und Regierungsratspräsidenten gewählt. Gewählt wurden rolf_born (FDP) und guido_graf (Mitte).

Thomas Aeschi löst erneut einen Shitstorm auf Twitter aus | zentralplusStarke Gewitter gab es nicht nur in der freien Natur, sondern auch in den sozialen Netzwerken. Der Zuger SVP-Nationalrat Thomas Aeschi löste mit einem

Klima der Angst an der Eliteschule – Leitung der Tanzakademie beurlaubtDie Leitung der Tanzakademie Zürich wird nach den Mobbingvorwürfen nun «von anderen Personen» übernommen. Die Beurlaubung gilt bis zum Abschluss der Untersuchung. Vorübergehend? Dieses mongoloide Personal soll fristlos entlassen werden. Lebenslanges Beschäftigungsverbot beim Staat. Die Schuldigen sollen öffentlich geshamt werden. Ein klares Signal an alle anderen Psychopathen, die sonst noch beim sozialistischen CH-Staat arbeiten.

Vollsperrung der Kantonsstrasse wegen Belagsarbeiten | zentralplusDa der Kanton Luzern den Belag erneuern muss, kommt es im Juli auf der Kantonsstrasse K51 in Triengen zu Sperrungen. Auf der Kantonsstrasse K51 in

Faktencheck: Hält Tempo 30 in Luzern, was es verspricht? | zentralplusGuten Morgen☕️ Heute starten wir mit einem Faktencheck zum Tempo30 in Luzern. Was bringt die Entschleunigung wirklich? Hier gibt es die Details: Dann zeigen wir die Gründe auf, wieso es bei der Kesb in KantonZug zu einer Kündigungswelle gekommen ist. Zu viele Fälle und Drohungen sind tägliche Herausforderungen. Aber die wahren Gründe sind andere.

Jetzt tut der Brexit den Briten richtig wehPolitisch ist das Thema Brexit auf der Insel tabu – doch die wirtschaftlichen Folgen lassen sich nicht mehr unter den Teppich kehren. Ach, ist nicht Putin schuld?