Technologische Klimalösung? Das zweifelhafte Versprechen negativer Emissionen - derStandard.at

05.01.2021 09:12:00

Technologische Klimalösung? Das zweifelhafte Versprechen negativer Emissionen:

Technologische Klimalösung? Das zweifelhafte Versprechen negativer EmissionenDie Entnahme von Treibhausgasemissionen aus der Atmosphäre soll helfen, die europäischen Klimaziele zu erreichenFoto: EPA/SEM VAN DER WALNach langem Ringen einigten sich die Staats- und Regierungschefs beim EU-Gipfel Mitte Dezember auf ein neues Klimaziel. Demzufolge müssen Treibhausgasemissionen bis 2030 um 55 Prozent gegenüber 1990 sinken – anstelle der bislang angestrebten 40 Prozent. Die Europäische Kommission möchte Europa bis 2050 sogar zum ersten

Arik Brauer gestorben Kogler: „Da sind wir mitten am Weg zur Korruption“ Nachruf: Universalkünstler Arik Brauer mit 92 Jahren verstorben

machen. Sowohl beim Klimaziel für 2030 als auch beim langfristigen Ziel der Europäischen Kommission für 2050 handelt es sich allerdings um sogenannte Nettoziele. Das bedeutet, dass die Entnahme von Treibhausgasemissionen aus der Atmosphäre – etwa durch (Wieder-)Aufforstung – als"negative Emissionen" eingerechnet wird.

Weiterlesen: DER STANDARD »