US-Präsident Biden in Rom eingetroffen

29.10.2021 08:12:00

US-Präsident Biden in Rom eingetroffen:

US-Präsident Biden in Rom eingetroffen:

Biden wird Papst Franziskus und den französischen Präsidenten Macron treffen. Seine Europareise führt ihn auch zum G20-Gipfel und zur Weltklimakonferenz

Rom – US-Präsident Joe Biden hat seine mehrtägige Gipfel-Reise in Europa begonnen. In der Nacht zum Freitag landete er in Rom, wo er am G20-Gipfel teilnehmen wird, der erstmals seit der Corona-Pandemie wieder als physisches Treffen der Staats- und Regierungschefs stattfindet. Anfang der Woche wird Biden dann bei der Weltklimakonferenz COP26 in Glasgow erwartet. Zuerst wird Biden am Freitag allerdings von Papst Franziskus zu einer Audienz empfangen.

Willkommen bei DER STANDARDSie entscheiden darüber, wie Sie unsere Inhalte nutzen wollen. Ihr Gerät erlaubt uns derzeit leider nicht, die entsprechenden Optionen anzuzeigen.Bitte deaktivierenSie sämtliche Hard- und Software-Komponenten, die in der Lage sind Teile unserer Website zu blockieren. Z.B. Browser-AddOns wie Adblocker oder auch netzwerktechnische Filter.

Weiterlesen: DER STANDARD »

Powell nach Tod verspottet: US-Präsident Biden: 'Trump hetzt die Menschen im ganzen Land auf'Trump hatte darüber gespottet, dass Powell von den 'Fake-News-Medien' nach seinem Tod gut behandelt worden sei, obwohl er 'große Fehler in Sachen Irak' gemacht und einen Militäreinsatz in dem Land mit Verweis auf angebliche Massenvernichtungswaffen rechtfertigt habe.

Biden kürzt Investitionspaket deutlich auf 1,75 Billionen DollarUrsprünglich hatte der US-Präsident ein doppelt so großes Paket angepeilt

Kompromiss um US-Investitionspaket: Finale in der BillionenshowUS-Präsident Joe Biden hat vor seiner Abreise nach Europa überraschend einen neuen Budgetplan vorgelegt, mit dem der Stillstand im Kongress gebrochen werden soll

Powell nach Tod verspottet: US-Präsident Biden: 'Trump hetzt die Menschen im ganzen Land auf'Trump hatte darüber gespottet, dass Powell von den 'Fake-News-Medien' nach seinem Tod gut behandelt worden sei, obwohl er 'große Fehler in Sachen Irak' gemacht und einen Militäreinsatz in dem Land mit Verweis auf angebliche Massenvernichtungswaffen rechtfertigt habe.

Biden kürzt Investitionspaket deutlich auf 1,75 Billionen DollarUrsprünglich hatte der US-Präsident ein doppelt so großes Paket angepeilt

Joe Bidens Deal und zwei störrische SenatorenVor dem Abflug nach Rom erzielte Joe Biden Kompromiss für sein Prestigeprojekt – und gewann dafür die Parteirebellen Manchin und Sinema.

Foto: Brendan Smialowski / AFP Rom – US-Präsident Joe Biden hat seine mehrtägige Gipfel-Reise in Europa begonnen.© APA/AFP US-Präsident Joe Biden hat es zuletzt meist vermieden, Donald Trumps Namen in den Mund zu nehmen - nun hat der Demokrat seinen republikanischen Vorgänger ungewöhnlich deutlich angegriffen.Foto: AP Washington – Auf Druck aus Teilen seiner Partei hat US-Präsident Joe Biden sein geplantes Paket für Investitionen in Soziales und Klimaschutz dramatisch verkleinert.Foto: AP Photo/Andrew Harnik Wie oft waren die Countdowns verstrichen, ohne dass die Rakete zündet, auf die Joe Biden seine Hoffnung, seine gesamte Präsidentschaft setzt.

In der Nacht zum Freitag landete er in Rom, wo er am G20-Gipfel teilnehmen wird, der erstmals seit der Corona-Pandemie wieder als physisches Treffen der Staats- und Regierungschefs stattfindet. Anfang der Woche wird Biden dann bei der Weltklimakonferenz COP26 in Glasgow erwartet. Die Attacke gegen Powell sei"beleidigend" gewesen. Zuerst wird Biden am Freitag allerdings von Papst Franziskus zu einer Audienz empfangen. Willkommen bei DER STANDARD Sie entscheiden darüber, wie Sie unsere Inhalte nutzen wollen. Willkommen bei DER STANDARD Sie entscheiden darüber, wie Sie unsere Inhalte nutzen wollen. Aber:"Das war es nicht. Ihr Gerät erlaubt uns derzeit leider nicht, die entsprechenden Optionen anzuzeigen. Ihr Gerät erlaubt uns derzeit leider nicht, die entsprechenden Optionen anzuzeigen.

Bitte deaktivieren Sie sämtliche Hard- und Software-Komponenten, die in der Lage sind Teile unserer Website zu blockieren. So ist Donald Trump nun einmal. Z. Z.B. So ist Donald Trump nun einmal. Browser-AddOns wie Adblocker oder auch netzwerktechnische Filter. Sie haben ein PUR-Abo?. Sie haben ein PUR-Abo? . Biden entgegnete darauf nun, Powell sei ein"amerikanischer Held" gewesen. Sie haben ein PUR-Abo?.