'Exzessiver Profit': Ist Apples iPhone-App-Store zu teuer?

'Exzessiver Profit': Ist Apples iPhone-App-Store zu teuer?:

12.05.2021 09:03:00

'Exzessiver Profit': Ist Apples iPhone-App-Store zu teuer?:

Neue Sammelklage nimmt Apples 30-Prozent-Beteiligung ins Visier – App Store auch im Fokus eines aktuellen Verfahrens gegen 'Fortnite'-Macher Epic Games

"Exzessiver Profit": Ist Apples iPhone-App-Store zu teuer?Neue Sammelklage nimmt Apples 30-Prozent-Beteiligung ins Visier – App Store auch im Fokus eines aktuellen Verfahrens gegen "Fortnite"-Macher Epic GamesFoto: Patrick Semansky / AP

Prozess wird neu aufgerollt: Freispruch in Mordfall Kuciak aufgehoben Antikorruption & Transparenz: Walter Geyer: 'Das ist kein Anti-ÖVP-Volksbegehren' Korruption in Österreich: 'Das gibt es in keinem anderen zivilisierten Land'

Wie viel darf der Betreiber eines Online-Stores an Gewinnbeteiligung verlangen? Diese Frage wird nicht zuletzt angesichts desderzeit viel diskutiert. Und zwar zunehmend kontrovers – was auch bedeutet, dass sich der iPhone-Hersteller einer rasch wachsenden Zahl an Gerichtsverfahren gegenübersieht.

Hier sollten Ihre Optionen angezeigt werden, um zu entscheiden, wie Sie DER STANDARD nutzen wollen.Bitte deaktivierenSie sämtliche Hard- und Software-Komponenten die, in der Lage sind Teile unserer Website zu blockieren. Z.B. Browser-AddOns wie Adblocker oder auch netzwerktechnische Filter. headtopics.com

© STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. 2021Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf.Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet. Weiterlesen: DER STANDARD »

Marko Arnautovic schockt mit Wutjubel: Marko Arnautovic: 'Ich bin kein Rassist und werde niemals ein Rassist sein'

Nach dem dritten Tor gegen Nordmazedonien brach Marko Arnautovic in wilden Torjubel aus. Aus Serbien kommt nun der Vorwurf, dass es sich um rassistische Beleidigungen gehandelt haben solle. Der Torjäger stellt das in Abrede.

Wie viel ist ein MBA-Abschluss wert?Ein MBA-Studium ist teuer, der Return on Investment kommt nicht automatisch, sagt Gehaltsexperte Conrad Pramböck

So alt wie das Wirtschaftsleben: Ein Abriss der SpekulationEin funktionierender Finanzmarkt ist ein System, von dem alle profitieren können – solange nicht zu viele gegen die Regeln verstoßen.

Tesla, Qualcomm, Apple: Geht die Tech-Rallye jetzt zu Ende?Die Technologiewerte an der Nasdaq haben wieder einmal heftig korrigiert, andere Branchen folgten. Warum sich die Anleger jetzt plötzlich an hohen Bewertungen bei Aktien stoßen.

Infektiologe: 'Bald sind Impfwillige abgedeckt'Herwig Kollaritsch: Bisher gab es zu wenig Impfstoff und zu viele, die sich impfen lassen wollten. So ein 'Hirsch'! Schon gar nicht so wenige geimpfte können nichts weiter erzählen, weil sie eben gestorben sind, oder so schwere Nebenwirkungen haben, dass sie besser (aus Sicht der Impf-Befürworter) nichts sagen. Dieser Artikel besonders die dumme Aussage 'mit sanften Druck'erhöht meine Impskepsis von 100% auf 1000% danke. Wie er selbst von 'sanften Zwang' spricht, weil es Geimpfte ja bequemer -sprich ihre Grundrechte wieder (erimpft)- haben. 😆🙈 Oder einfach ausgedrückt, es ist der indirekte Impfzwang, den es ja angeblich nie geben wird. Jaja...🙃

Privatsphäre - Ein jähes Ende mit AnsagePrivatsphäre: Ein Geschäftsmodell, das auf Datensammelei beruhe, müsse eben reformiert werden, argumentiert Apple seine neuen, strengeren Datenschutzbestimmungen. Wo man diese findet und welche Konsequenzen daraus entstehen, hat Gregor Kucera recherchiert.

Nächste Rauchsäule über Wien – Container brennt bei A23In Wien-Favoriten kam es am Dienstag gegen 15 Uhr zu einem spektakulärem Containerbrand. Die Feuerwehr rückte mit mehreren Einsatzkräften aus.