Joe Biden demontiert sich selbst

29.10.2021 11:55:00

Joe Biden demontiert sich selbst:

Joe Biden demontiert sich selbst:

Der US-Präsident blickt auf ein katastrophales erstes Jahr im Weißen Haus zurück. Die Republikaner müssen nicht mehr tun, als seiner Blamage zuzusehen

Als Tiger gesprungen, als Bettvorleger gelandet, auf dem dann zwei Senatoren über Wochen hinweg genüsslich herumtrampeln: Fast ein Jahr nach seiner Wahl ist US-Präsident Joe Biden angezählt. Die Umfragewerte im Keller, die eigene Partei zerstritten und die Wähler frustriert.

Willkommen bei DER STANDARDSie entscheiden darüber, wie Sie unsere Inhalte nutzen wollen. Ihr Gerät erlaubt uns derzeit leider nicht, die entsprechenden Optionen anzuzeigen.Bitte deaktivierenSie sämtliche Hard- und Software-Komponenten, die in der Lage sind Teile unserer Website zu blockieren. Z.B. Browser-AddOns wie Adblocker oder auch netzwerktechnische Filter.

Weiterlesen: DER STANDARD »

... 'ich komme sehr bald wieder ... '!!! 😉

US-Präsident Biden in Rom eingetroffenBiden wird Papst Franziskus und den französischen Präsidenten Macron treffen. Seine Europareise führt ihn auch zum G20-Gipfel und zur Weltklimakonferenz

Biden kürzt Investitionspaket deutlich auf 1,75 Billionen DollarUrsprünglich hatte der US-Präsident ein doppelt so großes Paket angepeilt

Joe Bidens Deal und zwei störrische SenatorenVor dem Abflug nach Rom erzielte Joe Biden Kompromiss für sein Prestigeprojekt – und gewann dafür die Parteirebellen Manchin und Sinema.

Kompromiss um US-Investitionspaket: Finale in der BillionenshowUS-Präsident Joe Biden hat vor seiner Abreise nach Europa überraschend einen neuen Budgetplan vorgelegt, mit dem der Stillstand im Kongress gebrochen werden soll

Joe Bidens Deal und zwei störrische SenatorenVor dem Abflug nach Rom erzielte Joe Biden Kompromiss für sein Prestigeprojekt – und gewann dafür die Parteirebellen Manchin und Sinema.

Foto: AP Photo/Susan Walsh Als Tiger gesprungen, als Bettvorleger gelandet, auf dem dann zwei Senatoren über Wochen hinweg genüsslich herumtrampeln: Fast ein Jahr nach seiner Wahl ist US-Präsident Joe Biden angezählt.Foto: Brendan Smialowski / AFP Rom – US-Präsident Joe Biden hat seine mehrtägige Gipfel-Reise in Europa begonnen.Foto: AP Washington – Auf Druck aus Teilen seiner Partei hat US-Präsident Joe Biden sein geplantes Paket für Investitionen in Soziales und Klimaschutz dramatisch verkleinert.Die Zeit des Präsidenten ist knapp bemessen, und der Zugang zum Weißen Haus ist ein Privileg – selbst für Senatoren aus der Partei des Amtsinhabers.

Die Umfragewerte im Keller, die eigene Partei zerstritten und die Wähler frustriert. Willkommen bei DER STANDARD Sie entscheiden darüber, wie Sie unsere Inhalte nutzen wollen. Anfang der Woche wird Biden dann bei der Weltklimakonferenz COP26 in Glasgow erwartet. Ihr Gerät erlaubt uns derzeit leider nicht, die entsprechenden Optionen anzuzeigen. Willkommen bei DER STANDARD Sie entscheiden darüber, wie Sie unsere Inhalte nutzen wollen. Bitte deaktivieren Sie sämtliche Hard- und Software-Komponenten, die in der Lage sind Teile unserer Website zu blockieren. Willkommen bei DER STANDARD Sie entscheiden darüber, wie Sie unsere Inhalte nutzen wollen. Z. Zum „Das Wichtigste des Tages“ Newsletter Der einzigartige Journalismus der Presse.

B. Bitte deaktivieren Sie sämtliche Hard- und Software-Komponenten, die in der Lage sind Teile unserer Website zu blockieren. Z. Browser-AddOns wie Adblocker oder auch netzwerktechnische Filter. Sie haben ein PUR-Abo? .B.