Steuerdeals: Ein Rechtsstaat, gemildert um Beziehungen

Steuerdeals: Ein Rechtsstaat, gemildert um Beziehungen:

21.01.2022 10:13:00

Steuerdeals: Ein Rechtsstaat, gemildert um Beziehungen:

Die Causa Wolf hat keinen vertrauenserweckenden Eindruck in der Öffentlichkeit hinterlassen. Doch es ist nicht die Finanzverwaltung infrage zu stellen. Deren Arbeit ist ausgezeichnet

Gegen Einflussnahmen verwehrt sich die Finanzverwaltung so gut sie kann, sagt Steuerberater Gottfried Schellmann im Gastkommentar.Willkommen bei DER STANDARDSie entscheiden darüber, wie Sie unsere Inhalte nutzen wollen. Ihr Gerät erlaubt uns derzeit leider nicht, die entsprechenden Optionen anzuzeigen.

Bitte deaktivierenSie sämtliche Hard- und Software-Komponenten, die in der Lage sind Teile unserer Website zu blockieren. Z.B. Browser-AddOns wie Adblocker oder auch netzwerktechnische Filter.

Weiterlesen: DER STANDARD »

Kate gab der Queen unter Tränen ein Versprechen!Anfang Jänner feierte Herzogin Kate ihren 40. Geburtstag. Bisher war nur bekannt, dass sie dies im kleinsten Familienkreis tat. Jetzt plauderte ein ... Wieso schreibt ihr nix, dass Tschechien die geplante Impfpflicht ab 60 abgesagt hat? Wen inter. diese Boulevardbeiträge? Da liest man the sun, da steht der Schund drin

13 Kilo und noch ein Baby – 'Kefir' sprengt die SkalaImposant! Yulia Minina kaufte Main Coon Kitten 'Kefir' vor zwei Jahren und obwohl er noch über ein Jahr wächst, sprengt er jetzt bereits die Skala.

Oö: Ein Toter bei Wohnungsbrand in Traun

Mit großer Mehrheit: Ein Tag der Lockung und der DrohungAls erstes Land Europas führt Österreich - vom Vatikan abgesehen - eine Impfpflicht ein. Eine Vierparteienallianz sorgt für eine breite Mehrheit, allerdings gibt es auch Abweichler. Um die Impfpflicht zu versüßen, nimmt die Regierung 1,4 Milliarden Euro in die Hand - für eine Lotterie und Anreizsysteme. War der Hr. Kickl nie beim Bundesherr , denn dann würde er wiesen was Pflicht bedeutet

Mehr Patienten im Spital: Corona-Neuinfektion in Kärnten fast um ein Drittel gestiegenFast um ein Drittel mehr Neuinfektionen als am Vortag. Auch in den Krankenhäusern gibt es wieder mehr Patienten. 5930 Kärntner sind aktuell mit dem Coronavirus infiziert, 518 Kärntner gelten wieder als genesen.

Ein neues Internet für die EU: Was der Digital Services Act bedeutetMit dem Digital Services Act sollen Internetgiganten neuen Regeln unterworfen werden. Am Donnerstag hat sich das EU-Parlament auf eine gemeinsame Position geeinigt Bitte nicht

Foto: Toppress Austria / Schöndorfer Gegen Einflussnahmen verwehrt sich die Finanzverwaltung so gut sie kann, sagt Steuerberater Gottfried Schellmann im Gastkommentar. Willkommen bei DER STANDARD Sie entscheiden darüber, wie Sie unsere Inhalte nutzen wollen. Ihr Gerät erlaubt uns derzeit leider nicht, die entsprechenden Optionen anzuzeigen. Bitte deaktivieren Sie sämtliche Hard- und Software-Komponenten, die in der Lage sind Teile unserer Website zu blockieren. Z.B. Browser-AddOns wie Adblocker oder auch netzwerktechnische Filter. Sie haben ein PUR-Abo?