Polizisten warteten bei Razzia zwölf Minuten, bis Sellner Tür öffnete - derStandard.at

5/16/2019
NoAds

Rechtsextremismus - Polizisten warteten bei Razzia zwölf Minuten, bis Sellner Tür öffnete:

Weitere dubiose Vorgänge rund um Hausdurchsuchung bei Identitären-Chef sorgen für Unmut bei Opposition

Die Razzia bei Martin Sellner, Chef der rechtsextremen Identitären, wirft weitere Fragen auf. Offenbar warteten die Beamten zwölf Minuten darauf, dass dieser ihnen die Tür öffnete. Das geht aus einem Aktenvermerk hervor, der dem STANDARD und der"Kleinen Zeitung" vorliegt. Die Polizisten trafen laut dem Dokument um 13 Uhr bei Sellners Wohnung ein. Dort betätigten sie um 13 Uhr die Wohnungsklingel, die offensichtlich"ohne Funktion zu sein scheint". Danach wurde"mehrmals an die Wohnungstür geklopft". Obwohl zu diesem Zeitpunkt"vermeintliche Geräusche aus dem Wohnungsinneren vernommen werden", ergreifen die Polizisten keine Maßnahmen.

Weiterlesen: DER STANDARD

Wieso sollten die nur einen Maulwurf haben? Es wird ja auf entsprechenden Seiten nach neuen Polizisten gesucht, also was soll man sich denn anderes erwarten. Gibt es da nicht Login Daten ( sim ) u Gesprächsnachweise vom Netzbetreiber. Also so schwer sollte es nicht sein das zu klären wer wen wann informiert. Es wird alles aufgezeichnet.

heigion wie wir vom BVT wissen, sind hausdurchsungen mittlerweile alle ein bisschen eigen. PetraPichler1 irr Der Maulwurf is Kickl.

Sellner löschte Emails 41 Minuten vor RazziaNeue Recherchen zeigen, dass zwischen der Löschung von Emails und der Hausdurchsuchung in Sellners Wohnung nur wenig Zeit vergangen sein soll.

Christchurch-Attentäter: Sellner löschte Mails 41 Minuten vor RazziaVerstörende Details sind im Zusammenhang mit der Razzia bei Identitärenchef Sellner aufgetaucht. Dieser soll den Mailverkehr mit dem Christchurch-Attentäter 41 Minuten vor Beginn der Hausdurchsuchung gelöscht haben. Pilz stellt Anfrage an Kickl. Martin_Sellner christchurch sellner razzia identitaere Naja, eine Stunde vor der Hausurchsuchung wird er den Zund bekommen haben, ca 20min hats gedauert, bis er den Schließmuskel wieder unter Kontrolle hatte und dann gings auch schon flott ans Löschen-- hurra die Gams! Martin_Sellner Bei der braunen Durchsuchung des Innenressorts wundert es mich eigentlich, dass der kleine Bettbrunzer nicht schon viel früher gewarnt wurde.

Sellner-Mails zu Attentäter: Handy im Blumentopf: Pilz vermutet Vorwarnung vor RazziaDer JETZT - Abgeordnete Peter Pilz erhebt weiter Vorwürfe gegen die Behörden im Zusammenhang mit der Hausdurchsuchung bei Identitären -Sprecher Martin Sellner

Pilz vermutet geleakte Razzia bei Identitären-ChefSchwere Vorwürfe erhebt die Opposition nach der möglicherweise geleakten Razzia bei Identitären-Chef Martin Sellner. „Dass er sein Handy in einem ... Peter_Pilz Wen interessiert, was Peter Pilz vermutet? Ich vermute bei Peter Pilz einen irrebarablen Schaden im Oberbereich des Kopfes. Wer jetzt Hass oder Hetze vermutet, kann nix beweisen. Es könnten die Haare gemeint sein.😂 Peter_Pilz Wen interessiert, was Peter Pilz vermutet? Ich vermute bei Peter Pilz einen irreparablen Schaden im Oberbereich des Kopfes. Wer jetzt Hass oder Hetze vermutet, kann nix beweisen. Es könnten die Haare gemeint sein.😂 Peter_Pilz

Identitären-Chef löschte Mails kurz vor RazziaDer rechtsextreme Attentäter von Christchurch, Brenton Tarrant, und „Identitären“-Chef Martin Sellner könnten mehr Kontakt gehabt haben als bisher ... Rechtsrechtes Xindl !!! MitterlehnerHatRecht Was er wohl noch alles gelöscht hat das wundert mich jetzt aber sehr😁

Sellner löschte Emails 41 Minuten vor RazziaNeue Recherchen zeigen, dass zwischen der Löschung von Emails und der Hausdurchsuchung in Sellners Wohnung nur wenig Zeit vergangen sein soll.

Christchurch-Attentäter: Sellner löschte Mails 41 Minuten vor RazziaVerstörende Details sind im Zusammenhang mit der Razzia bei Identitärenchef Sellner aufgetaucht. Dieser soll den Mailverkehr mit dem Christchurch-Attentäter 41 Minuten vor Beginn der Hausdurchsuchung gelöscht haben. Pilz stellt Anfrage an Kickl. Martin_Sellner christchurch sellner razzia identitaere Naja, eine Stunde vor der Hausurchsuchung wird er den Zund bekommen haben, ca 20min hats gedauert, bis er den Schließmuskel wieder unter Kontrolle hatte und dann gings auch schon flott ans Löschen-- hurra die Gams! Martin_Sellner Bei der braunen Durchsuchung des Innenressorts wundert es mich eigentlich, dass der kleine Bettbrunzer nicht schon viel früher gewarnt wurde.

Sellner-Mails zu Attentäter: Handy im Blumentopf: Pilz vermutet Vorwarnung vor RazziaDer JETZT - Abgeordnete Peter Pilz erhebt weiter Vorwürfe gegen die Behörden im Zusammenhang mit der Hausdurchsuchung bei Identitären -Sprecher Martin Sellner

Nur 41 Minuten vor der Hausdurchsuchung löschte Sellner seine MailsWurde der Identitären-Chef gewarnt? Peter Pilz und SPÖ-Bundesgeschäftsführer Thomas Drozda vermuten im Innenministerium ein Leck. Ein FPÖ-Mitarbeiter im Sozialministerium spendete für Identitäre. Es wird immer peinlicher... DieVerloreneEhreDerKatharinaBlum Zufälle der besonderen Art gibt es bekanntlich nur in Krimis. Ein altes Sprichwort sagt: ' Sage mir mit wem du umgehst und ich sage dir wer du bist.'

Rekordwechselzahlen bei Strom und Gas bis März - derStandard.at

Sellner könnte doch mehr mit Christchurch-Attentäter zu tun gehabt haben als bekannt - derStandard.atEs gibt da mehre Stränge. Der Attentäter bezog sich auch auf den Verein Uniter, der in Österreich Schießübungen durchführte & bis kürzlich Verbindungen zum Lazarus-Verein hatte, zumindest offiziell jetzt nicht mehr. Dass das Medien nicht hinterfragen? Ich schreibe etwas an Sie über Twitter, jetzt sind Sie auch ein Nadsi.

Schreibe Kommentar

Thank you for your comment.
Please try again later.

Neuesten Nachrichten

Nachrichten

17 Mai 2019, Freitag Nachrichten

Vorherige nachrichten

ORF-'Report'-Chef klagte : FPÖ-Parlamentsklub wegen übler Nachrede verurteilt

Nächste nachrichten

Sexattacke auf Toilette: Verdächtiger (38) gefasst
ORF-'Report'-Chef klagte : FPÖ-Parlamentsklub wegen übler Nachrede verurteilt Sexattacke auf Toilette: Verdächtiger (38) gefasst