Europäischer Werbepreis: 25 ADCE-Trophäen für heimische Kreative

02.12.2021 21:40:00

Europäischer Werbepreis: 25 ADCE-Trophäen für heimische Kreative:

Europäischer Werbepreis: 25 ADCE-Trophäen für heimische Kreative:

Grand Prix geht nach London an AMVBBDO für'#wombstories' – Deutsche DDB-Kampagne für Reporter ohne Grenzen mit 'Johannes Newrlka Award' ausgezeichnet

Grand Prix geht nach London an AMVBBDO für"#wombstories" – Deutsche DDB-Kampagne für Reporter ohne Grenzen mit "Johannes Newrlka Award" ausgezeichnet Foto: screenshot, youtube Wien/Barcelona – Zum 30.Foto: EPA/Soeren Andersson / TT Stockholm – Vier Vorkämpfer für Menschenrechte, das Klima und die Umwelt sind in Stockholm mit den diesjährigen Alternativen Nobelpreisen ausgezeichnet worden.Die ÖVP hat am Donnerstag ihrem scheidenden Obmann Sebastian Kurz großen Respekt gezollt.Foto: APA/AFP/Hilabi Dschidda – Das erste Formel-1-Rennen in Saudi-Arabien wurde sogar zur Story für die Washington Post.

Mal zeichnete der Art Directors Club of Europe (ADCE) die besten Arbeiten des Kontinents in Werbung und Design aus.Von 901 Einreichungen aus 24 Ländern wurden 272 Arbeiten mit einem Award prämiert.Willkommen bei DER STANDARD Sie entscheiden darüber, wie Sie unsere Inhalte nutzen wollen.Vergeben wurden 44 Tropäen in Gold, 103 mal Silber und 121 Mal Bronze.Für den Steirer Hermann Schützenhöfer war die Entscheidung 'unausweichlich'.53 Kreative aus 19 Ländern bildeten die Jurys, darunter Eva Oberdorfer (We Make Stories, Jurypräsidentin"Brand Experience)"), Goran Golik (Creative Director, Jury"Print & Outdoor"), Lukas Filszar.Bitte deaktivieren Sie sämtliche Hard- und Software-Komponenten, die in der Lage sind Teile unserer Website zu blockieren.

Weiterlesen:
DER STANDARD »
Loading news...
Failed to load news.

Alternative Nobelpreise an Umweltschützer und Juristen überreichtVier Preisträgerinnen und Preisträger wurden in Stockholm für ihren Einsatz für das Klima und Menschenrechte gewürdigt Was? Gar nicht an Impfstoff Entwickler? Das ist eine bodenlose Frechheit Für alternative Fakten oder wie?

Kurz-Rücktritt - Respekt von ÖVP-Bünden und LandesparteienDie ÖVP hat am Donnerstag ihrem scheidenden Obmann Sebastian Kurz großen Respekt gezollt. Wofür eigentlich? Bewegt und reformiert hatte er hier nichts. Er war der jüngste okay. Aber wir wären auch fast in ein autoritäres System bekommen durch den

Formel-1-Premiere für Saudi-Arabien sorgt für heftige KritikSaudi-Arabien ist der nächste Staat mit viel Geld und schlechtem Ruf, der sich dank der Formel 1 in einem strahlenden Licht präsentieren darf

Lockdown und Alterung als Risken für österreichs WirtschaftDie OECD sieht in ihrer Prognose für Österreich eine Verlängerung des Lockdowns als akute Gefahr für die Wirtschaft. Langfristig ist es der Fachkräftemangel. Skeptisch sein ist auch gut so! Wichtig ist es objektiv zu bleiben, dies ist aktuell jedoch sehr schwierig.

Frankreichs Rechte zittert vor Éric ZemmourDie Kandidatur des rechtsextremen Ex-Journalisten bei der Präsidentschaftswahl stellt für Le Pens Rechtspopulisten und für die Konservativen eine gefährliche Konkurrenz dar.

Heute Abend: Großer Zapfenstreich zu Merkels AbschiedHöchste Würdigung für scheidende Kanzlerin. Als musikalische Einlage hat Merkel sich unter anderem den Titel 'Für mich soll's rote Rosen regnen' gewünscht.