Schweizer Arbeitsmarkt – Zahl der offenen Stellen in der Schweiz wächst rasant

13.01.2022 17:33:00

Gemäss dem Swiss Job Market Index von Adecco verzeichneten alle Berufsgruppen und Regionen in der Schweiz eine steigende Nachfrage nach Arbeitskräften. Die Übersicht.

Mehr offene Stellen: Gemäss dem Swiss Job Market Index von Adecco verzeichneten alle Berufsgruppen und Regionen in der Schweiz eine steigende Nachfrage nach Arbeitskräften. Die Übersicht.

Gemäss dem Swiss Job Market Index von Adecco verzeichneten alle Berufsgruppen und Regionen in der Schweiz eine steigende Nachfrage nach Arbeitskräften. Die Übersicht.

3 Kommentare3Seit dem Frühling 2021 nehme die Zahl an Stellenausschreibungen stetig zu, heisst es in einem Communiqué vom Donnerstag. Handwerker arbeiten am Dach der Kapellbrücke in Luzern. (Symbolbild)Foto: Alexandra Wey (Keystone)Die Lage am Schweizer Arbeitsmarkt präsentiert sich weiterhin gut. Gemäss dem Swiss Job Market Index des Personalvermittlers Adecco waren im vierten Quartal 2021 satte 39 Prozent mehr Stellen inseriert als im Vorjahresquartal.

Sämtliche Berufsgruppen und Regionen verzeichneten eine steigende Nachfrage nach Arbeitskräften. Seit dem Frühling 2021 nehme die Zahl an Stellenausschreibungen stetig zu, heisst es in einem Communiqué vom Donnerstag.Weiter nach der Werbung

Weiterlesen: Basler Zeitung »

Siemens Landeschef Matthias Rebellius ist optimistischDer Chef von Siemens in der Schweiz, Matthias Rebellius, ist optimistisch für den Standort – trotz harter Währung, Fachkräftemangel und Streit mit der EU.

Swiss-Power in der NHL - Josi mit drei Assists, Meier mit einem Powerplay-TrefferIn der Nacht auf Mittwoch machte ein Schweizer NHL-Duo von sich reden. Roman Josi liess sich 3 Assists gut schreiben, MeierTimo erzielte 1 Tor. srfhockey

Verrückter Roland Collombin – Partys, Gefängnis, Unfälle – so lebt der wildeste Skifahrer der SchweizDer Walliser gewann in den 70ern die grössten Abfahrten. Er war kühn auf der Piste und ausdauernd in der Disco. Seine Devise: kaum arbeiten, viel verdienen.

Omikron in der Schweiz - Sind wir mitten in der Durchseuchung, Frau Stadler?«Die vielen Infektionen stellen das Gesundheitssystem und die Gesellschaft auf die Probe» – Taskforce-Präsidentin Tanja Stadler im Interview zur Omikron-Welle. Danke, aber ich hatte gar nicht vor, eine Prüfung abzulegen... 😂 Ein Austria-Simulationsforscher meint zu diesen Task Force-Berechnungen kopfschüttelnd „hypothetisch“ und versteht nur schon die Diskrepanz von 10-35% nicht.

Einreise-Drama um Tennis-Star – Das sagt die serbische Community in der Schweiz zum Fall DjokovicDer Djokovic-Krimi geht weiter. Bei den Serben in der Schweiz fallen die Meinungen zum Einreise-Drama in Australien unterschiedlich aus. Das haben sie bei Slobodan Milošević auch gesagt. Purer Nationalismus „Journalisten“ von 20Minuten : es ist vorbei. Geht auf die Journalistenschule um endlich Euer Handwerk zu lernen. Bastelt Euch ein Rückgrat aber lasst die alte Leier. Es ist ums Eck. Pandemie endet. Finito. Schämt Ihr Euch denn überhaupt nicht vor Euren Familien und Freunden ? Es ist ein Verbrechen!

Martin Blatter, Mitgründer von Threema, arbeitet für die ArmeeMartin Blatter, IT-Entwickler, erhält für die Nachrichten-App Threema quasi das Gütesiegel der Schweizer Armee. Dafür musste er gegen den Schweizer Überwachungsdienst gewinnen.

Publiziert heute um 08:46 Uhr 3 Kommentare 3 Seit dem Frühling 2021 nehme die Zahl an Stellenausschreibungen stetig zu, heisst es in einem Communiqué vom Donnerstag.Drucken Teilen Er leitet eine von insgesamt drei Sparten der Siemens AG: Matthias Rebellius.Roman Josi und die Nashville Predators reiten in der NHL die Erfolgswelle weiter.7 Kommentare 7 Ein Lebemann: Roland Collombin, Skistar der 70er-Jahre, posiert in seinem Carnotzet und zeigt den Sieger-Pokal von Kitzbühel.

Handwerker arbeiten am Dach der Kapellbrücke in Luzern. (Symbolbild) Foto: Alexandra Wey (Keystone) Die Lage am Schweizer Arbeitsmarkt präsentiert sich weiterhin gut. Dezember 2021) Daniel Winkler NZZ am Sonntag: Siemens beschäftigt 6000 Mitarbeitende in der Schweiz und ist seit Jahren der grösste Arbeitgeber des Landes in der klassischen Industrie. Gemäss dem Swiss Job Market Index des Personalvermittlers Adecco waren im vierten Quartal 2021 satte 39 Prozent mehr Stellen inseriert als im Vorjahresquartal. Grossen Anteil am Erfolg hatte Josi, der gleich bei drei Treffern seinen Stock im Spiel hatte. Sämtliche Berufsgruppen und Regionen verzeichneten eine steigende Nachfrage nach Arbeitskräften. Was macht Siemens besser? Service. Seit dem Frühling 2021 nehme die Zahl an Stellenausschreibungen stetig zu, heisst es in einem Communiqué vom Donnerstag. Immer mit den gleichen 2,23 Meter langen Ski, die daheim im Carnotzet ausgestellt sind.

Weiter nach der Werbung Ein solch rasanter und massiver Anstieg des Index sei seit Messbeginn im Jahr 2003 noch nie beobachtet worden. Damit ist der Nashville-Captain in der NHL die Nummer 2 unter den Verteidigern (hinter Victor Hedman mit 38 Punkten aus 38 Spielen). Selbst im Vergleich mit dem Vorkrisenquartal (Q4 2019) wurde ein eindeutiger Zuwachs von 18 Prozent erreicht. .