Internetfirmen warnen vor neuen Regeln zur Haftung für Online-Inhalte - derStandard.at

08.01.2020 20:40:00

Internetfirmen warnen vor neuen Regeln zur Haftung für Online-Inhalte:

EU-Kommission schließt strengere Regeln für Unternehmen wie Facebook nicht ausFoto: APA/AFP/DENIS CHARLETInteressenvertreter führender Internetfirmen haben vor einer Änderung der EU-Haftungsregeln für von Nutzern generierte Inhalte auf Internetplattformen gewarnt. Es müssten weiterhin die Nutzer zur Rechenschaft gezogen werden und nicht die Dienstleister,"deren Dienste missbraucht werden", schrieb Siada El Ramly, Generaldirektorin des Internet-Branchenverbandes Edima, an die EU-Kommission.

Weiterlesen:
DER STANDARD »

EU-weite Regeln : Aus für Rabatt-Schummler: Neue Regeln für den Online-HandelIn der Europäischen Union sind am Dienstag neue Verbraucherschutzregeln in Kraft getreten, die binnen zwei Jahren in den EU-Staaten umgesetzt werden sollen.

Neue Regeln für Youtube-Kindervideos: Weniger Werbung, keine Kommentare - derStandard.at

EU-weite Regeln : Aus für Rabatt-Schummler: Neue Regeln für den Online-HandelIn der Europäischen Union sind am Dienstag neue Verbraucherschutzregeln in Kraft getreten, die binnen zwei Jahren in den EU-Staaten umgesetzt werden sollen.

EMS-Sendung kam zu spät: Keine Haftung für FolgenEMS-Sendungen werden laut Post bis spätestens 12 Uhr zugestellt. Dafür werden Gebühren in Rechnung gestellt. Wird dieses Versprechen nicht ... kümmert man sich halt ein paar tage früher um seinen pass. als pensionistin wird sie doch wohl die zeit dafür haben. erst monate lang faul rumsitzen und nichts tun und dann beschweren wenn andere nicht sekundenschnell springen wenn sie schreit spielts halt auch nicht. Reisen kommen auch so spontan... Man schafft es zumindest in die Zeitung damit.

Neue Regeln für Youtube-Kindervideos: Weniger Werbung, keine Kommentare - derStandard.at

'Spiegel' mit neuem Online-Auftritt – ohne dem Zusatz 'Online' - derStandard.at

Internetfirmen warnen vor neuen Regeln zur Haftung für Online-Inhalte EU-Kommission schließt strengere Regeln für Unternehmen wie Facebook nicht aus Foto: APA/AFP/DENIS CHARLET Interessenvertreter führender Internetfirmen haben vor einer Änderung der EU-Haftungsregeln für von Nutzern generierte Inhalte auf Internetplattformen gewarnt.Schriftgröße kleiner © (c) vectorfusionart - stock.Youtube Neue Regeln für Youtube-Kindervideos: Weniger Werbung, keine Kommentare Maßnahmen sind die Reaktion auf die von der US-Kartellbehörde FTC verhängte Strafe von 170 Millionen Dollar Foto: Photo by Ethan Miller / GETTY IMAGES NORTH AMERICA / AFP Nach der im September von der US-Kartellbehörde FTC verhängten zieht Google nun die Konsequenzen und hat mit 6.Schriftgröße kleiner © (c) vectorfusionart - stock.

Es müssten weiterhin die Nutzer zur Rechenschaft gezogen werden und nicht die Dienstleister,"deren Dienste missbraucht werden", schrieb Siada El Ramly, Generaldirektorin des Internet-Branchenverbandes Edima, an die EU-Kommission. Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der .com Mehr Durchblick beim Online-Kauf, weniger Schummeln mit angeblichen Rabatten und Internet-Rankings: In der Europäischen Union sind am Dienstag neue Verbraucherschutzregeln in Kraft getreten, die binnen zwei Jahren in den EU-Staaten umgesetzt werden sollen.