EU will Smartphone-Hersteller zu einfacherem Akkutausch zwingen - derStandard.at

2/25/2020

EU will Smartphone-Hersteller zu einfacherem Akkutausch zwingen:

Netzpolitik EU will Smartphone-Hersteller zu einfacherem Akkutausch zwingen Vorhaben ist Teil eines Plans, der Nachhaltigkeit und Recycling fördern soll – internes Dokument vorab durchgesickert Foto: iFixit Es ist erst wenige Wochen her, da hat sich das EU-Parlament zur Schaffung einheitlicher Vorgaben für Smartphone-Ladekabel entschlossen. Eine Idee, die vor allem bei Apple schlecht angekommen ist, da man mit dem Lightning-Anschluss seit Jahren eigene Wege beschreitet, anstatt sich an den in der Android-Welt vorherrschenden USB-C-Standard zu halten. Nun arbeitet man in den EU-Gremien aber an einem neuen Entwurf, der alle Hersteller gleichermaßen verärgern dürfte. Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Weiterlesen: DER STANDARD

EU-Staaten billigen Mandat für Handelsgespräche mit LondonDie EU-Mitgliedstaaten fordern, dass London faire Wettbewerbsbedingungen garantiert.

Kurz erwartet 'keine einfachen Verhandlungen' zwischen EU und London - derStandard.at

EU-Kommissar: Österreichs Justiz 'weit über dem...'Sie haben eine sehr starke und unabhängige Justiz in Österreich“, sagt EU-Justizkommissar Didier Reynder.

Kurz reist zu heiklem Treffen nach LondonDer Bundeskanzler versucht, in den anstehenden Verhandlungen EU-Großbritannien zu vermitteln. Das kann nur schiefgehen! 🙈 Viel Erfolg dabei. Österreich kann sich glücklich schätzen Sebastian Kurz als Bundeskanzler gewählt zu haben. Wenn er doch den Mund halten würde? Reicht doch,wenn er in Österreich Unheil stiftet.

HTC gibt Lebenszeichen von sich: 5G-Smartphone geplant - derStandard.at

Was beim Immobilienkauf zu beachten ist - derStandard.atDass man das nötige 'Gerschtl' auf der Seite hat ProTipp



StVO-Änderung geplant: Bund will Straßen für Fußgänger freigeben

Infektiologe Allerberger: 'Das Virus hat keine Flügel'

Lieferprobleme für Narkose- und Schmerzmittel in Europa

Coronavirus: Schutzmasken für Salzburg hängen in Türkei fest

Ex-Außenministerin Kneissl zeigt ihren Ehemann an

Oppositioneller Frust statt Schulterschluss im Nationalrat - derStandard.at

ORF-Doku über 'Ballermann der Alpen': 'Ausnahmezustand in Ischgl'

Schreibe Kommentar

Thank you for your comment.
Please try again later.

Neuesten Nachrichten

Nachrichten

25 Februar 2020, Dienstag Nachrichten

Vorherige nachrichten

Feministischer Etappensieg - derStandard.at

Nächste nachrichten

XSudoku schwierig 4545b - derStandard.at
Nationalratspräsident-Sobotka: 'Stopp Corona' App soll verpflichtend sein - derStandard.at Sobotka für verpflichtende Corona-App Spargelernte im Marchfeld: Rund 3.000 Erntehelfer fehlen Finanzminister: 'Makaber, Menschenleben gegen Millionen aufzurechnen' Gabun verbietet den Verzehr von Fledermäusen und Schuppentieren Corona-App: Sobotka für verpflichtende Nutzung OECD-Bericht: Frauen leiden besonders unter der Coronakrise - derStandard.at Eine Stadt im Lockdown: Gärten hinter Gittern - derStandard.at „Wollen uns positive Entwicklung nicht zerstören“ Markt wieder voll: Wiener missachten Corona-Regel - Leser | heute.at Zweitwohnsitze: Erste Gemeinden proben Aufstand - Steiermark | heute.at Mathematiker Popper: 'Virus ist infektiöser als gedacht'
StVO-Änderung geplant: Bund will Straßen für Fußgänger freigeben Infektiologe Allerberger: 'Das Virus hat keine Flügel' Lieferprobleme für Narkose- und Schmerzmittel in Europa Coronavirus: Schutzmasken für Salzburg hängen in Türkei fest Ex-Außenministerin Kneissl zeigt ihren Ehemann an Oppositioneller Frust statt Schulterschluss im Nationalrat - derStandard.at ORF-Doku über 'Ballermann der Alpen': 'Ausnahmezustand in Ischgl' Nach horrenden Strafen: Nun auch Organmandate für Corona-Sünder möglich Ethikkommission: Alter bei nicht alleiniges Kriterium für Beatmung - derStandard.at Expertenpapier zu Corona: „100.000 zusätzliche Tote“ sind möglich Wegen des Coronavirus: Maskenball im Nationalrat Coronavirus: Einzelhandel geht bald die Luft aus