Hinweise auf rechte Gesinnung bei Waffenverkäufer im Mordfall Lübcke - derStandard.at

25.09.2019 20:03:00

Hinweise auf rechte Gesinnung bei Waffenverkäufer im Mordfall Lübcke:

Der Verdächtige soll aber bisher nicht durch politisch motivierte Straftaten aufgefallen seinFoto: APA/dpa/Uli DeckBerlin – Auch bei dem dritten Verdächtigen im Mordfall Lübcke haben die Ermittler in Deutschland Hinweise auf eine rechte Gesinnung. Elmar J., der dem Hauptverdächtigen Stephan E. die Tatwaffe verkauft haben soll, solle aber bisher nicht durch politisch motivierte Straftaten aufgefallen sein. Das erfuhren die Mitglieder des Innenausschusses des Deutschen Bundestages am Mittwoch nach übereinstimmenden Angaben mehrerer Abgeordneter von einem Vertreter der Bundesanwaltschaft. Auch dem Inlandsgeheimdienst war der Trödler, der auch mit Waffen gehandelt haben soll, wohl nicht bekannt.

Schwindel flog auf: Eskalation in Fahrschule Van der Bellen richtet Klima-Appell an die Welt „Isolation beeinträchtigt Gehirnentwicklung“ Weiterlesen: DER STANDARD »

Saisondebüt von Prödl bei Watford-Sieg im Ligacup - derStandard.at

Venzuelas Präsident Maduro auf Blitzbesuch bei 'unserem Freund Putin' - derStandard.at

Rohani bei UN-Generaldebatte: Antwort auf Verhandlungen unter Sanktionen ist Nein - derStandard.at

Aktivisten malen zusätzlichen Radweg auf Linzer NibelungenbrückeIn einer nächtlichen Aktion wurden Radwegsymbole aufgesprüht. FP-Vizebürgermeister Hein will eine Belohnung von 500 Euro für Hinweise auf Hintermänner bezahlen. warum nennt die presse linksradikale straftäter 'aktivisten'? was soll der blödsinn? der Vizebürgermeister Hein will eine Belohnung von 500 Euro für Hinweise? Wieso gibt er sie nicht gratis her, wenn er sie schon hat? ...hach - die Wortgewaltigkeit der FP-Vertreter ist immer wieder erheiternd...

Fünf Verletzte nach Explosion im Salzbergwerk BerchtesgadenBei Schweißarbeiten tief im Bergwerk ist es Mittwochfrüh zu einer Explosion gekommen.

Täter stahlen eine Grabplatte von FriedhofEine Grabplatte aus Granit stahlen unbekannte Täter von einer Grabstätte auf einem Friedhof im Bezirk Völkermarkt. Brauch ma da auch scho security? Nix mit RIP,kotz kotz Baut Inkasso Heinzi seine Küche um?