Nach Raketenbeschuss: Israel hat erneut Ziele in Syrien getroffen

Nach Raketenbeschuss: Israel hat erneut Ziele in Syrien getroffen:

22.04.2021 08:50:00

Nach Raketenbeschuss: Israel hat erneut Ziele in Syrien getroffen:

Damit reagierte Israel nach eigenen Angaben auf eine in die Negev-Wüste abgefeuerte Rakete. Über Verletzte oder Schäden ist bisher nichts bekannt

Jerusalem – Israel ist eigenen Angaben zufolge von Syrien aus mit einer Rakete beschossen worden und hat mit einem Gegenangriff geantwortet. Die Boden-Luft-Rakete aus Syrien sei in die Negev-Wüste im Süden des Landes gefeuert worden, teilte das israelische Militär am Donnerstag früh via Twitter mit. Laut"Jerusalem Post" ertönten in der Nähe der Stadt Dimona Sirenen – unweit des in der Negev-Wüste gelegenen Kernforschungszentrums. Anrainer hätten von"lauten Explosionen" berichtet.

FPÖ wütet: „Öffnungsschritte kommen viel zu spät“ Sie war mal ein Mann und startet jetzt bei Olympia 50 Prozent Preiserhöhung: Pfizer-Impfstoff soll auch für Österreich teurer werden

Hier sollten Ihre Optionen angezeigt werden, um zu entscheiden, wie Sie DER STANDARD nutzen wollen.Bitte deaktivierenSie sämtliche Hard- und Software-Komponenten die, in der Lage sind Teile unserer Website zu blockieren. Z.B. Browser-AddOns wie Adblocker oder auch netzwerktechnische Filter.

© STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. 2021Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf.Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet. Weiterlesen: DER STANDARD »