Political Correctness: Darf man Donald Duck zensieren?

Political Correctness: Darf man Donald Duck zensieren?:

16.06.2021 10:05:00

Political Correctness: Darf man Donald Duck zensieren?:

Der Verlag Egmont Ehapa passt die Texte in Carl-Barks-Comics dem Zeitgeist an. Im Aprilband wurden nicht weniger als 109 Panels geändert. Das wird wohl ein Dammbruch sein

Achim Hölter spricht sich im Gastkommentar gegen die Abwandlung von Comics aus.Hier sollten Ihre Optionen angezeigt werden, um zu entscheiden, wie Sie DER STANDARD nutzen wollen.Bitte deaktivierenSie sämtliche Hard- und Software-Komponenten die, in der Lage sind Teile unserer Website zu blockieren. Z.B. Browser-AddOns wie Adblocker oder auch netzwerktechnische Filter.

Auch Ärztekammer-Chef will Aus für Gratistests Abschiebung gestoppt: Straftäter bleiben im Land Asylpolitik: Rendi-Wagner warnt bei Migration vor Szenario wie 2015

© STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. 2021Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf.Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet. Weiterlesen: DER STANDARD »

Heiße Debatte: Wird EU durch Mindestlohn sozialer?Es ist eine ebenso hitzige wie brisante Debatte, die derzeit in zahlreichen EU-Ländern geführt wird: Wie sozial darf die Europäische Union sein, und ... Gehälter u. Löhne sind in den einzelnen Staaten zu fixieren u. nicht in der EU! Dieser Verein hat sich nirgends einzumischen, es reicht! Was redet hier der Mückstein gscheit daher, der kennt sich nicht einmal in seinem Resort aus! gibt es keinen einheitlichen Mindestlohn von dem man vernünftig leben kann, gibt es Wander-Arbeitssklaven.

Corona: Ist man geschützt, wenn man Blut eines Geimpften erhält?Wichtige Fragen und Antworten rund um das Thema Blut und Corona zum heutigen Weltblutspendertag. Dürfen Geimpfte Blut spenden?

Wie man im Job Haltung bewahrtWenn das Gegenüber den falschen Ton trifft, ist es oft schwierig, ruhig zu bleiben. Dabei ist es wichtig für die Gesundheit, im Job Haltung zu zeigen

Empfang in Windsor: Was Biden bei Queen-Besuch anders machte als TrumpDer Besuch von Joe Biden und seiner Frau auf Schloss Windsor lief anders als der seines Vorgängers Donald Trump ab.

Allein das Feindbild China wird den Westen nicht zusammenschweißenUS-Präsident Biden ist für Peking ein gefährlicherer Gegner als Donald Trump. Die Volksrepublik hat es nun sogar auf die Agenda der Nato geschafft.

Niederösterreich: Kann man wirklich nirgendwo gegen den Wind spucken?In Niederösterreich hält man viel auf das Kulturangebot. Vielleicht fehlt aber die Einsicht, dass Landschaftskultur und -Ästhetik die Basis sind.