Weltweit mehr als 30,5 Millionen Fälle - derStandard.at

20.09.2020 08:43:00

Weltweit mehr als 30,5 Millionen Fälle:

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.Sie haben Cookies deaktiviert. Sie müssen Cookies in Ihrem Browser aktivieren und die Seite neu laden, um zustimmen zu können.OK Weiterlesen: DER STANDARD »

SARS-CoV-2: Mehr als 30 Millionen Corona-Infektionen weltweitSeit Beginn der Corona-Pandemie sind nach Angaben von US-Wissenschaftern weltweit mehr als 30 Millionen Infektionen mit dem Coronavirus verzeichnet worden. Das geht aus Daten der Universität Johns Hopkins in Baltimore vom Donnerstagabend hervor. Die Zahl der Toten liegt demnach bei mehr als 943.000.

CoV: Weltweit mehr als 30 Mio. InfektionenDie Zahl der Toten liegt bei mehr als 943.000.

Pandemie: 30-Millionen-Marke überschrittenDie weltweiten Infektionen haben laut der Johns-Hopkins-Universität die 30-Millionen-Marke überschritten. Die Zahl der Toten liegt bei knapp 945.000. Weltweit entfallen die meisten Infektionen und Todesfälle auf die USA.

SARS-CoV-2: Mehr als 30 Millionen Corona-Infektionen weltweitSeit Beginn der Corona-Pandemie sind nach Angaben von US-Wissenschaftern weltweit mehr als 30 Millionen Infektionen mit dem Coronavirus verzeichnet worden. Das geht aus Daten der Universität Johns Hopkins in Baltimore vom Donnerstagabend hervor. Die Zahl der Toten liegt demnach bei mehr als 943.000.

CoV: Weltweit mehr als 30 Mio. InfektionenDie Zahl der Toten liegt bei mehr als 943.000.

813 neue Fälle - mehr als die Hälfte davon in WienAuch in den vergangenen 24 Stunden sind wieder mehr als 800 Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Österreich verzeichnet worden. So wurden insgesamt ...