Balthasar Glättli bewirbt sich um Parteipräsidium der Grünen - Blick

Noch kein Gegenkandidat: Balthasar Glättli will Grünen-Präsident werden

26.1.2020

Noch kein Gegenkandidat: Balthasar Glättli will Grünen-Präsident werden

Mit einem offenen Brief bewirbt sich der Fraktionschef der Zürcher Grünen, Balthasar Glättli, offiziell um den Landesvorsitz der Partei. Er will die Bernerin Regula Rytz ablösen. Eine Gegenkandidatur gibt es noch nicht.

Kommentare auf seiner Webseite veröffentlichten Brief bewirbt sich Balthasar Glättli (47) um den Parteivorsitz der Grünen. Er sei «offizieller Kandidat der Grünen Zürich», bestätigte Glättli gegenüber der «Sonntagszeitung». Mit dem Fraktionschef der Zürcher Grünen hat die Partei, die sich nach dem Wahlsieg im Oktober auf einem Allzeithoch befindet, einen Nachfolger für Regula Rytz (57) gefunden. Eine Gegenkandidatur gibt es noch nicht. Es werde jedoch «nicht einfach», so Glättli zur Zeitung, «das Niveau zu halten». Klima im Vordergrund Das Klima stünde für einen Parteipräsidenten Glättli im Mittelpunkt: «Die momentane Lage macht mich beinahe sprachlos», so der Zürcher im offenen Brief. «Vor fast 30 Jahren, Anfang der 1990er Jahre, als ich den Grünen beigetreten war, hatten wir bereits genau dieselben Debatten» Der 47-jährige plant ein Buchprojekt, um eine Debatte über grüne Visionen anzustossen. Unter ihm soll die Partei auch als Bewegung mehr Kraft entfalten. (kes) Publiziert: 26.01.2020, vor 2 Minuten Top Videos Weiterlesen: BLICK

Das ist ja direkt eine Frauendiskriminierung, wenn die Linksgrünen nur einen Mann als Kandidaten aufstellen. Haben die keine fähigen Frauen, die den Job machen könnten und so die Frauenquote anheben könnten? Hahaha, was für ein Witz. Auf der internationalen Bühne, wäre Glättli als Bundesrat wohl eine Witzfigur.

Um Himmelswillen, NEIN DANKE !!

Verliert die Musterschülerin ZKB die Bestnote?Die ZKB bezeichnet sich selbst als eine der sichersten Banken: Grundlage dafür ist ihr Rating. Doch das könnte sich nun ändern.

Das wahre All-Star Game kommt erstAlles weist darauf hin, dass das Schweizer Team an der Heim-Weltmeisterschaft so prominent und gut besetzt ist wie nie zuvor.

Schweizer glänzt in Aspen - Scherrer holt Superpipe-Bronze an den X-GamesDer Schweizer Snowboarder zeigt in Aspen in der Halfpipe einen stylischen Lauf und darf sich über Edelmetall freuen.

Explosion in Drogerie: Wer ist der Perücken-Mann von Freiburg?Im deutschen Freiburg kam es vergangenes Jahr zu einer Explosion. Die Ermittler vermuten, dass sich der Verdächtige in der Schweiz aufhält.

Erst Feuertaufe, dann Federer - Wenn ein Schweizer Junior vor Ehrfurcht erstarrtDer Schweizer Jeffrey von der Schulenburg flog zwar an seinem GrandSlam-Debüt an den AustralianOpen in der 1. Runde raus, durfte aber dann mit dem Maestro trainieren. AustralianOpen AusOpen AustralianOpen2020 AusOpen2020 ATP srftennis AustralianOpen

Damian Müller sichert sich Lobby-Mandate - BlickDamian Müller sitzt erst seit kurzem in der Gesundheitskommission. Jetzt hat er bereits drei neue Lobby-Mandate aus dem Gesundheitssektor. WICHTIG: Mehr als 3 bezahlte Mandate sollten verboten werden !!! 🤒 Es wäre eigentlich relativ einfach, diesem Söldnertum im Bundeshaus das Handwerk zu legen: Wer z.B. in der Gesundheitskommission sitzt, darf keine Mandate im Gesundheitsbereich innehaben. Beim WWF oder den Bergbahnen aber schon. ob links oder rechts - Pöstlijägerei sichert angenehmen Lebensstandard. Nationalräte sollten viel höhere Entschädigung erhalten. Das verhinderte laisserfaire und NR Fuzzies müssten sich für Wiederwahl anstrengen. Wer nicht mehr gewählt wird, verliert viel & alles!



Ein «linker Aufbruch» für die Schweiz

33 regionalen ÖV-Strecken droht das Aus

Bloomberg erhält von Konkurrenten Gegenwind

Jeden dritten Tag ist ein Geisterfahrer unterwegs

«Teutonico» plante Massaker in Moscheen

Auflösungserscheinungen bei der BDP

Angriffe auf Schwule: Jetzt wollen Zürcher Clubs ein Zeichen setzen

Schreibe Kommentar

Thank you for your comment.
Please try again later.

Neuesten Nachrichten

Nachrichten

26 Januar 2020, Sonntag Nachrichten

Vorherige nachrichten

SP-Präsidium: Meyer und Wermuth bekommen Konkurrenz - Blick

Nächste nachrichten

Prostituierte Balthus sammelt Prozessgeld gegen «Weltwoche» - Blick
Ruhestörer der CDU: Warum Norbert Röttgen nur gewinnen kann Paternoster: Einst Fortschrittssymbol, heute Objekt der Nostalgie Neuwagen erreichen CO2-Ziel nicht Vorbestrafte Lucia* (17) schlägt schon wieder zu Zurück an den Herd Der Abschied vom kalten Schweizer Winter Der Kandidat, für den Geld keine Rolle spielt Dieser Winter ist der wärmste seit Messbeginn Ist der Anti-Zürich-Reflex verschwunden? Ärzte fordern Ende «der psychischen Folter» von Assange «Kein einziger Grund hat etwas mit Terrorismus zu tun» Didier Drogba: Nützt ihm sein Torriecher auch in der Politik?
Ein «linker Aufbruch» für die Schweiz 33 regionalen ÖV-Strecken droht das Aus Bloomberg erhält von Konkurrenten Gegenwind Jeden dritten Tag ist ein Geisterfahrer unterwegs «Teutonico» plante Massaker in Moscheen Auflösungserscheinungen bei der BDP Angriffe auf Schwule: Jetzt wollen Zürcher Clubs ein Zeichen setzen Rassismus-Skandal erschüttert Portugal Raser nach Rennen durch Stadt festgenommen «#vergewaltigt – aber kein Opfer!» Jetzt geht es in Libyen um alles 1100 Ex-Mitarbeiter fordern Barrs Rücktritt