Allesdichtmachen

Allesdichtmachen

Schauspieler um Volker Bruch verteidigen #allesdichtmachen

Schauspieler um Volker Bruch verteidigen #allesdichtmachen:

09.05.2021 16:36:00

Schauspieler um Volker Bruch verteidigen allesdichtmachen:

Nun 'versucht man, uns zu kriminalisieren und in eine undemokratische Ecke zu schieben'

Foto: EPA / HAYOUNG JEONBerlin (APA/dpa) – Eine kleine Gruppe von Schauspielern um"Babylon Berlin"-Star Volker Bruch hat sich für die Video-Aktion #allesdichtmachen gerechtfertigt."Unser Ziel war, die Kritik an den Maßnahmen aus dieser als extremistisch gebrandmarkten Ecke zu holen", sagte Bruch in einem Interview, das er gemeinsam mit den Schauspielerinnen Miriam Stein, Nina Gummich und Karoline Teska der"Welt am Sonntag" gab.

UEFA setzt wegen Arnautovic-Torjubel Ermittler ein Keine Maskenpflicht im Klassenzimmer mehr Eriksen lächelt auf erstem Foto: „Mir geht es gut“

Hier sollten Ihre Optionen angezeigt werden, um zu entscheiden, wie Sie DER STANDARD nutzen wollen.Bitte deaktivierenSie sämtliche Hard- und Software-Komponenten die, in der Lage sind Teile unserer Website zu blockieren. Z.B. Browser-AddOns wie Adblocker oder auch netzwerktechnische Filter.

© STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. 2021Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf.Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet. Weiterlesen: DER STANDARD »

Marko Arnautovic schockt mit Wutjubel: Marko Arnautovic: 'Ich bin kein Rassist und werde niemals ein Rassist sein'

Nach dem dritten Tor gegen Nordmazedonien brach Marko Arnautovic in wilden Torjubel aus. Aus Serbien kommt nun der Vorwurf, dass es sich um rassistische Beleidigungen gehandelt haben solle. Der Torjäger stellt das in Abrede.

... tja, es gibt sie doch noch: Menschen mit 'Cojones' !!! 😉 Ja ... warum auch nicht!?

Schauspieler um Volker Bruch verteidigen #allesdichtmachenZiel der Aktion sei gewesen, die Corona-Maßnahmen aus der 'extremistisch gebrandmarkten Ecke' zu holen. Nein, nicht ein undemokratisches Eck, sondern in das Eck der Dummen die dieser dummen Kritik an den Maßnahmen nach nichteinmal verstanden haben warum diese überhaupt notwendig waren. In dem Fall kann man die eigene Meinung auch mal für sich behalten

Schauspieler um Volker Bruch verteidigen #allesdichtmachenZiel der Aktion sei gewesen, die Corona-Maßnahmen aus der 'extremistisch gebrandmarkten Ecke' zu holen. Nein, nicht ein undemokratisches Eck, sondern in das Eck der Dummen die dieser dummen Kritik an den Maßnahmen nach nichteinmal verstanden haben warum diese überhaupt notwendig waren. In dem Fall kann man die eigene Meinung auch mal für sich behalten

Unabhängigkeit - Schottland-Wahl befeuert Debatte um neues ReferendumSchottland-Wahl befeuert Debatte um neues Referendum: Ersten Ergebnissen zufolge konnte die SNP mindestens 39 ihrer 48 bisherigen Sitze verteidigen.

Labour nach Wahlen in Großbritannien vor dem ScherbenhaufenDie Partei konnte einige Städte verteidigen, muss sonst aber herbe Verluste hinnehmen. Indes überschattet der Sieg der schottischen Nationalisten den Triumph von Johnson