Oö: Person in Alberndorf in der Riedmark aus Teich gerettet

Oö: Person in Alberndorf in der Riedmark aus Teich gerettet -

26.01.2022 10:19:00

Oö: Person in Alberndorf in der Riedmark aus Teich gerettet -

ALBERNDORF IN DER RIEDMARK (OÖ): Dienstagabend, 25. Jänner 2022, wurden die Einsatzkräfte zu einer Personenrettung nach Alberndorf in der Riedmark (Bezirk Ur

Ersten Informationen zufolge stürtzte eine ältere, männliche Person aus bisher unbekannter Ursache in einen etwas abgelegenen Teich. Seine Frau bemerkte den Vorfall und alarmierte die Einsatzkräfte. Noch bevor diese am Einsatzort eintrafen, konnte der Mann aus der Notlage befreit werden.

Weiterlesen: Fireworld.at »

„Ich werde bis zum Tod dafür kämpfen, den Menschen Hoffnung zu geben“

Die weltberühmte Verhaltensforscherin Jane Goodall über das Leben mit Schimpansen, die Armutsbekämpfung als wichtigen Hebel für den Artenschutz und warum sie zu Beginn der Pandemie – im Alter von 86 Jahren – Veganerin wurde Weiterlesen >>

Verbrannte Leiche in OÖ gefunden, Polizei ermitteltMysteriöser Leichenfund in Oberösterreich. Auf einem Firmengelände wurde ein Toter entdeckt. Die Polizei ermittelt.

Oö: Reh in Kremsmünster aus Teich gerettet

Oö: Rettung auf engstem Raum → Katze in Bad Ischl aus Kanal geholt

Oö: Drei Pkw in Alko-Unfall auf der B 1 in Linz involviert

Oö: Brand im Feuerwehrhaus Schweinsegg-Zehetner → Brandmeldeanlage verhindert vermutlich enormen SchadenTERNBERG (OÖ): Um 07:40 löste am 25. Jänner 2022 die Brandmeldeanlage aus und die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Schweinsegg-Zehetner (Gemeinde Ternber

Oö: Vier Feuerwehren bei Brand eines Hackschnitzellagers in Wartberg an der Krems im EinsatzWARTBERG AN DER KREMS (OÖ): Vier Feuerwehren standen am Dienstag, 25. Jänner 2022, bei einem Brand eines Hackschnitzellagers im Nebengebäude eines Vierkantho

fahr-Umgebung) alarmiert. Offenbar stürtze eine ältere Person in einen Teich und drohte zu ertrinken. Ersten Informationen zufolge stürtzte eine ältere, männliche Person aus bisher unbekannter Ursache in einen etwas abgelegenen Teich. Seine Frau bemerkte den Vorfall und alarmierte die Einsatzkräfte. Noch bevor diese am Einsatzort eintrafen, konnte der Mann aus der Notlage befreit werden. Er wurde vom Notarzt versorgt und vermutlich für weitere Untersuchungen in ein Krankenhaus gebracht. Augenscheinlich endete der Vorfall jedoch glimplich.