Acht-Tore-Spektakel in Wolfsburg mit Sieg der Glasner-Elf - derStandard.at

28.11.2020 01:46:00

Acht-Tore-Spektakel in Wolfsburg mit Sieg der Glasner-Elf:

Schlager und Friedl spielten bei 5:3-Erfolg der Wolfsburger gegen Bremen durchFoto: imago/EibnerWolfsburg – Der VfL Wolfsburg hat seine Erfolgsserie in einem spektakulären Nordduell gegen Werder Bremen fortgesetzt und bleibt in dieser Bundesliga-Saison dank einer furiosen Angriffsleistung weiter ungeschlagen. Die Mannschaft des oberösterreichischen Trainers Oliver Glasner besiegte den Fast-Absteiger der Vorsaison mit 5:3. Die Niedersachsen, bei denen Xaver Schlager durchspielte, setzten sich damit auf den internationalen Plätzen fest.

Nehammer: „Völlig egal, aus welcher Partei“ Van der Bellen seit vier Jahren „gelassen“ im Amt Infektiologe: Auch vierte und fünfte Welle möglich Weiterlesen: DER STANDARD »