Schnee führt zu Behinderungen und Stromausfällen in Kärnten, keine Entspannung in Osttirol - derStandard.at

09.12.2020 11:17:00

Schnee führt zu Behinderungen und Stromausfällen in Kärnten, keine Entspannung in Osttirol:

Schnee führt zu Behinderungen und Stromausfällen in Kärnten, keine Entspannung in OsttirolDie Wetterlage im Süden Österreichs bleibt weiter sehr angespannt. In Kärnten haben sich die massiven Schneefälle auf das gesamte Bundesland ausgeweitet

Nehammer: „Völlig egal, aus welcher Partei“ Van der Bellen seit vier Jahren „gelassen“ im Amt Anschober überarbeitet den Impfplan für Über-80-Jährige

Foto: APA / FF DrobollachInnsbruck/Bregenz – Keine Entspannung der Wetterlage gibt es in den vom massiven Neuschnee betroffenen Gebieten in Osttirol und Oberkärnten. Zahlreiche Straßen sind nach wie vor gesperrt, viele Haushalte ohne Strom. Die Lawinengefahr ist hoch, laut Lawinenwarndienst galt Warnstufe 4, spontane Lawinenabgänge waren möglich. In besonders vom Schneefall betroffenen Gemeinden in den Kärntner Bezirken Spittal an der Drau und Hermagor bleiben am Mittwoch die Schulen geschlossen.

Weiterlesen: DER STANDARD »