Das Comeback der britischen Balladenqueen Adele

Das Comeback der britischen Balladenqueen Adele:

18.10.2021 10:04:00

Das Comeback der britischen Balladenqueen Adele:

Mit der Veröffentlichung ihrer Single 'Easy on me' hatte die britische Sängerin Adele in den vergangenen Tagen alle Aufmerksamkeit für sich.

Foto: AFPAls unpünktlich gelten Briten eigentlich nicht. Aber mit guten Manieren allein können auch sie nichts gegen eine globale Pandemie ausrichten. So verzögerte Corona die Rückkehr eines britischen Superstars: James Bond. Scherz, heute geht es um Adele, die mit 120 Millionen verkauften Alben als eine der größten Popmusikerinnen der Insel gilt.

Nächster Paukenschlag: Auch Blümel tritt zurück! Schallenberg gibt Amt ab - Weg frei für Nehammer OÖ: Corona-infizierter MFG-Gemeinderat gestorben

Willkommen bei DER STANDARDSie entscheiden darüber, wie Sie unsere Inhalte nutzen wollen. Ihr Gerät erlaubt uns derzeit leider nicht, die entsprechenden Optionen anzuzeigen.Bitte deaktivierenSie sämtliche Hard- und Software-Komponenten, die in der Lage sind Teile unserer Website zu blockieren. Z.B. Browser-AddOns wie Adblocker oder auch netzwerktechnische Filter.

Weiterlesen: DER STANDARD »

Aus für das Vektor-Vakzin : Der Johnson & Johnson-Stopp wird sich unweigerlich auf die Impfrate auswirken

Das Regierungsinserat – Futter für den Boulevard47 Millionen Euro verfütterte die Regierung allein 2020 an dieses nimmersatte Wesen und zog damit ein in modernen Demokratien einzigartiges Ungetüm groß

Ö1-Morgenjournal: Kogler über Kurz-Rücktritt: Das lief hinter den KulissenErst unter parteiinternem Druck sei Kurz eingeknickt und habe Schallenberg als neuen Kanzler vorgeschlagen, so Kogler. Jo anders wirds gwesen sein. Der Kurz ist freiwillig zurückgetreten, weil er zuerst an sein Land denkt und dann an sich. Da speibt sich doch die Kuh beim Radlfahren an vor lauter Lachen. dochdiesindso 1) vanderbellen hat a_schallenberg OHNE Vorschlag zum BK ernannt! 2) Wäre sebastiankurz nicht zurückgetreten, wäre ihm vom NR das Misstrauen ausgesprochen worden. 3) Völlig unangebracht, quasi die ÖVP zu loben. WKogler

Ö1-Morgenjournal: Vizekanzler Kogler über Kurz-Rücktritt: Das lief hinter den KulissenErst unter parteiinternen Druck sei Kurz eingeknickt und habe Schallenberg als neuen Kanzler vorgeschlagen, so Kogler. Jo anders wirds gwesen sein. Der Kurz ist freiwillig zurückgetreten, weil er zuerst an sein Land denkt und dann an sich. Da speibt sich doch die Kuh beim Radlfahren an vor lauter Lachen. dochdiesindso Ich hoffe die Koalition hält wenigstens noch so lange bis die Steuerreform beschlossen ist. Internas ausplaudern WKogler, geht gar nicht! Kurz hat niemanden zu Vorschlägen gehabt dass müsste anderes geregelt werden …. Sieht man was raus gekommen ist. Unerträglich und grüne sollten aufhören sich und Menschen in Österreich was vorzumachen …. Ganze System seit Beginn diese Türkise Kurz Truppen „FAMILIE“ …. BEENDEN!

Warum das Beichtgeheimnis in Österreich unantastbar bleibtDer französische Staat hat die Schweigepflicht der katholischen Priester in Frage gestellt. Das wäre in Österreich undenkbar. Die Drohung mit der Hölle war offenbar ein wirksamer Schutz gegen Leaks. Jedenfalls ein besserer als unsere Gesetze.

Demokratie - 'Das politische System entspricht nicht mehr unserer Mündigkeit'Es knistert vielerorts im Gebälk demokratischer Systeme, das Vertrauen in die Politik sinkt. Sind unsere politischen Institutionen noch zeitgemäß...