Geplante Änderung im Studienrecht: Studierende müssen Mindestleistung erbringen - derStandard.at

27.10.2020 13:41:00

Geplante Änderung im Studienrecht: Studierende müssen Mindestleistung erbringen:

Geplante Änderung im Studienrecht: Studierende müssen Mindestleistung erbringenDie Zulassung soll künftig erlöschen, wenn nicht 16 ECTS pro Studienjahr erreicht werden. Dafür wird eine Beurlaubung ohne Grund möglichFoto: APA/HANS PUNZ

Wien – Studierende sollen künftig am Beginn ihres Studiums eine Mindeststudienleistung von 16 ECTS-Punkten pro Studienjahr erbringen müssen. Ansonsten erlischt ihre Zulassung. Das sehen laut APA-Informationen Pläne der Regierung zu einer Novelle des Universitätsgesetzes (UG) vor, die demnächst in Begutachtung gehen soll. Umgekehrt sollen die Beurlaubungs-Möglichkeiten für Studierende ausgebaut werden.

Weiterlesen:
DER STANDARD »

'Es wird a Leich' sein' - Der FALTER startet Klenk+Reiter, den Podcast aus der Gerichtsmedizin - Klenk+Reiter - Der FALTER-Podcast aus der Gerichtsmedizin - FALTER.at

Weiterlesen >>

Dann wird es ja bald weniger Studenten geben

Verkauf von Wirecard-Kerngeschäft laut Medienbericht im November - derStandard.at

Ganz ohne: Alkolfreie Spirituosen liegen im Trend - derStandard.atWo wär da der Sp(i)rit? Was ist Alkol 🤣🤣🤣 Don’t drink and write Äh - bei wem? 🤔😳

Tankerentführung im Ärmelkanal - derStandard.atAch was... Entführt... Das ist bestimmt eine ausgeschriebene Kreuzfahrt und die Passagiere waren mit der Küche unzufrieden. Es gab wohl Schweinefleisch.🤭

Tausende im Irak protestieren gegen Regierung - derStandard.at

Mein Neubeginn im Job: Von der Köchin zur Sozialbetreuerin - derStandard.at

iPhone 12 Pro im Test: Eine Verlockung, selbst für Android-Freunde - derStandard.at

Gesetzesnovelle Geplante Änderung im Studienrecht: Studierende müssen Mindestleistung erbringen Die Zulassung soll künftig erlöschen, wenn nicht 16 ECTS pro Studienjahr erreicht werden.Bilanzskandal Verkauf von Wirecard-Kerngeschäft laut Medienbericht im November Laut einem Bericht der "Süddeutschen Zeitung" dürfte das Wirecard-Kerngeschäft an die spanische Bank Santander oder das britische Mobilfunkunternehmen Lycamobile gehen Foto: imago images/Eibner Aschheim – Der Insolvenzverwalter des Skandalkonzerns Wirecard erwartet für November die Entscheidung über den Verkauf des Kerngeschäfts bei dem insolventen Bezahldienstleister.Ganz ohne: Alkolfreie Spirituosen liegen im Trend Wie Bartender, Gastronomie und Industrie darauf reagieren und neue Drinks erfinden Foto: REUTERS/ Pfaffenbach Es ist elf Uhr vormittags, und Mark Livings hat sechs Negroni, drei Espresso Martini sowie vier Aperol Spritz intus.Isle of Wight Tankerentführung im Ärmelkanal Laut Angaben der britischen Polizei haben mehrere blinde Passagiere die Nave Andromeda in ihre Gewalt gebracht Foto: REUTERS/Hamad I Mohammed London – Die britische Polizei berichtet über einen Zwischenfall an Bord des Öltankers Nave Andromeda, der von Lagos, Nigeria ins englische Southhampton unterwegs ist.

Dafür wird eine Beurlaubung ohne Grund möglich Foto: APA/HANS PUNZ Wien – Studierende sollen künftig am Beginn ihres Studiums eine Mindeststudienleistung von 16 ECTS-Punkten pro Studienjahr erbringen müssen. Ansonsten erlischt ihre Zulassung."Spätestens im November ist mit einer Entscheidung zu rechnen", zitierte die Zeitung aus Jaffés Schreiben. Das sehen laut APA-Informationen Pläne der Regierung zu einer Novelle des Universitätsgesetzes (UG) vor, die demnächst in Begutachtung gehen soll. Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der. Umgekehrt sollen die Beurlaubungs-Möglichkeiten für Studierende ausgebaut werden. Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der. Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der .