Kunsthalle Wien: Wollwürste, Dragqueens und koloniale Wunden

Kunsthalle Wien: Wollwürste, Dragqueens und koloniale Wunden:

14.05.2021 19:10:00

Kunsthalle Wien: Wollwürste, Dragqueens und koloniale Wunden:

Der neue Schau 'And if I devoted my life to one of its feathers?' unternimmt einen wichtigen Versuch, Diskurse aus anderer Perspektive zu betrachten. Gelungen ist er zum Teil

Bartolina Xixa,Foto: Courtesy Maximiliano Mamani Bartolina XixaWie so oft in diesen Tagen muss ein Bildschirm herhalten. Über einen Fernseher spricht der peruanische Kurator Miguel A. López und kündigt die neue AusstellungAnd if I devoted my life to one of its feathers?

Kurz und FPÖ gegen Erleichterung bei Staatsbürgerschaft Unbemerkter Aufstieg: Clemens-Martin Auer einer von vier Vize-Chefs der WHO Drama um Eriksen! EURO-Welt bleibt stehen

in der Kunsthalle Wien an, die in Kooperation mit den Wiener Festwochen entstanden ist. López konnte aufgrund zuletzt verschärfter Einreisebestimmungen nicht kommen, er sitzt in Lima fest. Doch die lang geplante und verschobene Gruppenschau konnte trotz seiner Abwesenheit fertigkonzipiert werden. Ein Modell für die Zukunft?

Hier sollten Ihre Optionen angezeigt werden, um zu entscheiden, wie Sie DER STANDARD nutzen wollen.Bitte deaktivierenSie sämtliche Hard- und Software-Komponenten die, in der Lage sind Teile unserer Website zu blockieren. Z.B. Browser-AddOns wie Adblocker oder auch netzwerktechnische Filter. headtopics.com

© STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. 2021Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf.Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet. Weiterlesen: DER STANDARD »

Split: Millionenschaden bei Inferno in Jachthafen

Samstagabend hat ein Flammeninferno in einem großen kroatischen Hafen für einen Millionenschaden gesorgt. Eine Motorjacht fing in der Marina Kastela ...