Neue Corona-Verordnung legt Veranstaltungsbegrenzungen eng aus - derStandard.at

20.09.2020 15:45:00

Neue Corona-Verordnung legt Veranstaltungsbegrenzungen eng aus:

Neue Corona-Verordnung legt Veranstaltungsbegrenzungen eng ausAb Montag, null Uhr, treten die Verschärfungen in Kraft. Von da an gilt in vielen Bereichen ein Zehn-Personen-Limit und strengere MaskenpflichtFoto: AFP / Michael M. SantiagoWien – Mit Montag treten in Österreich weitere Einschränkungen zur Verhinderung einer Weiterverbreitung von SARS-CoV-2 in Kraft. Bei nicht professionell organisierten Indoor-Veranstaltungen ohne zugewiesene und gekennzeichnete Sitzplätze sind dann nur mehr zehn Personen zulässig. Wie das Gesundheitsministerium auf seiner Website klarstellt, wird bei Freizeitaktivitäten der Veranstaltungsbegriff eng ausgelegt.

Ärztin verlor nach Auftritt bei Corona-Demo ihre Jobs Anschober: 'Februar und März schwierigste Phase der Pandemie' Wienerin wirft Tschick aus Auto, kassiert 450-€-Strafe Weiterlesen: DER STANDARD »

Zu eng! Wozu haben Vereine Konzepte ausgearbeitet uns generalstabsmässig Trainings geplant?

Bei Zehn ist Schluss: Neue Corona-Verordnung veröffentlichtHöchstzahl von 500 Gästen bei Begräbnissen, Zehner-Tische in der Gastronomie, Masken auf Märkten und in Lokalen:

Ab Montag Verschärfungen: Messen, Märkte, Gastronomie: Das bringt die neue Corona-VerordnungDie neuen Verschärfungen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie liegen jetzt in Verordnungsform vor. Ein Überblick.

Verschärfte Corona-Maßnahmen nun per Verordnung offiziell - derStandard.at

Neue Regeln ab Montag: Die Details der Verordnung - derStandard.at

Coronavirus: Neue Krisen-Verordnung veröffentlichtGesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) hat seine neue Verordnung zur Bekämpfung der Coronakrise am Freitagabend im Bundesgesetzblatt ...

Über 800 neue Corona-Fälle, mehr als die Hälfte in WienDie Zahl der Neuinfektionen in Österreich ist in den letzten 24 Stunden wieder deutlich gestiegen.