Von der Leyen und Johnson kündigen erneute Brexit-Gespräche an - derStandard.at

05.12.2020 23:14:00

Kein Durchbruch bei Brexit-Gespräch zwischen Von der Leyen und Johnson:

Von der Leyen und Johnson kündigen erneute Brexit-Gespräche anNach einem Telefongespräch sollen die Verhandlungen "trotz großer Differenzen" am Sonntag fortgesetzt werdenFoto: EPA / JULIEN WARNANDLondon – EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen und der britische Premierminister Boris Johnson haben nach einem Telefongespräch weitere Brexit-Verhandlungen angekündigt. Die Gespräche würde"trotz großer Differenzen" fortgesetzt, erklärte Von der Leyen in einem TV-Statement. Diese Differenzen gebe es bei den drei Themen Fischerei-Rechte, Garantien für einen fairen Wettbewerb und die Regulierung der künftigen Beziehungen.

Anschober: Erste Lieferung von AstraZeneca ab 7. Februar Impfstoff-Lieferprobleme: EU verlangt Einblick in Astrazeneca-Daten - derStandard.at Corona: KN95-Masken sind kein Ersatz für FFP2 Weiterlesen: DER STANDARD »