Sekte

Sekte

Anonymous hackt Sekte: Video zeigt, wie Mitglieder fanatisiert werden

Anonymous hackt Sasek-Sekte: Schulungs-Videos zeigen, wie Mitglieder fanatisiert werden.

10.08.2020 16:35:00

Anonymous hackt Sasek- Sekte : Schulungs-Videos zeigen, wie Mitglieder fanatisiert werden.

Netzaktivisten haben Dutzende interne Sekte nvideos veröffentlicht. Sie zeigen, wie Menschen in Ivo Saseks OCG- Sekte fanatisiert werden.

.Die Videos zeigen beispielsweise Sektenführer Ivo Sasek, wie er in einer Halle Hunderte Mitglieder mit Kriegsrhetorik auf den Kampf gegen «die Elite» und die Medien einschwört. Dabei fallen Sätze wie:«Was es da draussen einzig braucht, sind Kampftiere, Menschen, die Du zu Löwennaturen machst. Krieger braucht es da draussen, weil ein Kampf tobt. Wir haben vom All-Fronten-Krieg geredet. Es braucht Haudegen da draussen, Menschen, die draufhauen [...] die durch diesen ganzen Schlamm der Gleichgültigkeit durchbrechen.»

Kampfjets, BGI, Vaterschaftsurlaub: Die Schweiz stimmt ab Italienische Region auf Risikoliste: BAG hält an Quarantäne-Entscheid trotz Beschwerde aus Ligurien fest 10 Kilometer Stau vor dem Gotthardtunnel – Autofahrer müssen fast 2 Stunden warten

Sektenführer Ivo Sasek«Wir haben die Absicht, zu wachsen, wenn das nicht geschieht, dass wir – bescheiden gesagt – zur grössten Informationskette der Welt werden, werden wir das Ding nicht hinkriegen. Wir werden die Situation nicht abwenden, die so schrecklich ist, dass sie schrecklicher nicht sein könnte.»

Sektenführer Ivo Sasek«Es wird die Hölle los sein, wie nie zuvor, sage ich, es wird eine Zeit kommen, wenn wir das nicht stoppen, die wird schlimmer sein als jede andere Zeit jemals zuvor.»Sektenführer Ivo SasekDas Publikum, viele ältere Menschen, aber auch junge Familien mit Kindern, hängt an seinen Lippen, macht Notizen und antwortet auf seine rhetorischen Fragen im Chor.

In den veröffentlichten Videos geht es um Schulungen für das Sekten-Blatt «Stimme und Gegenstimme», das offiziell «S & G Hand-Express» heisst. Die «S & G» will eine «Gegenstimme» zu den etablierten Medien darstellen. In einem Video der Sekte heisst es:

«Unter dem Strich hat es sich gezeigt, dass hinter der sogenannten vierten Macht im Staat – also den ‹Medien› – die Hauptdrahtzieher fast sämtlicher verderblichen Einflüsse, böser Gerüchte, Fehlentwicklungen und Finanz- und Weltkrisen, aber auch schädlichster Zensur stecken.»

Die Schulung der Mitglieder findet im Rahmen von Konferenzen statt. «Die Mitglieder werden fanatisiert, sie werden darin geschult, wie Inhalte erstellt werden, wie die Verteilung stattzufinden hat und wie Kuriersysteme aufgebaut werden»,schreibt

das Hacker-Kollektiv Anonymous.In einem der nun veröffentlichten Videos schreit Sasek den Mitgliedern entgegen, wie sie die «S & G» unter das Volk zu bringen haben. Sie sollen den Menschen beibringen, dass es «eine skrupellose Meute, die Elite» gebe, welche «die ahnungslose Welt» ausnutze. Daher müssten die Menschen «S & G» lesen, um zu erfahren, was die Verbrecher planten. Die Botschaft, die sie alle verbreiten müssten: Die «S & G» sei die einzige Antwort, die das alles ans Licht bringe.

Was uns heute noch überraschen könnte und wer (ziemlich) fest im Sattel sitzt Karrierekiller Familie – Schweizer Firmen behindern die Karriere vieler Frauen Ausländische Diplomaten verweigern Bussen in Millionenhöhe - Blick

«Da draussen für ‹S & G› braucht es fanatische Menschen. Es braucht Haudegen, es braucht einfältige Schwerter, die da durchgehen, die von der einen Sache überzeugt sind. Sie haben ein Blatt Papier in der Hand und das muss ein anderer auch lesen [...] weil sie von diesem Blatt Papier derart überzeugt sind, dass sie wissen, das muss ich weitergeben [...], weil es das wichtigste Papier auf Erden ist.»

Sektenführer Ivo SasekDas Publikum applaudiert und brüllt im Chor: «Ich bin die ‹S & G›.»Einblick in die Propaganda-Maschinerie der SekteDas Sekten-Blatt «S & G» wird von den Mitgliedern selbst geschrieben und von «Kurieren» auf eigene Kosten hergestellt und verteilt. Viele Verschwörungsmythen, zu denen die Sekte später Beiträge für den Propaganda-Sender KlaTV (Klagemauer TV) produziert, basieren auf Artikeln in der «S & G».

OCG-Mitglieder sollen das Sekten-Blatt «Stimme und Gegenstimme» (S & G)» kopieren und an drei weitere Menschen weiterverteilen.bild:screenshotIn einem Video ist zu sehen, wie «S & G Hand-Express» verteilt werden soll. Die Mitglieder sollen das Blatt kopieren und verbindlich drei Menschen weitergeben, die es wiederum kopieren und weitergeben. An den Sekten-Konferenzen erklären die Anführer, wie man Menschen rekrutiert, Beiträge für «S & G» verfasst und sicherstellt, dass die Mitglieder das Blatt weiterverteilen.

«Wir dürfen einander ermutigend fragen: Hast du deine 3 Jünger schon?», erklären führende Sekten-Mitglieder in den Videos. Was unter dem Titel Qualitätssicherung harmlos daherkommt, ist nichts anderes als der Aufbau von Druck, um sicherzustellen, dass die Mitglieder die Botschaften des Sektenführers weiterverbreiten.

Kampf gegen Elite und «Systemmedien» Weiterlesen: watson News »

100 Kilometer auf dem Einrad - Mirjam Lips – vom Krankenbett zum überragenden Weltrekord

Die 27-Jährige hat 100 km auf dem Einrad in neuer Bestzeit absolviert.

Hongkonger Oppositionelle in London – «Das Hongkong, das wir alle kannten, gibt es nicht mehr»Aktivisten müssen aus dem britischen Exil mit ansehen, wie ihrer Heimatstadt Geist und Seele ausgetrieben werden. Sie kämpfen trotzdem weiter.

Samsung forscht an 6G – Was die nächste Mobilfunkgeneration bringtWährend die Schweizer Mobilfunkanbieter ein 5G-Netz aufbauen, denken Forscher beim koreanischen Elektronikkonzern Samsung bereits einen Schritt weiter. In rund acht Jahren soll 6G bereitstehen.

Seco rechnet nicht mit Entlassungswelle - BlickIn der Schweiz dürfte die Arbeitslosigkeit im Herbst zwar ansteigen. Doch mit einer Entlassungswelle ist laut dem Staatssekretariat für Wirtschaft nicht zu rechnen. Seit wann rechnen die im Seco korrekt? Und wie will das Seco dies wissen ? begrenzungsini entlassung_nein Man kann auch alles schön reden.Das hat sicher seine Gründe.

CL-Viertelfinal gegen Leipzig - Zweite Testreihe negativ bei Atletico – Spiel findet stattDer Viertelfinal der ChampionsLeague zwischen Leipzig und Atletico kann wie geplant am Donnerstagabend in Lissabon stattfinden. srffussball

Trump gegen Biden – Was den USA nach den Wahlen drohtEine Simulation zeigt, was bei knappen Ausgängen des Präsidentschaftsrennens im November passieren könnte. Das Erschreckende daran: Es endet immer mit Gewalt auf der Strasse.

Für den Chef gibt's nichts Schlimmeres als Morgenmuffel – wie Cécile schmerzhaft erfährtTatort Montagmorgen im watson-Büro: Kaum sind ein paar Angestellte zurück aus dem Home-Office, zitiert sie der Chef auch gleich auf das gefürchtetste Sofa …