Ministerpräsident Söder kündigt für Bayern den Katastrophenfall an - derStandard.at

06.12.2020 20:29:00

Ministerpräsident Söder kündigt für Bayern den Katastrophenfall an:

Ministerpräsident Söder kündigt für Bayern den Katastrophenfall anVon kommenden Mittwoch bis 5. Jänner sollen verschärfte Ausgangsbeschränkungen gelten, mit Ausnahmen von 24. bis 26. DezemberFoto: ReutersMünchen – Bayern wird die Corona-Beschränkungen angesichts unverändert hoher Infektionszahlen und zunehmender Todesfälle verschärfen und den Katastrophenfall ausrufen."Die Lage ist leider ernst. Es reicht einfach nicht. Wir müssen mehr tun", sagte Ministerpräsident Markus Söder nach einer Sondersitzung seines Kabinetts am Sonntag in München. Die vom Mittwoch bis zum 5. Januar geplanten Maßnahmen wie eine landesweite Ausgangsbeschränkung stünden unter dem Vorbehalt, dass ihnen der Landtag am Dienstag zustimme.

Lockerungen? Nein: Jetzt kommt der Mega-Lockdown! Unwahrheiten und Lügen: Impf-Mythen im Faktencheck Anti-Corona-Demos: Lage noch unter Kontrolle Weiterlesen: DER STANDARD »