Proteste nach tödlichem Polizeieinsatz gegen Schwarzen im US-Bundesstaat Minnesota

Proteste nach tödlichem Polizeieinsatz gegen Schwarzen im US-Bundesstaat Minnesota:

12.04.2021 22:25:00

Proteste nach tödlichem Polizeieinsatz gegen Schwarzen im US-Bundesstaat Minnesota:

Der Polizeichef spricht von einer 'versehentlichen Schussabgabe'. Die Polizistin habe die Pistole mit einem Taser verwechselt

Foto: AFP / Kerem YucelMinneapolis – Knapp elf Monate nach dem Tod von George Floyd in Minnesota ist im selben US-Bundesstaat erneut ein Schwarzer von der Polizei getötet worden. Der Polizeichef von Brooklyn Center im Norden der Metropole Minneapolis, Tim Gannon, sagte, er gehe davon aus, dass eine Polizistin bei einer Verkehrskontrolle versehentlich einen tödlichen Schuss auf den 20-jährigen Daunte Wright abgegeben habe. Die Polizistin habe statt eines Elektroschockers (Taser) irrtümlich ihre Pistole gezogen.

Erdogan „verflucht“ Österreich wegen Israel-Fahnen Corona-Impfung verhinderte über 5500 Todesfälle Was fliegt denn da über Niederösterreich?

© STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. 2021Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf.Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet. Weiterlesen: DER STANDARD »

Nach Tod eines Schwarzen bei Polizeieinsatz: Sport in Minnesota steht stillNach Tod eines Schwarzen bei Polizeieinsatz: Sport in Minnesota steht still:

'Mit Freiheit und Gerechtigkeit für alle': Schweigeminute der NBA-Stars'Mit Freiheit und Gerechtigkeit für alle': Schweigeminute der NBA-Stars: Gegen Daunte Wright gab es einen Haftbefehl wegen bewaffnete Raubüberfall und er versuchte zu fliehen. Das sollte man auch erwähnen. Jeder USA-Urlauber weiß, dass man, so man von der Polizei angehalten wird, ruhig bleiben, nicht bewegen, nicht herum fuchteln.

Drei Tote nach Schüssen in Bar im US-Bundesstaat WisconsinZwei weitere Personen mit ernsten Verletzungen im Krankenhaus - Schütze noch nicht gefasst.

McDonald‘s Filiale lockt Bewerber mit 50 US-DollarEin Restaurant der Fast-Food-Kette McDonald‘s in Tampa im US-Bundesstaat Florida sucht schon seit Langem nach Verstärkung für das Personal. Doch ... Wie viel bekommt ihr für diese Werbung und müsst ihr Werbung nicht kennzeichnen? McDonalds lockt auch mit 50$ wenn sich die Angestellten impfen lassen. Deswegen wird McD trotzdem nicht genießbar oder sympathisch oder gesund oder ein guter Arbeitgeber. Österreich

Thiem ringt Isner nieder und steht im Halbfinale von MadridSieg gegen US-Aufschlagriesen nach Satzrückstand und fast zwei Stunden – Im Semifinale nun gegen Nadal oder Zverev