Oö: Lkw-Zug bei Waldburg über Böschung gestürzt → langwierige Bergungsarbeiten

Oö: Lkw-Zug bei Waldburg über Böschung gestürzt → langwierige Bergungsarbeiten -

27.01.2022 10:56:00

Oö: Lkw-Zug bei Waldburg über Böschung gestürzt → langwierige Bergungsarbeiten -

WALDBURG (OÖ): Am Mittwoch, 26. Jänner 2022, wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr Waldburg um 11.44 Uhr zu einem Verkehrsunfall nach Waldburg (Bezirk Freis

Aus bisher unbekannter Ursache kam der Lkw bei einem Verkehrsunfall von der Straße ab, rutschte über einen Hang und kam anschließend in einem Waldstück, halb im Erdboden eingegraben zum Stillstand. Um den Lkw zu bergen, rückten mehrere schwere Bergefahrzeuge an.

Unterstützt wurden sie dabei von der Feuerwehr, die am Nachmittag dann auch die Feuerwehr Kefermarkt zur Unterstützung alrmiert hat.Die Bergung des mit Tiernahrung beladenen Lkw dauerte mehrere Stunden. Noch bevor mit dieser begonnen werden konnte, musste der Treibstofftank entleert beziehungsweise in ein spezielles Gefäß umgepumpt werden um ein unkontrolliertes Austreten zu vermeiden.

Weiterlesen: Fireworld.at »

Oö: 18 neue 'Hochstapler' bei der Feuerwehr in Bad Wimsbach ausgebildetBAD WIMSBACH (OÖ): Eine umfassende Ausbildung steht bei der Feuerwehr an erster Stelle! Diese Ausbildung endet aber nicht bei feuerwehrspezifischen Geräten, s

„Müdes“ E-Auto: Käufer gewinnt Prozess in OÖNach 110 bis 120 Kilometern machte das E-Auto eines Mühlviertlers schlapp, musste an die Strom-Zapfsäule. Beim Kauf hatte man eine Reichweite von 230 ... 2018er E-Golf müsste in der Überschrift stehen Dumm gelaufen

Oö: Person in Alberndorf in der Riedmark aus Teich gerettetALBERNDORF IN DER RIEDMARK (OÖ): Dienstagabend, 25. Jänner 2022, wurden die Einsatzkräfte zu einer Personenrettung nach Alberndorf in der Riedmark (Bezirk Ur

Oö: 550 Schweine bei brennendem Stall in Brunnenthal Dank guter Belüftungstaktik gerettetBRUNNENTHAL (OÖ): 10 Feuerwehren mit 150 Einsatzkräften bekämpften am 25. Jänner 2022 einen Brand eines landwirtschaftlichen Objekts in der Ortschaft Atzman

Oö: Rettung auf engstem Raum → Katze in Bad Ischl aus Kanal geholt

Oö: Brand im Feuerwehrhaus Schweinsegg-Zehetner → Brandmeldeanlage verhindert vermutlich enormen SchadenTERNBERG (OÖ): Um 07:40 löste am 25. Jänner 2022 die Brandmeldeanlage aus und die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Schweinsegg-Zehetner (Gemeinde Ternber

tadt) alarmiert. Ein Lkw stürzte dabei über einen Hang und kam dort im feuchten Boden zum Stillstand. Aus bisher unbekannter Ursache kam der Lkw bei einem Verkehrsunfall von der Straße ab, rutschte über einen Hang und kam anschließend in einem Waldstück, halb im Erdboden eingegraben zum Stillstand. Um den Lkw zu bergen, rückten mehrere schwere Bergefahrzeuge an. Unterstützt wurden sie dabei von der Feuerwehr, die am Nachmittag dann auch die Feuerwehr Kefermarkt zur Unterstützung alrmiert hat. Die Bergung des mit Tiernahrung beladenen Lkw dauerte mehrere Stunden. Noch bevor mit dieser begonnen werden konnte, musste der Treibstofftank entleert beziehungsweise in ein spezielles Gefäß umgepumpt werden um ein unkontrolliertes Austreten zu vermeiden. Dafür wurde das Gefährliche-Stoffe-Fahrzeug aus Kefermarkt zur Einsatzstelle hinzugezogen. Der Rettungsdienst versorgte den Lkw-Lenker, eine weitere Behandlung im Krankenhaus war jedoch nicht notwendig. Erdreich muss in den kommenden Tagen abgegraben werden, nachdem Treibstoff in den Boden gelangt ist. Die Böhmerwaldstraße war zwischen Bad Leonfelden und Freistadt für mehrere Stunden gesperrt. Die Feuerwehr Waldburg rückte erst um 23.48 Uhr ein.