Menschen fast vollständig für Erderwärmung verantwortlich - derStandard.at

19.01.2021 08:29:00

Menschen fast vollständig für Erderwärmung verantwortlich:

Menschen fast vollständig für Erderwärmung verantwortlichLaut Berechnungen eines Forscherteams haben Naturereignisse wenig Einfluss auf den globalen Temperaturanstieg gehabt. Das menschliche Handeln allerdings sehr wohlFoto: Jochen Tack

51% der Schweizer stimmten für Verhüllungsverbot Tod nach Impfung: AstraZeneca bleibt im Einsatz Studie zeigt, Corona-Demos tragen zur Virusverbreitung bei

Fast die gesamte Erderwärmung seit Beginn des Industriezeitalters geht laut einer Studie auf das Konto des Menschen. Berechnungen hätten ergeben, dass der Ausstoß von Treibhausgasen infolge menschlichen Handelns die Temperaturen seit Mitte des 19. Jahrhunderts um 0,9 bis 1,3 Grad Celsius ansteigen ließ, schrieb ein Forscherteam in einem am Montag in der Fachzeitschrift"Nature Climate Change" veröffentlichten Artikel. Das entspricht etwa der gesamten gemessenen Erderwärmung.

Weiterlesen: DER STANDARD »

Aber gut, dass wir darüber erstmal 50 Jahre diskutiert haben, als ginge um, 'wer ist besser, Superman oder Batman' Klimakatastrophe Diese 'Arbeit' war aber nicht zufällig vom IPCC finanziert? Ich frag nur, weil von denen die Ergebnisse von Forschungsarb. ja vorgegeben werden. Da darf man gar nichts anderes rauskriegen, als das was in dieser Überschrift steht - sonst wird der Geldhahn sehr schnell zugedreht.