Druck auf Republikanerin Cheney steigt nach Trump-Kritik

Republikanerin Liz Cheney kommt nach Trump-Kritik vermehrt unter Druck:

10.05.2021 08:44:00

Republikanerin Liz Cheney kommt nach Trump-Kritik vermehrt unter Druck:

Die ranghohe Republikanerin hatte vor 'Trump-Personenkult' gewarnt. Fraktionschef McCarthy unterstützt nun Cheneys Herausforderin im Repräsentantenhaus

Foto: REUTERS/Erin Scott/File PhotoWashington – Im Machtkampf bei den Republikanern im US-Repräsentantenhaus steigt der Druck auf die Kritikerin von Ex-Präsident Donald Trump, Liz Cheney. Der Fraktionschef der Partei in der Kongresskammer, Kevin McCarthy, sagte am Sonntag dem Sender Fox News, er unterstütze Cheneys innerparteiliche Gegenkandidatin für den Vorsitz der Republikanischen Konferenz im Repräsentantenhaus, Elise Stefanik.

Zehnjähriges Corona-infiziertes Kind gestorben Regenbogenfahne spurlos von Kirchturm verschwunden „Manchen hier geht es nur um Skandalisierung“

Hier sollten Ihre Optionen angezeigt werden, um zu entscheiden, wie Sie DER STANDARD nutzen wollen.Bitte deaktivierenSie sämtliche Hard- und Software-Komponenten die, in der Lage sind Teile unserer Website zu blockieren. Z.B. Browser-AddOns wie Adblocker oder auch netzwerktechnische Filter.

© STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. 2021Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf.Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet. Weiterlesen: DER STANDARD »

Marko Arnautovic schockt mit Wutjubel: Marko Arnautovic: 'Ich bin kein Rassist und werde niemals ein Rassist sein'

Nach dem dritten Tor gegen Nordmazedonien brach Marko Arnautovic in wilden Torjubel aus. Aus Serbien kommt nun der Vorwurf, dass es sich um rassistische Beleidigungen gehandelt haben solle. Der Torjäger stellt das in Abrede.

Scharfe Angriffe von Maurer gegen WKÖ: 'altes, unsoziales Denken'Der WKÖ-Vorschlag, das Arbeitslosengeld degressiv auf 40 Prozent des Letzteinkommens fallen zu lassen und die Notstandshilfe zu begrenzen, stößt auf Kritik Ich würde ja fast wetten, dass das eine Nebelgranate ist. Mahrer wurde vorgeschickt um vom Blümelthema abzulenken und den Grünen wurde zugestanden, dass sie sich aus der Steigbügelrolle, die sie in der Geschichte haben rausretten können. (Sorry für diesen Capt. Obvious Post) und passieren wird genau nix Ablenkungsmanöver von Maurer! Richtige Reihenfolge Causa Prima first: Blümel der Verfassungsbrecher Erst dann kann sie sich mir Mahrer anlegen…

Schlierenzauer nicht mehr im ÖSV-KaderEx-Weltmeister müsste sich nach einer verkorksten Saison außerhalb der Kaderstrukturen auf kommenden Winter vorbereiten

Sobotka will nach Kritik an Aktenlieferung vermittelnDer Nationalratspräsident lädt die Parlamentsfraktionen zu einer Besprechung mit dem Finanzministerium ein. Thema soll die umstrittene Klassifizierung der Akten sein Naaa bitte nicht er. 'vermitteln' klingt komisch :)) Einen Job als Ausschussvorsitzender?

Schottland: SNP-Wahltriumph befeuert UnabhängigkeitsdebatteBeflügelt von einem starken Ergebnis bei der Parlamentswahl in Schottland hat die Regierungspartei SNP den Druck auf London erhöht, ein neues Unabhängigkeitsreferendum nicht länger zu blockieren. Unabhängig davon, ob man mit ihrem Programm einverstanden ist: Die SNP erklärt sich nicht zur Siegerin. Sie IST die Siegerin 😇.