Schweizer Ex-Radprofi Lang gestand Doping - derStandard.at

2/22/2020

Schweizer Ex-Radprofi Lang gestand Doping:

Schweizer Ex-Radprofi Lang gestand Doping "Ich war Teil des Aderlass-Netzwerks" Foto: imago images/Geisser Bern – Der ehemalige Schweizer Radprofi Pirmin Lang hat dem Doping-Netzwerk jenes deutschen Sportarztes angehört, der im Rahmen der Operation Aderlass im Umfeld der Nordischen Ski-WM im vergangenen Jahr in Seefeld aufgeflogen war. Mit Recherchen der"Neuen Zürcher Zeitung" konfrontiert, veröffentlichte der 35-Jährige ein Statement auf Twitter. Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Weiterlesen: DER STANDARD

Grasser-Prozess: Valora-Gesellschaft zahlte an Ex-FPÖ-Minister und...Am 138. Prozesstag wurde das angebliche 72.000-Euro-„Dankeschön“ für Ex-Verkehrminister Matthias Reichhold thematisiert. ÖVP-Politiker Werner Amon ließ sich als Zeuge entschuldigen.

Ex-Innenminister im Interview: Kickl: 'Ich würde IS-Rückkehrer internieren'Das Ibiza-Video kostete FPÖ-Klubobmann Herbert Kickl das Ministeramt. Wie er zu Strache steht, warum er abgelehnte Asylbewerber nach Serbien abschieben wollte und ob ihm Kritik manchmal wehtut. Bravo Hr Kickl arbeitet für BürgerInnen Österreich u EU

Ex-Trump-Berater Stone zu knapp dreieinhalb Jahren Haft verurteiltIn der Russland-Affäre ist der frühere Berater von US-Präsident Donald Trump, Roger Stone, zu knapp dreieinhalb Jahren Gefängnis verurteilt worden.

Wer gegen Kolumbiens Ex-Präsident Álvaro Uribe aussagt, lebt gefährlich - derStandard.atACHTUNG! Guten morgen. Lehrer in gefahr.

Ex-Ombudsfrau Wiesinger hat noch keinen fixen JobDie Lehrerin Susanne Wiesinger möchte wieder an einer Brennpunktschule in Wien-Favoriten arbeiten. Bildungsdirektion sucht nach Posten.

Ex-Terroristin Rollnik: „Ich bereue nicht. Das gehört zu meinem Leben“Gabriele Rollnik war in den 70er-Jahren Mitglied der linksterroristischen Gruppe Bewegung 2. Juni. Die Zeit sei damals nicht reif für eine Revolution gewesen, sagt sie heute. Doch habe der bewaffnete Kampf versucht werden müssen auch wenn er Opfer ...



Coronavirus: Kurz kritisiert Verhalten der EU

Krisenmanager Kurz: „Es war ein Kraftakt“

Regierung plant jetzt Maskenpflicht im Supermarkt

Kurz kritisiert EU in der Corona-Krise - News | heute.at

ZDF kritisiert Umgang mit Medien in Tirol

GIS lässt ORF-Gebührenzahler für sie werben: 'Mein Beitrag zahlt sich aus' - derStandard.at

Österreicher konsumieren weniger Bier, Fleisch und Brot - News | heute.at

Schreibe Kommentar

Thank you for your comment.
Please try again later.

Neuesten Nachrichten

Nachrichten

21 Februar 2020, Freitag Nachrichten

Vorherige nachrichten

Kreuzworträtsel C 9414 - derStandard.at

Nächste nachrichten

Glücklich ist, wer vergisst
'Corona-Camp': Red Bull dachte darüber nach, Fahrer absichtlich zu infizieren - derStandard.at Hälfte der Lehrer fühlt sich nicht auf digitales Lehren vorbereitet - derStandard.at Teilweise Maskenpflicht ++ Hotels müssen schließen Wie Orbán im Schatten von Corona nach der ganzen Macht greift - derStandard.at Kurz verschärft Maßnahmen: Maskenpflicht im Supermarkt, Risikogruppen beruflich freigestellt Ungarn stimmt schon heute über Notstandsgesetz ab Rendi-Wagner: 'Müssen Engpässe erkennen, bevor sie eintreten.'' Gladbach-Fans wollen als Pappfiguren zu Geisterspielen - derStandard.at Slowenien verschärft ab sofort Corona-Maßnahmen Wegen Coronavirus: Donauinselfest verschoben Kurz: Maskenpflicht im Supermarkt, Geschäfte werden als erstes öffnen Fragment eines uralten versunkenen Kontinents entdeckt - derStandard.at
Coronavirus: Kurz kritisiert Verhalten der EU Krisenmanager Kurz: „Es war ein Kraftakt“ Regierung plant jetzt Maskenpflicht im Supermarkt Kurz kritisiert EU in der Corona-Krise - News | heute.at ZDF kritisiert Umgang mit Medien in Tirol GIS lässt ORF-Gebührenzahler für sie werben: 'Mein Beitrag zahlt sich aus' - derStandard.at Österreicher konsumieren weniger Bier, Fleisch und Brot - News | heute.at „Spätestens im Herbst haben wir etwas Wirksames“ Laut Handy-Daten bleibt derzeit fast jeder daheim Hilferufe aus Italien nach Corona-Bonds: Österreich 'verantwortungslos' 871 Übergriffe auf Muslime in Deutschland im Jahr 2019 - derStandard.at Coronavirus: Blümel bekräftigt Nein zu Coronabonds