Papst plant Symbolbesuch auf Flüchtlingsinsel Lesbos

Papst plant Symbolbesuch auf Flüchtlingsinsel Lesbos:

02.12.2021 21:40:00

Papst plant Symbolbesuch auf Flüchtlingsinsel Lesbos:

Am Samstag startet Papst Franziskus seinen zweitägigen Besuch im orthodoxen Griechenland. Dabei will er einen Akzent für die Solidarität mit Geflüchteten setzen

"Seine Anwesenheit wird uns Kraft, Hoffnung und ein wenig Trost geben." Das sagte ein Asylbewerber aus dem Kongo zur Nachrichtenagentur Associated Press im Vorfeld des für Sonntag geplanten Treffens von Papst Franziskus mit etwa 200 Menschen im Erstaufnahmelager von Kara Tepe auf Lesbos. Bereits 2016, auf dem Höhepunkt der Flüchtlingskrise, hatte der Pontifex die ostägäische Insel aufgesucht und damals gleich drei syrische Familien in seinem Flugzeug mit nach Rom genommen.

Willkommen bei DER STANDARDSie entscheiden darüber, wie Sie unsere Inhalte nutzen wollen. Ihr Gerät erlaubt uns derzeit leider nicht, die entsprechenden Optionen anzuzeigen.Bitte deaktivierenSie sämtliche Hard- und Software-Komponenten, die in der Lage sind Teile unserer Website zu blockieren. Z.B. Browser-AddOns wie Adblocker oder auch netzwerktechnische Filter.

Weiterlesen: DER STANDARD »

Im Vatikan soll's viel Leerstand geben.

Leitartikel - Die Diktatur der SchwurblerLeitartikel: Die Debatte um eine EU-weite Impfpflicht ist heikel wie kompliziert. Bei mir ist das geimpfte fast beim platzen. 3 Fach geimpft. Möchte nicht neben mir stehen wenn ich explodiere. Die EU hat dazu gar keine Kompetenz, da sie nur subsidiär in der Gesundheitspolitik tätig sein kann, siehe Art 168 AEUV!

Opening im Lockdown: Start der Wintersaison in KärntenTouristiker hoffen auf ein Lockdown-Ende vor Weihnachten

Däne Eriksen begann nach EM-Kollaps Solotraining in OdenseAuf Anlage seines Jugendvereins: 'Er ist an uns herangetreten und absolviert ein Einzeltraining'

Eine neue Hochgeschwindigkeitsbahn verbindet Laos mit ChinaIn Laos sollen künftig Schnellzüge Touristen ins Land bringen – und die Hoffnung auf einen wirtschaftlichen Aufschwung

Kurz hat Anrecht auf 11.365 Euro sechs Monate langFreitag Punkt 15 Uhr war die Verzichtserklärung von Sebastian Kurz bei der Parlamentsdirektion zwar noch nicht eingelangt - die rechtliche Situation ist aber klar. Man gibt sich bei Oe24 wohl ziemlich viel Mühe, was die Titelbilder angeht 😅😅😅 Aber warum Dann kommt der Spendenaufruf erst im Sommer

Schallenberg gibt Amt ab - Weg frei für NehammerJetzt geht es innerhalb der ÖVP Schlag auf Schlag: Nachdem Parteichef Sebastian Kurz am Donnerstagvormittag seinen kompletten Rückzug aus der Politik ... Den arroganten Schnösel wollen sie nicht einmal in der ÖVP. Die ÖVP und ihr Corona-Terror sind am Ende! Neuwahlen sofort